Beiträge von SuMs3MaNn

    Die verdienen Milliarden mit dieser Marke....Milliarden!!! Schwert und Schild war zu 99% Sicherheit noch für den 3DS konzipiert, weil man sich anfänglich geweigert hat für die Switch ein Spiel zu machen. Und wenn man kein eigenes KnowHow hat, dann kauft man halt mal etwas davon ein an Entwicklerexpertise.


    Und wenn man seit Edition Blau/Rot auf ein anständiges 3D Abenteuer wartet ist DAS nunmal ein Schlag ins Gesicht. Und wenn Leute bei Vollpreis sich nur noch mit dem absoluten Minimum zufrieden geben, ja dann ist das deine Sache und nicht mein Problem, wenn sich jemand dadurch gekränkt fühlt...dafür sind die Hogwarts Vertrauenschüler zuständig...nicht bummeln

    Zelda BotW war ursprünglich ein WiiU Spiel (welche PS3 Niveau hatte) und selbst die U Version, welche nahezu identisch zur Switch Version ist zeigt, dass da sehrwohl mehr geht, denn die Switch selbst hat mehr Leistung. Bei mir geht Gameplay generell immer vor und bei Sword hab ich ebenfalls noch die 3D Unerfahrenheit als Ausrede akzeptieren können aber beim zweiten Anlauf sowas schon fast technisch schlechter wirkendes abzuliefern ist dreist und einfach schwach. Eben weil es einer der größten Marken überhaupt ist!!! Es ist ja nicht nur die Optik sondern einfach das komplette fehlen von geschmeidigen Animationen oder mal einer Vertonung usw. was heute bei den billigsten Spielen vorhanden ist. Und genau so wurde hier produziert....schnell releasen ohne großen Aufwand oder gar Feintuning (Stichwort Retailfassung ohne DayOne Patch unspielbar). Sorry Mr. Baby Boomer bei einem Spiel wo eh so viele leere „open“ World abgeliefert wird und somit ja nicht allzuviel berechnet werden muss wirkt dass einfach dreist und bewusst keine Mühe gegeben, da die Leute es ja wegen des Namens eh kaufen egal ist. Online Features fang ich erst gar nicht an ...und das zum Vollpreis. Unverständlich wie man sowas gutreden kann... Gesamtpaket wirkt wie ein 0815 Smartphone Game aber das scheint für viele jüngere Spieler ja leider mittlerweile als ausreichend akzeptiert zu werden. Nicht auszumalen wenn ein Spiel tatsächlich mal wieder anständig Inhalt und Qualität vereinen würde und das zu Release ohne Extrakosten durch einen Gamepass und Micros ;), die so auch so schon im Spiel hätten enthalten sein können aber bewusst rausgeschnitten werden, weil der Kunde gerne zusätzlich zahlt ohne zu murren. Früher 60€ = alles drin

    Heute 60€ - 1000€ durch Pass + Micros. = halbfertiges Produkt


    ...der Loooogik entgegen wirken macht vll einfach mehr SPASS

    Mal abgesehen davon, dass das Spiel absolut lieblos, leer und dazu noch grau - braune Pixelbrühe einem serviert....LEUTE BEGREIFT ES ... IHR WERDET GEMOLKEN DAFÜR, DASS IHR GEFÜHLT EINEN BETA TEST ROOM XXL SPIELT UND WEITERE WEGE WIE ES ZUKÜNFTIG WERDEN KÖNNTE, DURCH DAS SPIELERFEEDBACK GESAMMELT WIRD...IHR SPIELT EINE DEMO ZU EINEM EINZIGEN VERSUCH DAS GAMEPLAY UMZUMODELN...TRAURIG...FÜR DEN GANZEN REST FEHLTE WOHL DIE ZEIT SOWIE KREATIVITÄT und da die Leute es eh kaufen wie blöd und ordentlich Geld generiert und die das wissen....erdreisten hier GAMEFREAK erneut minimales zu liefern und am Ende fast nur profitiert.


    Dieser lächerliche Satz von wegen Hardware...blabla oder wenn ich Grafik will zock ich PC ist bullshit...die Switch kann Grafik und das wurde schon oft bewiesen...wieso nehmen Spieler von heute eigentlich alles so einfach hin was ihnen serviert wird und geben teils tausende Euro für InGame kram, was früher kostenlos einfach erspielbar war...Standard halt... und verteidigen somit dieses üble Vorgehen der Entwickler auch noch??? Wirklich so wenig Anspruch mittlerweile? SOWAS GEHÖRT BOYKOTTIERT GENAU WIE BATTLEFRONT 2 (leider ein Einzelfall gewesen) oder FUT von FIFA ...


