Beiträge von SuMs3MaNn

    Natürlich war nicht alles perfekt, deutlich konservativer, aber immerhin hatten die Spiele noch einen gewissen Mindeststandard zu erfüllen in Sachen Umfang usw.... das und die Tatsache das er, verglichen mit den aktuellen Obersten klein angefangen hat und selber als Entwickler tätig war und sich dann eben hochgearbeitet hat und nicht wie die zwei Hammel lediglich aus dem Finanzsektor kommen, sprich ausschließlich Profitorientiert mit minimalen Aufwand ohne richtiges Fachverständnis für die Materie, handeln.


    Und genau wegen Leuten wie dir, die reudige Methoden wie kaum Basiscontent dafür Salamicontent schön im Nachhinein (am besten fehlen noch diverse Standardmodi bzw. sind diese mit Onlinemodi aufgezwungen gekoppelt), die sowas auch noch verteidigen und schönreden (Hallo Pokeeemon) bekommt man in Zukunft immer mehr von Spielen der Sorte Halbherzig, unfertig garniert mit lecker Microtransaktionen....und sowas, weil selber wohl etwas anspruchslos, abfeiern was mit keiner Logik der Welt zu erklären ist...die Branche hat wohl alles richtig gemacht...die Spieler der Generation Smartphonegames so zu erziehen das sie es toll finden verarscht zu werden.


    ...fader Beigeschmack ist aber leider das Spieler die von Nintendo und jeder anderen Entwicklerfirma weitaus mehr gewohnt sind, weil Sie mit inovativen und ideenreichen Spielen mit Tiefe überhaupt erst zum Gamer wurden, unter dieser Fehlakzeptanz mitleiden müssen. Ernsthaft ...wo ist z.B. Mario Golf noch Mario Golf, wenn man mal die Mindestanforderung, dass sie ein paar Nintendo Charakter reingepflanzt haben außen vor lässt. Oder Assassins Creed usw. ...nur noch Einheitsbrei aus Gameplaysicht...Optik täuscht die Leute gerne mittlerweile über alles weg...hauptsache man bekommt ganz viele Goodies geschenkt und kann ein roser Einhorn durch die Wüste reiten...vorausgesetzt die 8€ werden dafür locker gemacht...was wohl irgendwie ja leider Tatsache ist sonst würden sie den Mist ja nicht anbieten.

    ....in Zeiten der Entrüstung über jeglichen Kleinkram gibts wohl einfach trotzdem zu viel Leute die das gut finden bzw. denen es egal ist....ohne ein Signal zu setzen wird das nichts. Ergebnis sind dann solche Zustände wie beim neuen Mario Strikers...kaum mehr Content und Salamitaktik. Früher gabs sowas Ingame einfach Standard...im Spiel...von Anfang an...noch besser formuliert wäre es eigentlich so....DIESE NEUEN KOSTÜME waren das normale Aussehen der Nintendo Charakter und alles andere waren nette zusätzliche freischaltbare Kostüme für die die es gerne etwas anders haben möchten. Sorum und nicht diesen MIST seit Tennis. By the way...wo zum Henker sind eigentlich die ganzen Maps hin die dem Titel den Namen geben geblieben? Mushroom Kingdom gibts auch nicht mehr ...nur noch so ein pseudo Mischmasch aus sehr mieser realer Grafik und ein paar wenige Nintendo-themed Figuren.


    Echt eine Schande langsam was aus Nintendo geworden ist seit Iwata weg ist und diese Buisness Honks den Laden total entkräten...wird einfach nur noch Minimalprinzip gefahren und das vom Feinsten...und wieso auch immer werden am Ende die lieblosen neuen Versionen am erfolgreichsten...was eher an der Konsolenbasis liegt und nicht an der Qualität...mal schauen ob sie damit nicht ordentlich ne Bruchlandung machen werden.

