Beiträge von Lightspeed

    @Vanoka
    Es ist die Summe der Sachen, die die Fans verärgern,
    Denn wenn man sich alle Beschwerden vereint anguckt, hätte das Spiel definitiv mehr zeit gebraucht.
    Sowas wie ein Freeze der Umgebung, wenn man eine Leiter Klettert, fehlende Musik im Kampf, oder aufploppende Objekte auf erst 20 Meter Entfernung, sind tatsächlich grobe Schnitzer für eine Firma, die seit fast 20 Jahren bereits im Geschäft ist .

    Metacritic Bewertungslste aller Pokemon Titel.


    Im Verhältnis schwächelt Gen 8 schon, trotz der hohen Wertungen.
    Aber ich finde, man sollte sich nicht in den ersten Stunden nach Embargoablauf ein Bild machen über die Bewertungen, sondern einige Tage warten, bis weitere Reviews rauskommen. Außerdem ist es m.M. nach auch wichtig, Spielerwertungen anzuschauen, da kann man teilweise recht schön eine Diskrepanz erkennen, wenn es eine geben sollte zwischen Magazinen und Spieler.
    Death Stranding
    Mass Effect Andromeda
    Ich finde es daher unheimlich schwer in dieser frühen Phase, sich auf Bewertungen zu berufen.


    Um im Thread aber eine zivilisierte Konversation zu treiben bitte ich diejenigen, die das Spiel stark kritisieren, die Freude der Gegenseite nicht unter allem Umständen zu schmälern. Ich bitte auch die Enthusiasten, dass sie die Kritiken, die existieren, nicht runterzuspielen.
    Den als Fan darf man ein Spiel mögen, was hinter seinem Potenzial steckt.
    Und als Fan darf man auch ein Spiel kritisieren, wenn es sichtbare Mängel gibt.


    Man sollte sich aber vor der Gegenseite nicht komplett verschließen und mit Scheuklappen auf seiner eigenen Meinung beharren und die ander als weniger wertig abstempeln.



    In diesem Fall gehöre ich leider auch zu den Kritikern, da ich Erwartungen an das Spiel hatte, die einfach nicht erfüllt wurden.



    Außerdem, nur mal angenommen, man hätte nun 1000 PKMN integriert, vom Verlust des Speicherstandes fange ich nicht erneut an, aber wie lange wollt ihr an den Spielen sitzen? Bis ihr die 1000 hättet, gäbe es längst weitere Versionen und das Drama beginnt erneut. Ich für mein Teil, habe noch andere Dinge im Leben, als mein Leben von einem Videospiel abhängig zu machen. Und das ist es; ein Videospiel, das es für manche eine Religion geworden ist, sorry, überdenkt das bitte.

    Es geht (mir) ja nicht darum, alle 1000 Pokemon zu fangen und zu züchten, sondern dass ich einen vollständigen Pokedex habe.
    Und mit Pokemon Home könnte man das großartig realisieren, indem man Pokemon Home ingame als erweiterten Stauraum für die gefangenen Pokemon hat.
    Da könnte man so ein Feature einfügen wie: "Scanne mein Pokemon Home und gib mir den 'gefangen' vermerk im Pokedex". Nur mal als Beispiel.


    Deine Aussage gegen Ende jedoch finde ich aber auch etwas provokant. Wenn jemand liebend gerne ein Spiel spielt, ist er nicht gleich süchtig. Ich habe 1000+ Stunden in CSGO, fast 1000 Stunden in Isaac und bestimmt mehrere Tausend Stunden in Blizzardspielen zusammen (in den letzten 17 Jahren) angesammelt. Bin ich süchtig? Ne! Ich geh regelmäßig mit Freunden Bouldern, unternehme viel mit meiner Verlobten außerhalb, usw usf.

    ~ 199 entfernte moves
    ~ 60% entfernte Pokemon
    Recycelte Modelle/Animationen
    Enviormentfreeze, wenn man Leiter klettert
    Bug, das verursacht, dass im Kampf gegen das Leggy keine Musik läuft
    Aufploppende NPC/Poekon bei einer Entfernung von maximal ~20m
    Storymode ca halb so lang als zuvor.
    Kaum Post-Story Content (im Vergleich zu Vorgängern)


    Dazu noch die Lüge die Pokemon wären von Grund auf neu modelliert/animiert.
    Dazu auch noch die Erkenntnisse der Entwickler, wie "herausfordernd" es ist auf der Switch zu entwickeln.


    Und das ist ja nur die Spitze des Eisberges. Die Liste der Mängel ist deutlich länger.


    Mag sein, dass ich es vielleicht überlesen habe, aber zumindest in dieser und der Pokemon-News davor hab ich nirgends gesehen, dass du sagst, dass das Spiel Mängel hat, die durchaus vermeidbar gewesen wären.


    Stattdessen kommt sowas wie: "Es ist ihr Spiel, die können entscheiden, wie es auszusehen hat.", "Hater wollen das Spiel nur schlecht machen" usw usf. (jetzt nicht von dir speziell, aber allgemein von denen, die denken, dass man doch positiv reden muss um fan zu sein.)

