Beiträge von Geit_de

    Ist das immer noch so? Fortnite hat in grafik da echt eingebüßt.

    Ohne es gesehen zu haben, es ist noch immer so.


    Im Spiel passiert das nicht, weil da die meisten Skins sowieso als Noskin angezeigt werden. Das sieht man schon in der Lobby und wenn man einen PC oder eine PS5 im gleichen Spiel hat, dann sehen die Switchspieler meistens einen noskin, wenn mehr als eine Hand voll Spieler in der Nähe sind. Das kann man ja noch verstehen, aber im Shop, wenn nur ein Skin zu sehen ist, ist das lächerlich.


    Wer sich auf der Switch also einen Skin kauft, um damit gesehen zu werden, der wird betrogen.


    Generell ist das Verhalten zufällig. Wir hatten vor zwei Wochen zwei Switch und eine PS5 in einem Raum. Eine Switch hat den Skin auf c64 Niveau gerendert, bei der zweiten sah er sichtbar besser aus und bei der PS5 konnte man sehen, was möglich wäre.


    Besonders toll bei den Skins auf der Switch, sind die, die Alternativen haben. Da ist Version a noch nicht komplett geladen, dann wird ausgeblendet und man bekommt Version b gerade mal so nicht mehr zu sehen.


    DIe Grafik im Spiel ist ja ganz ok, aber die Fehler, die teilweise seit Jahren drin sind, machen einfach das Spiel kaputt.


    Fehlerbereinigungen machen die bei Epic nicht mehr. Wahrscheinlich stochern da nur noch die Grafiker im grafischen Programmierfeld herum und die Programmierer wurden alle gefeuert, weil unsinnig.

    Ich besitze seit ein paar Tagen das "Sony Pulse 3D" Headset.


    Das Gerät ist kabellos via Dongle (beilliegend) an der Switch, kann via USB C geladen werden (Kabel dabei) und funktioniert auch sonst an jedem Gerät mit Klinkenstecker (Kabel dabei).


    Der Klang ist super und das Teil ist stylish. Das für VoiceChat eingebaute Mikrophone (eigentlich sind es zwei) arbeiten mit NoiceCanceling. Störgeräusche werden also nicht als Stimme übertragen.


    Es ist kein echtes NoiceCancling, welches die Umgebungsgeräusche filtert!


    Dank der eingebauten Monitorfunktion werden die recht stark dämpfenden Ohrmuscheln übergangen und man bekommt die eigene Stimme wieder auf die Ohren und kann somit prüfen, wie man auf der anderen Seite klingt. Auch sehr praktisch, wenn man dazu neigt zu schreien, weil man seine eigene Stimme nicht mehr hört.


    Umgekehrt kann man die Stimmen der Mitspieler runter oder rauf regeln. Ist einem der Gesprächspartner zu leise, dann kann man mit einem eigenen +/- Regler auf der linken Ohrmuschel das Lautstärkeverhältnis zwischen Spiel und Chat ändern.


    Eine gut zu ertastende Mute Taste sowie die normalerweise immer vorhandenen +/- der globalen Lautstärkeregelung runden neben des Ein/Ausschalters das ganze ab.


    Das Teil benutzt kein Bluetooth, was nett ist, weil es so nicht mit den Frequenzen von GamePad kollidieren kann, bzw diese Datenbereiche füllt. Zwischen Kopfhörer und Kontrollern jeder Art gibt es also keinerlei Störungen.


    Eine Audioverzögerung (Lag) konnte ich nicht feststellen.


    Die Installation ist einfach. USB Dongel ins Dock und fertig.


    Will man den Hörer direkt an die Switch anschließen benötigt man einen 1 Euro Dongle aus der Postenbörse, der USB-C auf USB-A adaptiert. Via Klinke kann man den Kopfhörer an alle anderen Geräte anklemmen. Die Reichweite durch eine Wand war hier 7 Meter, was eigentlich mehr als ausreichend ist.


    Das einzige Problem mit der Switch sind die Anzeigen der Lautstärkelevel auf dem Bildschirm. Da scheint es ein Problem auf Seiten von Nintendo zu geben. Die Anzeige springt immer im oberen Bereich herum und macht keinen Sinn. Das ist aber wohl ein Fehler von Nintendo, bzw des USB-Audio2 Treibers.


    Wer also einen Kopfhörer für Handy, Switch, Playstation, VR, PC, XBox, GameBoy oder was auch immer will liegt hier richtig. Der Preis ist mit um die 90 Euro erscheint etwas hoch, aber dafür ist ein Dongle und die komplette optional zu nutzende Verkabelung dabei. Alleine für einen guten latenzfreien BT-Dongle bezahlt man sonst schon 30-35 Euro.