    Ich gehöre zu den wenigen, die dieses Vorgehen gsr nicht so schlecht finden. Das Spiel hole ich mir so oder so. Dadurch, dass immer mal wieder neue Chars, Gegenstände oder was auch immer dazukommen, bleibt es spannend. Das Metagame passt sich an und man freut sich, wieder etwas Neues auszprobieren. Verstehe aber die Leute, die nicht die Katze im Sack kaufen möchten. Die können ja abwarten.

    Finde das Problem.... 1. bei den ganzen Titeln vorher hats auch nicht sonderlich gut funktioniert...da muss ich mich ewig durch nicht vorhandene Onlinelobbys bei Golf oder Tennis quälen (und wenn was gefunden wird, meist mit mieser Verbindung) um Rang A zu ergrinden um einen schimmligen Inhalt zu bekommen, wie zB grad das normale Luigi Kostüm bei Golf...was eigentlich in einem Mario Spiel Standard vorhanden sein sollte...weil der Inhalt nach einem Monat nicht mehr vorhanden ist, geschweige denn wie man bisher gesehen hat, dass es danach in keiner Form mehr nachholbar war an Content. lächerlich ....Nintendo stand mal für Qualität aber mittlerweile sind das genau so Geier wie die anderen. Halbes Spiel auf der Cartridge ( Problem 2. ...der Inhalt ist nicht auf der Karte ...sprich kein Vollwertiges Spiel mehr zu Beginn, was Nintendo damals lange zum Glück nicht gemacht hat sondern ...Qualität und das im vollen Umfang...man könnte jetzt noch aussschweifen Thema zB der Grafik von Golf und den Lieblosen, ganz und gar nicht Mario-mäßigen Maps usw. aber nun gut)....


    FAKT ist...immer mehr schnell dahinprogrammierter Mist sei es Grafik, Umfang und irgendein Zwanghafter Onlinemurks (siehe Sports) um ihren lächerlichen Online Service zu rechtfertigen der wie man leider bei Tennis Golf usw immer noch Verbindungsmurks ist. Wieso nicht einfach die alte Virtual Console inkl Gamecube Games bis dato noch nicht existent ist ist mir eh schleiherhaft...Nintendo ist mit der neuen Führungsriege nur noch auf minimalprinzip Tour ...das Zelda Team mal außen vor gelassen. Schnelles Geld dank Nostalgie...echt frustrierend mittlerweile...und ich bin eingefleischert Fan seit dem NES....cheers

    Naja aus technischer Sicht ist lediglich Soras Charaktermodell besser geworden aber anhand von der recht trist in schwarz weiß gehaltenen Umgebung kann man jetzt nicht sonderlich viel erkennen. Die Passanten z.B. wirkten tatsächlich grafisch nicht sonderlich toll...bissl Sega Style...Shenmue...der dritte sah jedenfalls schon spitze aus und wie gesagt bis auf das Charaktermodell noch kein Unterschied auszumachen.


    Aber diese Ganzen völlig unnötigen SpinOff WasauchImmer Ableger für Mobile usw. erklären mir jetzt immer noch nicht warum scheinbar kein Interesse und Ambition für die Entwicklung richtiger Switch Ports aufgewendet werden konnte...vorallem nachdem die Helden bei Square sonst in der Vergangenheit mit zig Reworks auch keine Probleme hatten...hmmm...vll. hat das Haarmodell von Sora in Teil 4 einfach zu viel Resourcen verschlungen.

    nuZen du hast im Grunde genau meine Argumente nochmal wiederholt...😂 ...bis auf den Teil dass das Spiel trotzdem toll ist. Aber das war auch nie meine Aussage und Absicht ob gut oder schlecht das Spiel zu bewerten ist... mit meiner Kritik ging es mir ums Prinzip und die einem ins Gesicht springende Lieblosigkeit hinter dem gesamten „Kunstwerk“ und wie du ja auch der Meinung bist...für ein Studio solchen Kalibers einfach nicht wirklich akzeptablen Zustand/ Qualität. Und das ist wie bereits schon erwähnt nicht das erste Spiel auf der Switch das der Laden entwickelt ...meine unverständnis gilt der Tatsache dass man sich eben bei eigentlichen AA oder AAA Spiel so billig abspeisen lässt und brav den Vollpreis jubelt. Es wäre einfach weit mehr drin ...wie der Dude von GameTwo perfekt mit aus der Seele redend gesagt hat ...wann kommt DAS Pokemon 3D Spiel auf das man seit Pokemon Stadium auf dem N64 wartet...es könnte schon längst da sein aber lieber sowas nach zwei Jahren raushauen weils schlicht schnellew Geld ist.


