Beiträge von Maeter

    Das mit dem anime ist jetzt nicht falsch, aber was hat das mit der Realität zu tun? Anime spiegeln sicher nicht das wahre Japan wieder. Anime eignen sich nicht die japanische Kultur kennen zu lernen oder die japanische Sprache. Highschool Filme zeigen ja auch nicht wie eine echte highschool in Amerika aussieht.

    Alleine deswegen hätte ich keine Verbindung aufbauen können zu deinen Beiträgen

    Stimmt schon.

    In meinem kopf ist die vorstellung genau präzisiert.

    Ich kann nicht erwarten das es jeder mit genau gleicher harmloser sicht- und symbolweise sieht wie ich.

    Ich habe es versucht zu erklären, mehr kann ich da auch nicht tun. 😅


    Aber genauso versteht man auch nicht immer unbedingt wie andere genau ticken und sich vorstellen wie sie ihre meinung beziehen.^^


    Ich meine, ich mag es gerne, versuchen zu verstehen wie andere ticken und denken.

    Ich könnte mich aber auch darauf spezialisieren alles misszuverstehen. Wie würde das hier dann wohl alles ablaufen? 😬

    Nochmal da wir uns nicht kennen hätte ich diesen Zusammenhang nie machen können. Ich habe auch Anime Situation noch nie in meinem Leben in Verbindung mit der Realität gebracht und schon gar nicht mit fremden Menschen

    Ich weiß.^^

    Es ist auch an sich okay wenn man darüber nicht erfreut ist oder es erstmal missversteht. Ich hab es mehrfach erklärt, auch wie es gemeint war.

    Wenn man es nicht glaubt oder seine ansicht einer bedrohung weiter inne hält, was soll ich da machen? :dk:


    Gut das alle länder und kulturen immer die selben sitten, temperamente und sprichworte haben.^^


    nicht auszumahlen wenn es da auch noch andere sprüche gibt als hierzulande schon fremd sind. :ugly:


    Nochmal da wir uns nicht kennen hätte ich diesen Zusammenhang nie machen können. Ich habe auch Anime Situation noch nie in meinem Leben in Verbindung mit der Realität gebracht und schon gar nicht mit fremden Menschen

    Falls du anime meinst und nicht kennen können, im bereich der yukata beispiele erachtete ich es z.b.

    Aber ja, wissen dürfte ich es nicht. ^^

    lKingt zu mindestens nicht mehr nach einer Backpfeife dennoch schwierig die Aussage. Da wir uns nicht kennen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ich dies auch negativ aufgefasst hätte

    Das genannte beispiel der alternative kenne ich halt auch als eine weise und spruch (auch da wird nur der hinterkopf getätschelt und nicht geschlagen). Du bist ja auch anime fan. Stelle dir die situationen mancher animes vor, in denen die backenklatsche mit einem sympathischen lächeln vorkommt.

    So war das gemeint. Und das ist auch nicht weil ich eine person hasse oder scheisse finde. Ganz im gegenteil. Wie in den anime auch. 😅


    Das du mich als dumm erachtest,hab ich dann jetzt auch langsam verstanden und vielleicht verstehst du ja auch ohne solch respektlose Gesten das ich dir dafür jetzt einfach weder mit Gewalt oder Beleidigung drohen muss noch das Bedürfnis hab,dir daraufhin eine Dankesrede zu verfassen. Muss ich akzeptieren,macht uns halt jetzt nicht zu superbesten Turmkumpels

    Da liegst du falsch. Sogar vollkommen falsch. Auch wenn hier schon zweimal falsch schreibe, als dumm betrachte ich dich noch lange nicht...

    Man kann normalerweise nicht einfach in den kopf anderer schauen um zu wissen was die meinen.

    Das hat nichts mit dumm zu tun, wenn man da was nicht weiß..

    Aber man kann versuchen zu ergründen wie und warum wer denkt wie er denkt.

    Und das halt ohne schublade auf und schublade zu.^^


    Mag sein dass du dich missverstanden fühlst, mich so herablassend behandeln zu wollen,dient zumindest bei mir nicht als Anreiz,das ich mir mehr Mühe geben wollte dabei. Hat auch nix mit der Unruhestifter Rolle in der du mich glaub gern hast zu tun.Finde es einfach,so wie du beschreibst nur respektlos

    Okay. Dann sorry.