    WER SOWAS KAUFT GIBT DENEN IM GRUNDE RECHT UND ANSPORN IMMER WEITER AMBITIONSLOSER ZU PRODUZIEREN WEIL AM ENDE WIRDS SCHON GEKAUFT ...OHNE MAL ZU HINTERFRAGEN WIE HOHL DAS GANZE IST...komisch sonst gibts für jeden erdenklichen unbedeutenden Krampf gleich einen SHITSTORM...CLOSE YOUR POCKET...BRAIN ON!


    WIE SO OFT WIRD BILLIGST WIE MITTLERWEILE FAST STANDARD DER URZEITLICHE SAMMELTRIEB GETRIGGERT UND ALLE FINDENS TOLL...VERBLENDET WERDEN DINGE AUSGEBLENDET WIE DASS MAN IM GRUNDE EIN UND DAS SELBE UND DAZU NOCH SCHLECHT VERPASST GRINDET BIS ZUM ABWINKEN...SOWAS SOLLTE KEIN GUTES GAMEPLAY AUSMACHEN ....aber HAUPTSACHE ICH KANN MEINEN CHARAKTER EDITIEREN UND SON SCHNICKSCHNACK...VON DER OPEN WORLD VERARSCHE GANZ ZU SCHWEIGEN...NACHDENKEN !!!...BESSER WIRDS JEDENFALLS SO ZUKÜNFTIG NICHT...


    ODER MUSS DAS SPIEL EINFACH SO LEER SEIN?....ICH WILL JA SCHLIEßLICH NOCHMALS 20-25 € AUSGEBEN KÖNNEN FÜR DLC BZW. EINEM UNNÖTIGEN UND AUFGEZWUNGEN GAMEPASS DER DAS GANZE VLL. NOCH ETWAS FÜLLT....Yeah


    wie sagt es der feine Hipster von heute ... LOST

    XD der Stick der weißes Puder absondert ist heute immerhin noch funktionsfähig im Gegensatz zu meinen PlayStation 4 Cobtrollern, die alle spätestens nach 3-4 Monaten Probleme mit den Sticks bekommen. Würde man ein Spiel wie Mario Party (und fairerweise muss man sagen die Leute haben damals den N64 Controller mit der Handfläche teilweise regelrecht „vergewohltätigt“) auf der PlayStation 4 zocken würden die Billigdinger noch schneller abrauchen...also die Kritik ist nicht für voll zu nehmen sorry 😅

    Manche spiele die L&R3 gebrauchen triggern sich ständig ohne Druck aufzubauen sondern nur lenken einfach selbstständig was bei Shootern unfassbar auf den Geist geht

    ...ka ob es Schlag seit Anfang Corona ist aber Nintendo entwickelt sich leider immer mehr (wohl auch dem neuen Boss geschuldet) in die Art Verein (Epic, EA Ubi usw.) die ich seit geraumer Zeit für ihr asoziales melken der Spieler durch fragwürdige InAppkauf Konzepte usw. an den Pranger stelle. Sei es die lieblose und nicht mal ganz vollständige Mario Collection oder den immer mehr werdenden aufgezwungen Season Pässen bei diversen Spielen bis hin zu lieblosen und unsauber programmierten Kursen bei Mario Golf (auf das ich ehrlich Lust hatte) ...und natürlich der Frechheit sonst bei jeder Plattform Spielkäufe Konsolengebunden zu machen stattdessen einen uninteressanten Bruchteil hinter dem online Service einbettet, einem nicht die Möglichkeit gibt Käufe die man getätigt hat in das neue System zu übertragen und dann am Ende nichtmal liefert in Form von N64 GC Spielen etc. (Als ob sie das Geld net haben möchten auf teufel komm raus) und abschließend sei noch der fail das man WiiU Köufer den Mittelfinger zeigt und abgesehen von Vollpreis Ports noch nichtmal dann soweit agiert und Spiele wie MK8 (verdammt nochmal xD) oder Mario Party mit bei diesen Spielen wirklich angebrachten Season Pässen erweitert.

    USW. junges Blut an der Führung einerseits ok aber die Firma hat meiner Ansicht nach momentan keinen richtigen konkreten Kurs. Schöne Ansätze hier und da aber dann am Ende nicht weiter gedacht ...simples Beispiel das Switch Menü und dessen neue Funktionen und Möglichkeiten aus bleiben und klar dem Online bzw dem fehlenden Virtual Console System generell.