    Ich glaube vielen vorallem jüngeren Spielern die mit Smartphone Games usw. aufgewachsen sind fehlt dafür einfach das Verständnis. Es gab eine Zeit da waren Spiele fertig entwickelt zu einem einmaligen Preis von ca. 60€ (120-140 Mark) vollwertig im Umfang und der Content wie Rüstungen oder Charaktere...waren einfach im Spiel freispielbar🤩🤩🤩 also der Content der einem heutzutage schön einzeln für zusätzliches Echtgeld inkl. Wucherpreise angedreht wird (wo manche später 1000ende € ausgeben). Echte, fordernde Spiele mit Qualität eben.


    Und das die Kinder nicht unbedingt soo auf das Ganze achten ist natürlich nicht verwunderlich...die finden auch „Free“ to Play Spiele auf dem Smartphone schon toll


    Wie wenn nicht durch boykott soll man denn Alternativ dem Entwickler es sonst vermitteln ? Offen für neues

    Logisch nicht, außer in Kombination mit einer Switch 2 Ankündigung direkt als Launchtitel mit neuer Formel ala Smash Bros. in Bezug auf Charaktere und Strecken gepaart mit etwas von „Tours“ und endlich einem anständigen Singleplayer/Story Modus wie damals aufm DS. (Der neue angebliche Leak macht ehrlich gesagt immer mehr Sinn)

    Die Leute vergessen gern, wenn man die immer noch hohen Verkaufszahlen anschaut, dass es dennoch ein WiiU Spiel von 2014 ist und es Menschen geben soll die es damals schon mehr als ausgiebig gezockt haben, welche als treue Käufer vll. nach so vielen Jahren auch mal gern ein neues MK haben wollen. Außerdem sollten sie ähnlich wie bei Tours Microtransactionen einführen (was ich allerdings äußert verabscheuen würde, weil dieses System generell das heutige Geschwür der Industrie ist) könnten sie richtig Asche machen, anstatt nur den Kaufpreis von 40€.


    Glaub auch sie wollen mit einem Nachfolger nicht den Anschluss verpassen für neuere Multigames, weil dass die aktuelle Switch das langsam nicht mehr ordentlich mitstemmen kann merkt man doch so langsam.

    Kommt das mir nur so vor oder hat man hier einfach 1:1 die Naruto Games als Basis genommen und den der Serie entsprechenden Skin drüber gelegt 😂...


    Immerhin...zumindest fand ich das Kampfsystem/Gameplay ziemlich gelungen bei den Naruto Adaptionen...die Over World war zwar fürn Schuh aber sonst auf jeden Fall recht gelungen für ein Lizenzspiel.

    ...Kennzeichen, anhand von Beispielen, dass geschlampt wurde...naja das Spiel selbst wäre da als erstes zu nennen. Cell Shading machts denen eh schon leicht in bezug auf Aufwand...genau wie die Farbpalette... kaum Detailreichtum usw. das ist ein Unternehmen was Milliarden umsetzt und so wenig auf seine Fans gibt und lieber Betaballons für 60 Euro den Leuten andreht, anstatt was ordentliches zu produzieren im 3D Zeitalter ... schleichen, füttern ...usw. das sind alles Gameplaymechaniken die einerseits konsequent und logisch erweiternd sind aber jetzt nicht unbedingt das Rad neu erfindet.