    Dann wäre es ggf tatsächlich besser sich zu ignorieren. Ist meine art, ohne herablassend sein zu wollen.

    Nicht jeder ist für jeden geschaffen.^^

    Zum Thema mir eine klatschen - selbst wenn du denkst,man kann ne Drohung freundlich verpacken, bleibt's ne Drohung,also was erwartest du da jetzt von mir?das ich so aus der Reserve hüpf,das ich mir ne Sperre hol

    Nein. 😂

    Ich hab auch meine freundin häufiger so geklatscht. Sie würde es aber nie gewalttätig nennen. Es ist ein freundliches symbolisches (vorallem harmlos lasches) klatschen dafür, das man mich vollkommen missversteht. 😂

    Sie würde es sogar eher als tätscheln bezeichnen. 😅


    Mit dem Wort Interpretation triffst du es ja schon gut, ich interpretier halt vieles anders als du ,hab mir aber auch vorgenommen auf manche jetzt einfach nicht mehr weiter einzugehen,weil ich die Diskussion unfruchtbar fand,irgendwann wird's halt auch bunt wenn belegt wird,das Worte wie Neger und Zigeuner diese Menschen beleidigen und andere halt auf ihr Recht auf freie Soßennamen-Wahl bestehen ,gerade das Wort Schweinsohren wollte ich heute eigentlich nicht mehr lesen müssen

    Naja, es wurde auch nie sinnvoll oder angenehm darauf eingegangen warum er es so sieht. Zugegeben, saurunu prescht gerne selber aggro vor, aber zu verstehen warum er denkt wie denkt, darüber sollte man auch mal nachdenken. Ich kann das auch, ohne das ich davon ausgehe oder das gefühl habe, es mit einem rassisten oder etwaiges zu tun zu haben. :dk:


    Wäre bei deinem Beitrag nicht der erste Absatze könnte ich ja fast glauben du möchtest einen friedlichen Umgang in dieser Diskussion

    Ja, mir scheint als würde meine darstellung tatsächlich aggressiv wirken. 🙈

    Es ist symbolisch gedacht. Wenn ich schreibe tätscheln oder streicheln, kann man es auch nicht auffassen wie es gemeint ist. 😂

    Es soll klingen bzw wirken wie ein schlag auf dem hinterkopf, um das gedächtnis anzuregen.^^

    Diejenigen die mit mir auf einer Seite Argumentieren wollen übrigens keine Zwietracht schüren sondern gegen Diskriminierung argumentieren,das Feindbild der Antifa schüren hier ja eher andere

    Ich würde dir grad gerne eine klatschen. Aber freundlich klatschen , mit einem charmanten lächeln im gesicht. 😂


    Besonders jetzt von allen beteiligten seiten sehe ich hier nirgends antifa feindbild.


    Es war eine gesunde diskussion bis manche teile darin übergingen sachen für sich zu interpretieren, die so vermutlich nicht mal gemeint sind und auf anderer seite dann plötzlich so dämlich anschuldigungen kommen.


    Wenn man sofort beleidigte leberwurst spielt und den trotzigen spielt in dem man auf solche art verteidigung schaltet, dann muss man sich nicht wundern wenn leute immer davon reden 'das linke so extreme mit unveränderbar rakikalen ansichten sind'.

    Ich hab nichtmal plan davon ob du links bist oder grün oder sonstwas, ich versuche parteigesinnungen immer gerne zu vergessen, da sie nicht bestandteil meiner betrachtung in einer diskussion sein sollen.


    Insgesamt, bin ich leicht enttäuscht. Ich erkenne im gesamten diskusdionszyklus niemanden der rassismus befürwortet, eher nur jene die sowas nicht möchten.

    Trotzdem scheint man sich so zu bekriegen, als wäre man feinde.