    Wo habe ich gesagt, dass es sich nicht verkaufen würde?
    Natürlich wird es sich verkaufen. Nur wird der Umsatz/Gewinn in Gen 8 wahrscheinlich geringer ausfallen als erhofft.
    Und da Nintendo selbst im eShop nun ein Refund der Preorders erlaubt, könnten die Zahlen da auch nochmal Auswirkungen haben.
    Ich verstehe nicht, wieso Leute wie du SirKilla, oder auch Torben22 und Kylar, die Meinung der Kritikern so klein reden wollt.
    Wenn euch das Spiel gefällt, wie es ist, dann freue ich mich natürlich für euch. Nur sollte man auch objektiv genug sein um zu erkennen, dass das, was an Gen 8 kritisiert wird, durchaus seine Berechtigung hat, wenn man bedenkt, wie lange GameFreak bereits im Geschäft ist. Qualitativ ist das, was auf der Switch geboten wird keine 60 Euro wert, sondern vielleicht 20 Euro.
    Pokemon hat leider den Vorteil, dass sie konkurrenzlos sind, das macht die Firma faul.


    Ich will keinen von euch dreien Fanboys nennen wollen, da ich denke, dass ihr durchaus verstehen könnt/wollt, warum die Gegenseite so enttäuscht ist von diesem Franchise.


    Nintendo selbst nimmt sich Kritik ja auch zu Herzen, wenn man bedenkt, was an Skyward Sword bemängelt wurde und was nun mit Breath of the Wild korrigiert wurde.

    Ist ja auch eine Zeit und Geld frage in der Entwicklung, alle mit einzubeziehen. Müssten ein Jahr Entwicklung ranhängen, dnan wäre das möglich. Dann würden auch alle Jammern.

    Satz 1: Ja, wäre ne Zeit und Gelf Frage, aber die wäre doch recht gering, sie zumindest im Speicher zu haben von der Cardrige
    Satz 2: Nein, das wären maximal einige Tage. Meta- & Modeldaten existieren ja bereits.
    Satz 3: Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und würde behaupten, dass sich ein sehr kleiner Teil nur noch beschweren würde. Lieber warte ich 1 Jahr länger auf ein Spiel und weiß, dass es gut/besser wird, als frühzeitig ein unfertiges Spiel zu bekommen.


    Die meiste Implementierungsarbeit hatten Version 1-5, wo alle Pokemon Sprites und keine 3D Modelle waren. Die Sprites wurden in jeder Edition von Grund auf neu gezeichnet. Diese Arbeit hast du mit 3D Modellen nicht.
    Die einzige Arbeit die man tatsächlich hätte wäre der Pokedex eintrag. Aber seine wir mal ehrlich. Ich denke, das wäre auch verschmerzbarer, wenn die gleichen Texte wie aus Gen 7 übernommen worden wären.

    Das hinzufügen der restlichen Pokemon hätte keinen wirklichen mehraufwand reingebracht.


    Pokmeon Modelle: Liegen in einem bestimmt gängigen 3D Format bereits vor.
    Pokemon Metadaten: Das sind im Grunde nur irgendwelche XML oder JSON Datensätze, die man mit null aufwand ebenfalls importieren kann.


    Setzen der Spawnpunkte: Okay, hier könnte ich ein Problem sehen, für alle Pokemon die richtigen Spawns zu definieren, wobei das hier "nur" eine fleißaufagabe wäre.
    Fehler in den Modellen: Sollte es beim Upgraden der Modelle zu irgendwelchen Modellfehlern kommen, könnte man diese pokemon erstmal auf inaktiv schalten und nach Korrektur wieder freigeben, sowas ist mit Patches problemlos möglich.


    Es gibt also keinen wirklichen Grund, die Pokemon nicht einzupflegen.


    Es liegt die Vermutung nah, dass GF/TPC Pokemon Home pushen möchte.



    Ich finde es schade, dass nicht alle Pokemon auftauchen. Denn ich wollte mit der Switch erneut durchstarten mit Pokemon, da ich Sun/Moon kaum noch gespielt hatte und mein 3DS nur noch in der Schublade liegt.
    Aber als ich nun gelesen habe, dass es den DEXIT gibt, fällt für mich der Kauf erstmal flach.

    @HabyX
    Wegen der Steuerrung würde ich das Hybridkonzept weniger schwierig vorstellen.
    Als Enwickler würde ich sagen, dass sie für den TV Modus letztendlich den TV Modus von PS3 (Xbox? k.A. obs auf der Konsole auch ist) übernehmen. Das heißt, für die Switch speziell würden da keine wirkliche Mehrarbeit entstehen. Tatsächlich würde aber für Motioncontrol Mehrarbeit zu kommen.
    Ich denke eher, dass die Performance im allgmeinen die größte Hürde ist, wie man das Spiel perfomant auf die Switch bringt und am besten, dass es auf beiden Modis gut läuft.

    Nur was kann Reggie dafür?
    Er ist zwar CEO bei NOA, aber das heißt nicht, dass er da mehr weiß als NOJ.


    Am Misserfolg der WiiU kann man Reggie nicht verantwortlich machen.
    Und welcher CEO, COO, whatever möchte auch gerne zugebene, dass es mit einem Produkt so garnicht läuft wie man es sich erhofft?
    Und es kann durchaus sein, das man 2013 noch ganz andere Hoffnungen mit der WiiU hatte als 2014.