    ...wie ein Baby das laufen lernt und bei jedem Mal wo es ein zwei schritte schafft Applaus bekommt + 60 €....die Entwicklungszeit und kraft hätten sie lieber anders einsetzen können ...immerhin ...die Bäume sind jetzt animiert..Chackaaa.


    Hätte die das mit Zelda gemacht und sowas abgeliefert in der Qualität würden alle auf die Barrikaden gehen.

    Die meisten Entwickler steigern sich von Spiel zu Spiel und versuchen das bestmögliche Spielerlebnis abzuliefern...eben weil es eine rießen Marke ist aber Gamefreak scheint an sowas nicht sonderlich und interessiert zu sein...Grafik, fehlendes Voice Acting und altbackene steife Animationen usw. sind in der Gesamtheit einfach ein Witz...es wäre einfach so viel mehr möglich in allen belangen und nach mittlerweile 3 Switch Games sollte man eigentlich mit der Hardware vertraut sein...und das darf ich wohl legitim kritisieren...und ja man hat nicht mehr als nötig abgeliefert und, wenn die Leute es dennoch kaufen und am ende noch zu Unrecht feiern werden die ihre Qualitätsstandards, welche lang überfällig sind, sicherlich nicht anheben und was rundum anständiges in Zukunft abliefern...geht ja wie man sieht auch so...dehalb der Aufruf zum Boykott ...denn anders wird sich nichts ändern...und leider nehmen sich andere Entwickler gern an sowas ein Beispiel, weils funktioniert...weiteres würde den Rahmen sprengen.


    Die Vertrauensschüler hören sich sicherlich das mehmehmeh an wenn sich jemand unbedingt angesprochen und beleidigt fühlt. (Das war als Witz gemeint und ja mit Humor kann ich noch Auto fahren und Maschinen bedienen)

    Die verdienen Milliarden mit dieser Marke....Milliarden!!! Schwert und Schild war zu 99% Sicherheit noch für den 3DS konzipiert, weil man sich anfänglich geweigert hat für die Switch ein Spiel zu machen. Und wenn man kein eigenes KnowHow hat, dann kauft man halt mal etwas davon ein an Entwicklerexpertise.


    Und wenn man seit Edition Blau/Rot auf ein anständiges 3D Abenteuer wartet ist DAS nunmal ein Schlag ins Gesicht. Und wenn Leute bei Vollpreis sich nur noch mit dem absoluten Minimum zufrieden geben, ja dann ist das deine Sache und nicht mein Problem, wenn sich jemand dadurch gekränkt fühlt...dafür sind die Hogwarts Vertrauenschüler zuständig...nicht bummeln

    Zelda BotW war ursprünglich ein WiiU Spiel (welche PS3 Niveau hatte) und selbst die U Version, welche nahezu identisch zur Switch Version ist zeigt, dass da sehrwohl mehr geht, denn die Switch selbst hat mehr Leistung. Bei mir geht Gameplay generell immer vor und bei Sword hab ich ebenfalls noch die 3D Unerfahrenheit als Ausrede akzeptieren können aber beim zweiten Anlauf sowas schon fast technisch schlechter wirkendes abzuliefern ist dreist und einfach schwach. Eben weil es einer der größten Marken überhaupt ist!!! Es ist ja nicht nur die Optik sondern einfach das komplette fehlen von geschmeidigen Animationen oder mal einer Vertonung usw. was heute bei den billigsten Spielen vorhanden ist. Und genau so wurde hier produziert....schnell releasen ohne großen Aufwand oder gar Feintuning (Stichwort Retailfassung ohne DayOne Patch unspielbar). Sorry Mr. Baby Boomer bei einem Spiel wo eh so viele leere „open“ World abgeliefert wird und somit ja nicht allzuviel berechnet werden muss wirkt dass einfach dreist und bewusst keine Mühe gegeben, da die Leute es ja wegen des Namens eh kaufen egal ist. Online Features fang ich erst gar nicht an ...und das zum Vollpreis. Unverständlich wie man sowas gutreden kann... Gesamtpaket wirkt wie ein 0815 Smartphone Game aber das scheint für viele jüngere Spieler ja leider mittlerweile als ausreichend akzeptiert zu werden. Nicht auszumalen wenn ein Spiel tatsächlich mal wieder anständig Inhalt und Qualität vereinen würde und das zu Release ohne Extrakosten durch einen Gamepass und Micros ;), die so auch so schon im Spiel hätten enthalten sein können aber bewusst rausgeschnitten werden, weil der Kunde gerne zusätzlich zahlt ohne zu murren. Früher 60€ = alles drin