    Dazu noch folgendes.. wenn man nicht mal mit nichtrassisten, bzw (zumindest in meinen fall) jemand der rassismus etc verabscheut, sich verständlich entgegen kommen kann ohne das es dabei endet, das selbst solche sich wie rassisten fühlen sollen...dann viel spaß bei dem projekt die welt von rassismus zu befreien. ;)


    Damit macht man rassismus tatsächlich zur normalität.. 🙄

    Ich halte das für strategie so zu tun,als wäre Rassismus ein Problem,das durch die entsteht,die darüber sprechen. Von einigen klugen rechten bewusst erdacht und dann unter zugegebenermaßen klugen vorwänden angeblicher Toleranz an leichtgläubige im Internet verschachert die dann wirklich denken Toleranz zu verbreiten indem sie antifaschistische Kräfte zum schweigen zu Bringen versuchen. Es ist nur meine Ansicht dazu und ich bleibe dabei ,ich halte Schweigen für falsch und ich halte viele zwar nicht wirklich für rechts aber rechten bauernfängern auf den Leim gegangen

    Solltest du mich ebenfalls darin einbeziehen, dann zwei sachen:


    1. Ich fühle mich zutiefst beleidigt.


    2. Scheinen die perspektiven und einstellungen gegenüber menschen wohl iwie gleich sein, aber anders damit umgegangen werden. Schweigen, nein schweigen muss man nicht wenn es brisante vorfälle gibt. Es geht bspw nicht darum ob jemand direkt in nazi-o-ton labert, oder offensichtlich einer solchen gesinnung etc ist, fremdenfeindlichkeit auszudrücken.

    Es feht hier eher darum dinge hochkochen zu lassen, obwohl da eigentlich kein direkter grund bestand.

    Das beispiel mit dem t-shirt von donkey fand ich da gut gewählt.

    Wieso muss man da zwingend rassismus sehen?

    Weißt du was sowas für mich bedeutet? Das bedeutet: hüte dich davor bilder mit leuten dunkleren hautteint zu posten.

    Poste nur noch was mit 'WEIẞEN'

    Mit sowas macht man mich quasi rassistisch, weil ich aus vorsicht nun unterscheiden muss...

    Rassismus kann man eben nicht mal durch ein einziges Gespräch für alle klären. Das Problem ist bis heute nicht geklärt... ignorieren würde jetzt nur eins schaffen: Akzeptanz und das ist das letzte was man will

    Ich verstehe den sinn dahinter auch ganz anders.

    Wenn etwas passiert, das vlt rassistisch war, vlt auch nicht (derjenige hat letzendlich nicht rassistischt gedacht oder handeln wollen), dann kocht das die gemüter auf, obwohl eigentlich nichts schlimmes passiert ist.


    Und joa, von dem was ich so mitbekomme gibt es auch in beziehungen gerne streits wo mal was vorgekommen ist und dann gerne jenes wieder vorgeworfen und hervorgezückt wird, wobei das garnicht so der fall war. XD

    Da gab es doch mal einen Werbe-Rassismus-Skandal mit den kleinen dunkelhäutigen Jungen, der ein T-Shirt mit "I like Monkeys" anhatte. Meiner Meinung nacht hatte die Person, die irgendeinen Zusammenhang darin gefunden hat und dann das Fass aufgemacht hat ein Problem mit Rassismus - denn wer keinen Unterschied zwischen den Menschen sieht, der denkt auch nicht rassistisch und welches Kind mag schon keine Affen

    Genauso denke ich auch häufig wenn ich manches dann im vorwurf lese. 😅

    Damit meint er dass man aufhören soll die Suppe immer wieder hochkochen zu lassen. Es ist wie ein Streit in einer Partnerschaft, wenn man das Thema immer wieder hoch holt, dann ist ein heilender Effekt unmöglich. Diese Heilung ist garnicht erst gewollt und es wird noch lange dauern, bis es die meisten Menschen merken

    Partnerschaft. :ugly:

    Vor ein paar jahren gab es ja mal deftig die intitiative mann und frau geichzustellen.

    Gibt es heute natürlich auch noch, aber ich meine hochgekocht als öffentliche präsenz.

    Gab auch viele tv-shows. Dummerwejse dann viel sowas wie: 'mann gegen frau', wo es immer um ein geschlecht gegen geschlecht ging und sendungen wo man stärken bzw schwächen jener geschlechter extrems heranführte.