    Ich schweife ab....HD ist ehrlich gesagt genau das was mir beim Original sehr gefehlt hat da Kantenflimmern einfach ungemein störend ist und eigentlich gut programmierte Spiele in Sachen Grafik deutlich runterzieht. Aber 25€ für EIN amiibo nach so langer Zeit dass man schon fast denken hätte können sie hätten das ganze amiibo Ding über Bord geworfen, mit dem Zelda Trigger raushauen sowie natürlich die nochmals separat erhältlichen JoyCons ....also beim besten Willen aber die diese ganze Latte an Kundenunfreundlichkeit lässt mich als Nintendokind der 89er echt sehr sauer aufstoßen


    Autokorrektur ist ein blödmann xD sorry


    Es gab mal ein „Nintendo Seal of Quality“....es gab der Zeitgeist Spiele an sich und alles Drumherum in kleinste Stücke zu hacken und für teures Geld dem (leicht schwach werdenden) Kunden zu verhökern ist selbst leider beim langsamsten und zugleich traditionellsten Unternehmen angekommen

    Manche Leute vergessen glaube ich sehr die Grafik damals auf Grund des fehlenden HDMI Supports gelitten haben, so viele Spiele und Vorallem dieses Zelda sahen so nochmal um einiges schlechter aus. So traurig es klingt aber allein nur das es in HD ist für mich ein Kaufgrund, zumindest wenn man es legal ohne Emulator zocken will, denn der Aquarellstil kam eh schlecht rüber da alles nur so vor Kantenflimmern geflimmert hat.


    Kurzum ist es der einzig logische Schritt da es der letzte noch nicht „neu“ gemachte Teil bis dato ist. Das Videomaterial war sicherlich auch nicht das aktuelleste, da in Präsentationen schon öfter 2-3 Monate altes Material verwendet wurde (so eine Präsentation benötigt schließlich auch einen gewissen zeitlichen Aufwand).

    Und zum Schluss sei auch noch erwähnt...das war die erste Präsentation seit Ewigkeiten und das Jahr ist noch Jung ....seit wann wurden alle Highlights auf einmal rausgehauen? Eine Kollektion ist nunmal eine schwierige Sache denn Wind Waker und Twilight Princess HD Sind beides Games die mit mehr auf Aufwand für die U kamen und somit (leider) noch als Einzelrelease rein wirtschaftlich mehr Sinn ergeben...so wie bei allen U Ports halt auch.

    @Entwickler ...du hast echt keinen Peil was ein mittelgroßes/großes ...im Grunde jedes Spiel in der heutigen Zeit (Smartphone Schrott mal außen vorgelassen) an Aufwand und viele Stunden Arbeit bedeutet?!


    ...ein Spiel wie Zelda ist im Schnitt 4-5 Jahre in Entwicklung, bevor es wirklich fertig ist...ein Spiel wie Bayonetta 3 SOLLTE MIND. 2-3 Jahre benötigen und alles was darunter fällt kann im Grunde nichts Gutes heißen...genau deswegen, weil der moderne Spieler von Heute, alles Zack Zack schnell will, erleben wir doch ständig solche Vollkatastrophen wie (überspitzt gesagt) Assassins Creed Unity o.ä. wo die Spiele noch im Beta Status halb auf ne Disk gepresst wird, nur ums schnell raushauen zu können und am Ende nachdem der 30 GB Day One Patch geladen ist braucht es fast ein weiteres Jahr bis das Spiel durch viele Updates in die Form kommt in der es am Rekeasetag hätte sein sollen:

    Immerhin deckt das haargenau meine bisherige Einschätzung....es ist genau wie oben genannt einfach ein Gameplay MischMasch aus diversen vorhandenen bekannten Spielen, gerade die Parallelen zu Last of Us stechen strikt hervor.


    Finde das Verbessern der Rüstungsgegenstände und Waffen etwas unübersichtlich bzw. hat z.B. The Witcher 3 gezeigt wie das deutlich besser funktioniert. Für mich ist es bisher ein klasse AKTIONSPIEL das allerdings auch irgendeinen anderen neuen Protagonisten hätte nehmen können, was wohl besser gewesen wäre, denn somit wäre das Spiel als eigenständige neue IP absolut top gewesen. Denn es ist durchaus an und für sich ein gelungener actionlastiger Genremix .....aber wie gesagt ...wenn man es differenziert einfach nur als ne gute Actionklopperei mit Rätseln betrachtet.


    Als ein GOD OF WAR ist es für mich absolut nicht vertretbar und Markennamenmelkerei in dem man, weil man selber nicht viele neue Ideen hatte, die Marke nimmt weil sie sich gut verkauft und das ganze gepaart mit bekannten und beliebten (aber irgendwo schon zig mal dagewesene) Spielmechaniken zusammen gemopst hat und mehr nicht ... ach ja stimmt das Gameplay an sich was eben GoW ausgemacht hat ist im Grunde nicht mehr vorhanden und daher als GoW Haupteil einfach Bullshit.

    Die PS4 Remastered Orgie war dahingehend lächerlich, weil die Vorgänger Konsole sehr erfolgreich war und somit Entwicklungskosten und eine große Userbase bereits abgedeckt waren...die unterirdischen Zahlen der U und deren absolute Minderheit an Besitzern im Vergleich rechtfertigt durchaus U Best of Spiele nochmal zu veröffentlichen, eben weil sie für 85-90% der Switch Käufer neu sind und nicht ihre angemessene Aufmerksamkeit bekommen haben.