    Heute 60€ - 1000€ durch Pass + Micros. = halbfertiges Produkt


    ...der Loooogik entgegen wirken macht vll einfach mehr SPASS

    Mal abgesehen davon, dass das Spiel absolut lieblos, leer und dazu noch grau - braune Pixelbrühe einem serviert....LEUTE BEGREIFT ES ... IHR WERDET GEMOLKEN DAFÜR, DASS IHR GEFÜHLT EINEN BETA TEST ROOM XXL SPIELT UND WEITERE WEGE WIE ES ZUKÜNFTIG WERDEN KÖNNTE, DURCH DAS SPIELERFEEDBACK GESAMMELT WIRD...IHR SPIELT EINE DEMO ZU EINEM EINZIGEN VERSUCH DAS GAMEPLAY UMZUMODELN...TRAURIG...FÜR DEN GANZEN REST FEHLTE WOHL DIE ZEIT SOWIE KREATIVITÄT und da die Leute es eh kaufen wie blöd und ordentlich Geld generiert und die das wissen....erdreisten hier GAMEFREAK erneut minimales zu liefern und am Ende fast nur profitiert.


    Dieser lächerliche Satz von wegen Hardware...blabla oder wenn ich Grafik will zock ich PC ist bullshit...die Switch kann Grafik und das wurde schon oft bewiesen...wieso nehmen Spieler von heute eigentlich alles so einfach hin was ihnen serviert wird und geben teils tausende Euro für InGame kram, was früher kostenlos einfach erspielbar war...Standard halt... und verteidigen somit dieses üble Vorgehen der Entwickler auch noch??? Wirklich so wenig Anspruch mittlerweile? SOWAS GEHÖRT BOYKOTTIERT GENAU WIE BATTLEFRONT 2 (leider ein Einzelfall gewesen) oder FUT von FIFA ...


    WER SOWAS KAUFT GIBT DENEN IM GRUNDE RECHT UND ANSPORN IMMER WEITER AMBITIONSLOSER ZU PRODUZIEREN WEIL AM ENDE WIRDS SCHON GEKAUFT ...OHNE MAL ZU HINTERFRAGEN WIE HOHL DAS GANZE IST...komisch sonst gibts für jeden erdenklichen unbedeutenden Krampf gleich einen SHITSTORM...CLOSE YOUR POCKET...BRAIN ON!


    WIE SO OFT WIRD BILLIGST WIE MITTLERWEILE FAST STANDARD DER URZEITLICHE SAMMELTRIEB GETRIGGERT UND ALLE FINDENS TOLL...VERBLENDET WERDEN DINGE AUSGEBLENDET WIE DASS MAN IM GRUNDE EIN UND DAS SELBE UND DAZU NOCH SCHLECHT VERPASST GRINDET BIS ZUM ABWINKEN...SOWAS SOLLTE KEIN GUTES GAMEPLAY AUSMACHEN ....aber HAUPTSACHE ICH KANN MEINEN CHARAKTER EDITIEREN UND SON SCHNICKSCHNACK...VON DER OPEN WORLD VERARSCHE GANZ ZU SCHWEIGEN...NACHDENKEN !!!...BESSER WIRDS JEDENFALLS SO ZUKÜNFTIG NICHT...