    Ja, so funzt das mit dem versuch man solle alle gleich betrachten richtig gut. :ugly:

    Ich bin mir auch ziemlich unsicher ob Rassismus weniger oder mehr wird. Einerseits sind wir so gut vernetzt das fremde Kulturen nur wenige Klicks entfernt sind. Ich konnte schon so oft einfsch nebenbei mit Japanern, Indern oder Amerikanern schreiben. Wir sind so nah wie noch nie. Es ist so leicht neue Kulturen kennen zu lernen und für mich fühlt es sich normal an.

    Auf der anderen Seite gibt es die Leute die cultural appropriation anprangern. Diesen Leuten ist es auch ziemlich egal ob es wirklich respektlos war oder aus Liebe zur anderen Kultur passiert. Sowas trennt meiner Meinung nach wieder Gruppen. :/

    Jap, die möglichkeiten sind eigentlich besser denn je. Auch allgemein würde ich aus direktem umfeld und dem erleben auf offener straße sagen, es wird besser. 🤔


    Der begriff cultural appropriation sagt mir nun nicht wirklich viel, ich verpasse solche 'trends' wohl.


    Aber besonders mit dem beispiel von kindra...

    Bei cultural appropriation ist ja häufig das Problem, dass man sich dann die eine coole Sache aus einer Kultur nimmt, die einem gefällt, ohne den Rattenschwanz mitzunehmen, der daran hängt. Du musstest dir, wenn du dir eine bestimmte Frisur "nimmst", nicht alle paar Tage durch die Haare wurschteln lassen oder dir Kommentare anhören, wie es diesen Menschen eben täglich passiert

    ... verstehe ich eh nicht so ganz. Frisuren bspw sind doch nun nicht immer auf bestimmte völker oder wie auch immer gepachtet. 😅

    Ich sehe das wie du, wenn ich bspw einen kimono cool finde, dann habe ich halt auch mal lust und interesse einen zu tragen. Auch wenn das eher in der asiatischen kultur häufig ist, darf mir das ja auch gefallen. Vlt gefällt es einem sogar so gut, das man es ständig trägt. Das anzuprangern wäre wie du sagst eine trennung, da man bewusst sagen würde: das ist nichts für einen bierbäuchigen lederhosenträger, das dürfen nur jene andere spezielle leute aus bla bla.


    Und selbst wenn man in frisuren rumwurscheln will Kindra , dann doch eher wegen der frisur selbst? Was ist daran schlimm. Im grunde sagst du sogar das es auch so ist, wenn ein vermeintlicher inländer es trägt und zudem, wenn es auch bei denen passiert die ihr einer anderen gruppe zuordnet, dann kann man zumindest positiv sehen, das man der person offen gegenüber steht. Sonst würde man nicht in haaren wurschteln wollen.

    Haare wurscheln mag ich btw bei niemanden gerne. 😂


    Ich hab auch mal gelesen, dass das Z-Wort im Osten ganz normal für die Menschen da ist. Ob das wirklich so ist, weiß ich nicht, aber ich wage es einfach mal zu bezweifeln

    Z-wort? 🤔

    Zarathustra  HAL 9000

    Durchaus im bereich des möglichen.^^

    Naja ich wollte eigentlich die ganze Zeit mehr das Thema Richtung Satire etc. bewegen aber iwie ist es ganz schön abgedriftet

    hmm, ich kenne die neuen shows nicht von ihm.

    Ich persönlich halte es mittlerweile generell schnell für übertrieben, wie schnell man in allem ernstzunehmenden rassismus etc sieht.

    Ich persönlich bin da eher locker, ich kann über andere lachen, ich kann mich sogar selbst in den dreck ziehen und darüber lachen.

    Ich kann darüber lachen wenn man witze über länder macht, selbst mit lächerlichen klischees, ebenso kann ich lachen wenn man so witze über 'deutsche' oder deutschland macht.

    Das ding ist, alles davon ist ziemlich surreal. Selbst wenn bei manchem zeug ein kleines stück wahrheit dran ist, ist meine einstellung den leuten gegenüber, nicht anders wie sonstigen leuten hier. Mensch ist mensch, ob aus land x oder y, ich hege weder einen generellen groll denen gegenüber, noch empfinde ich in mir etwas, das sie abgewertet mir gegenüber wären.

    Meine grundsätzliche einstellung anderen gegenüber ist tief in mir ziemlich neutral, hautfarbe, herkunft und sonstiges worin man scheinbar gerne gruppen teilt und definiert, sind mir da eigentlich vollkommen egal.

    Ich mochte es immer total gerne leute aus anderen ländern und kulturen kennen zu lernen und mit denen in kontakt zu treten.

    Das war auch ein grund warum ich damals weltjugendtag-köln komplett mitgemacht habe. Bei uns waren erst eine gruppe aus schweden zuhause und die zweite woche in köln selbst war es ein festival an menschen aus aller welt. Einfach nur unfassbar schön gewesen das ganze.


    Ich weiß nicht ob und inwiefern rassismus und diskriminierung schlimmer wird, eigentlich würde ich erwarten das unsere gesellschaft mit fortschreitender zeit mehr akzeptanz und belanglosigkeit für solche vermeintlichen gruppen hat, die halt keine gruppen sein sollten.

    Entweder wird es wirklich schlimmer (das weiß ich nicht) oder man setzt einen solchen fokus auf das unterbinden, das es dadurch fast schon schwer wird da keine 'andersartigen' gruppen zu sehen. 😕


    Ich wusste bis vor kurzem auch nicht das die Bezeichnung "Zigeunersoße" diskrimierend ist, ich kann nur wiederholen das ich viele Karten kenne auf denen diese Bezeichnung wirklich drauf steht. Ich könnte jetzt sogar Screenshots posten, ich denke mir sowas ja nicht aus und weil es hier im Ruhrgebiet auf so vielen Karten drauf steht habe ich mir nie irgendwas negatives dabei gedacht wenn ich mein Schnitzel mit Paprikasoße bestellt habe

    Glaube ich dir, ohne selber hier karten vor augen zu haben, könnte ich darauf wetten das bei vielen dieser begriff noch hier draufsteht.

    Der begriff fällt hier auch im offenen sprachaustausch mit anderen noch sehr sehr häufig.

    Darum geht es ja auch nicht,aber man kann ja darauf hinweisen,ich wußte bis vor kurzem nicht,das das Wort Eskimo beleidigend ist,diese Menschen möchten korrekt als Inuit bezeichnet werden.gut,ich treff selten Inuit,aber wenn's dann passiert,bin ich froh das ich einen guten Start ins Gespräch hinlegen kann.

    War mir ebenfalls nicht bekannt.

    Ich checke sowas auch nicht. Seit kindauf bekommt man diese begrifflichkeit vorgesetzt, selbst in kinderbüchern damals. Jeder hat sie so genannt wenn es thema war. Gut, inuit hab ich auch schon mal kurz wo gehört, dachte aber es wäre eine art stamm. 🙈


    Wieso wird das wort so verbreitet wenn es doch so beleidigend etc ist. 🙄

    Manchmal frage ich mich, ob manche wörter erst mit der zeit zu einer beleidigung etc werden.

    Wie nennt man die Soße denn in deiner Region?

    Paprikasoße ist das einzige was ansonsten für mich Sinn macht, weil das die Hauptzutat ist

    Mir war sie damals immer als zigeunersoße bekannt, stand auch immer an den tafeln und in den karten. Ich kannte keine andere bezeichnung dafür.

    Ich weiß auch nicht was heutzutage auf den speisekarten steht, da ich schon ewig nicht mehr in die schnitzelsparte geschaut habe.



    Btw da es hier ja auch mal kurz um unwissenheit zu rassistischen/diskriminierenden äusserungen ging:

    Ich habe lange, sehr sehr lange zeit geglaubt/gedacht 'Zigeuner' sei eine begrifflichkeit für eine lebensweise von völkern, ähnlich wie bspw nomaden. 😅

    Das es rassistisch/diskriminierend ist, ist echt noch nicht so lange her wo mir das klargestellt wurde.


    Als kind kannte ich auch die bezeichnung ne*erküsse, das der begriff nicht glücklich ist, war mir sehr schnell klar. Als dann iwer sagte sie hießen sogar mal moh*enköpfe, fragte ich warum man sie denn dann nicht einfach so nennt?