    ODER MUSS DAS SPIEL EINFACH SO LEER SEIN?....ICH WILL JA SCHLIEßLICH NOCHMALS 20-25 € AUSGEBEN KÖNNEN FÜR DLC BZW. EINEM UNNÖTIGEN UND AUFGEZWUNGEN GAMEPASS DER DAS GANZE VLL. NOCH ETWAS FÜLLT....Yeah


    wie sagt es der feine Hipster von heute ... LOST

    XD der Stick der weißes Puder absondert ist heute immerhin noch funktionsfähig im Gegensatz zu meinen PlayStation 4 Cobtrollern, die alle spätestens nach 3-4 Monaten Probleme mit den Sticks bekommen. Würde man ein Spiel wie Mario Party (und fairerweise muss man sagen die Leute haben damals den N64 Controller mit der Handfläche teilweise regelrecht „vergewohltätigt“) auf der PlayStation 4 zocken würden die Billigdinger noch schneller abrauchen...also die Kritik ist nicht für voll zu nehmen sorry 😅

    Manche spiele die L&R3 gebrauchen triggern sich ständig ohne Druck aufzubauen sondern nur lenken einfach selbstständig was bei Shootern unfassbar auf den Geist geht

    ...ka ob es Schlag seit Anfang Corona ist aber Nintendo entwickelt sich leider immer mehr (wohl auch dem neuen Boss geschuldet) in die Art Verein (Epic, EA Ubi usw.) die ich seit geraumer Zeit für ihr asoziales melken der Spieler durch fragwürdige InAppkauf Konzepte usw. an den Pranger stelle. Sei es die lieblose und nicht mal ganz vollständige Mario Collection oder den immer mehr werdenden aufgezwungen Season Pässen bei diversen Spielen bis hin zu lieblosen und unsauber programmierten Kursen bei Mario Golf (auf das ich ehrlich Lust hatte) ...und natürlich der Frechheit sonst bei jeder Plattform Spielkäufe Konsolengebunden zu machen stattdessen einen uninteressanten Bruchteil hinter dem online Service einbettet, einem nicht die Möglichkeit gibt Käufe die man getätigt hat in das neue System zu übertragen und dann am Ende nichtmal liefert in Form von N64 GC Spielen etc. (Als ob sie das Geld net haben möchten auf teufel komm raus) und abschließend sei noch der fail das man WiiU Köufer den Mittelfinger zeigt und abgesehen von Vollpreis Ports noch nichtmal dann soweit agiert und Spiele wie MK8 (verdammt nochmal xD) oder Mario Party mit bei diesen Spielen wirklich angebrachten Season Pässen erweitert.

    USW. junges Blut an der Führung einerseits ok aber die Firma hat meiner Ansicht nach momentan keinen richtigen konkreten Kurs. Schöne Ansätze hier und da aber dann am Ende nicht weiter gedacht ...simples Beispiel das Switch Menü und dessen neue Funktionen und Möglichkeiten aus bleiben und klar dem Online bzw dem fehlenden Virtual Console System generell.


    Ich schweife ab....HD ist ehrlich gesagt genau das was mir beim Original sehr gefehlt hat da Kantenflimmern einfach ungemein störend ist und eigentlich gut programmierte Spiele in Sachen Grafik deutlich runterzieht. Aber 25€ für EIN amiibo nach so langer Zeit dass man schon fast denken hätte können sie hätten das ganze amiibo Ding über Bord geworfen, mit dem Zelda Trigger raushauen sowie natürlich die nochmals separat erhältlichen JoyCons ....also beim besten Willen aber die diese ganze Latte an Kundenunfreundlichkeit lässt mich als Nintendokind der 89er echt sehr sauer aufstoßen


    Autokorrektur ist ein blödmann xD sorry


    Es gab mal ein „Nintendo Seal of Quality“....es gab der Zeitgeist Spiele an sich und alles Drumherum in kleinste Stücke zu hacken und für teures Geld dem (leicht schwach werdenden) Kunden zu verhökern ist selbst leider beim langsamsten und zugleich traditionellsten Unternehmen angekommen