    Das dieser begriff halt noch rassistischer/diskriminierender ist, davon hatte ich keinen schnall. 😅


    Ich hab aber eh nie verstanden warum man abwertende wörter für völker oder länder braucht.

    Als mich in der 8ten klasse das erste mal jemand kartoffel nannte, wusste ich damit auch michts anzufangen. Eigentlich weiß ich bis heute nicht mal wieso das nun beleidigend für mich sein soll. :ugly:

    Zu Steak bestellt man auch keine Paprikasauce, außer man leidet maximal unter Geschmacksverirrungen. Da kommt außer Salz und Pfeffer nichts drauf. Maximal ein bisschen Kräuterbutter lasse ich durchgehen. Obwohl, naja, die Piefkes essen ja auch Majo zu ihren Pommes, da hauen die sich auch Sauce auf das Steak

    Ich meine auch diese anderen großen flatschen. 😂

    Edit: schnitzel. Sorry, ich kam nicht auf das wort. 😂

    Ich muss gestehen, ich hätte bis nun grad eben nicht gewusst, wie sie nun heißt.

    Also paprikasoße sagte mir vorher garnichts. 😂


    Ich muss aber dazu sagen, ich bestelle im restaurant nahezu nie steak und auch allgemein bevorzuge ich nur pilz bzw pfeffersoße und anderes war nie thema bei mir.^^

    Du kannst ja gern mal in den allgemeinen Nintendo Switch Thread gehen und schreiben: BotW ist das beste Spiel der Welt, Fakt. Dann siehst du, das Fakt durchaus so behandelt wird

    Soll ich dann schreiben 'meiner meinung nach' fakt? das thema meine meinung gabs da ja auch grad erst. :troll:


    Vollkommen irrelevant. in der regel zieht man für seine meinung 'fakten' in betracht. Andernfalls wäre die meinung eine grundlose meinung.


    Mehr sagt auch hal nicht.

    Im switchthread hast du es doch selber gesehen.

    Einige sagen leere welt, andere behaupten das gegenteil? Wer hat nun recht? Welche fakten sind wahr? 😁

    och, normalerweise sollte ein Fakt genau das sein

    Sollte es, wird aber nie so behandelt.

    Daher kann man fakt nicht mehr als das sehen wofür es mal gedacht war.


    und ein fakt ist nur etwas was der tatsache entspricht soweit ich weiß?

    Es wird halt übernutzt und zweckentfremdet.

    Da meine Meinung ja nicht widerlegt und belegt werden kann, kann ich ja durchaus sagen: Meiner Meinung nach, ist die Erde ne Scheibe und GTAV viel besser als Nier Kindra . 8o Achja und das ganze ist natürlich ein Fakt

    Dein persönlicher fakt. ;)


    Wenn du damit zufrieden bist und andere fakten nicht sehen willst, mein problem ist das nicht. XD


    Fakt=grund der meinung.

    Ein fakt muss nie richtig sein oder für alle gelten. ;)

    :

    Maeter weil es halt keinen "persönlichen Fakt" gibt. In deinen Beispiel, das ich ruhig sagen kann das GTAV das beste Spiel aller Zeiten ist, ist es eben kein "Fakt" sondern eine Meinung. Lol

    Ja, und wie kommst du zu der meinung? Auch aus heiterem himmel einfach so? Fakten sind quasi gründe. Nur nicht fanz gleich.^^



    Meine Meinung, die Sonne würde sich um die Erde drehen, beruht dann eben nicht auf Fakten, sondern auf eine subjektive Wahrnehmung, die durch die Fakten widerlegt wird

    Ich sehe das wie hal.

    Ich meine, puh, als jemand meinte die erde wäre keine scheibe.

    Ja fakten können widerlegr werden, sogar nochmals widerlegt werden.

    Warum baute man atomkraftwerke wenn diese nicht das beste mittel sind? Ja, weil damalige fakten so schöner wirkten und man nun dabei ist von einem zum nächsten zum springen. Elektroautos sibd noch nicht mal richtig in serie werden stimmen zu wssserstoff laut.

    Fakten sind selten für alles überall und jeden gültig.