    Ich würde es wieder kaufen.

    Zitat

    Im Online-Spiel wird das Spiel jetzt auch dann fortgesetzt, wenn im Raum eines anderen Spielers ein Netzwerkfehler auftritt, nachdem der Spieler durch einen COM-Spieler ersetzt wurde. Der Raum wird aufgelöst, wenn die Gastgeberkonsole einen Netzwerkfehler hat, da die Gastgeberkonsole die Spieleinstellungen verwaltet.

    Und warum ändert man das nicht? Warum kann der Spieler nicht einfach wieder beitreten? Warum gibt es eine Gastgeberkonsole, wenn doch jeder Spieler Geld für Server bezahlt, dann sollte es möglich sein die wenigen Daten dort zu puffern und ggf. zu nutzen?


    Überhaupt, warum kann man den Modus nicht ändern, wenn man zusammen spielt? Man muss jedesmal den Raum auflösen. Ohne Kommunikationsmöglichkeit echt einfach. Was für ein Blödsinn.


    Wenigstens ist Nintendo schon im Jahr 2010 angekommen, was Netzwerk angeht.


    Das man die "kostenlosen" Kurse nicht wirklich besitzt ist auch Mist. Der Kurs war schon in der Ankündigung, aber wenn man in Zukunft ohne Server dieses Spiel auspackt und in eine Konsole steckt, fehlt er genau wie all die anderen Änderungen und die Kurse die noch kommen.

    Der Hauptgrund warum das Spiel nicht gut ankommt, ist das Nintendo mal wieder alle Funktionen abgestellt hat und man erst x mal Spielen muss, um das Spielen zu können was man will.


    Dazu kommt noch die eigentlich geniale Möglichkeit die Fähigkeiten auf den AC-Karten zu nutzen, um sich im Spiel Vorteile zu verschaffen.


    Kennt keiner, weil man erst herausfinden muss, wie das funktioniert und das kann man nur, wenn man auch weiß das es die Funktion im Spiel überhaupt gibt. Das wird einem aber gar nicht erklärt.

    Deine genannte Problematik betrifft so ziemlich jedes Spiel, dass über mehrere Konsolen mit verschiedenen Leistungen läuft. Egal ob CoD, Overwatch, Fortnite etc.

    Lustigerweise haben einige deiner Probleme auch andere Platformen, auf der PS4 sind Dinge auch erst später sichtbar oder gehen verloren.

    Natürlich sind die meisten Probleme global. Es ist ein Port. Ein Port der jede Woche durchgeführt wird und der jede Woche keine Fehler gefixt bekommt.


    Und dein Beispiel mit dem Minispiel ist nur das Zeichen eines schlechten Verlierers, dieses “Problem” hat jeder, egal welche Platform.

    Es ist ein Shooter! Ich möchte gerne mal sehen was passiert, wenn in einem Team spiel wie CoD oder, Overwatch einige Spieler des eigenen Teams temporär und zufälig aus dem Spiel genommen werden. Da wären sicherlich alle glücklich. Genau das ist was du in den Raum stellst.


    Das andere Team, welches Vollständig weiterkämpfen konnte, nachdem es in Überzahl den Kampf gewonnen hat, hat sich sicherlich nicht beschwert, aber ich bin ein schlechter Verlierer, weil das Spiel zufällig entscheidet welches Team nun in Unterzahl zu verlieren hat. Sehr interessant.


    Kleiner Protipp meinerseits: Spiel es auf einer anderen Platform oder lass es sein.

    Damit ist der Kampf gegen die Konsole (Switch) eingedämmt. Ich hätte schon längst eine PS5, um das zu beheben, aber die bekommt man ja nicht.


    Trotzdem stirbt man noch zufällig weil hier Autos anfangen zu fliegen, man nach dem Aussteigen unter der Erde steckt oder selbst komplett über die Map fliegt. Diese Probleme haben alle. Die habe ich dann immer noch auf der PS5. Was glaubst du warum die ganzen "Pro-Spieler" und Streamer nicht mehr dabei sind? Die Spielen nur andere Spiele und wenn die mal für ein Wochenende zurückkommen, dann fallen Sprüche wie "Ich hatte total vergessen wie kaputt Fortnite ist."


    Die einzigen Leute sind doch nur noch die "Digger" und "Alter" Typen, die sich Teeny-Sprech die Zielgruppe auf ihrem Kanal halten.


    Wir haben mal 30 und mehr Stunden die Woche gespielt und sind jetzt auf knapp 3-4 Stunden runter, weil es einfach Scheiße geworden ist. Das man dann auch noch gegen andere Konsolen und Handys spielen muss, ist einfach scheiße. Letzte Woche haben wir direkt die ersten drei Spiele verloren, weil das Team vom Spiel selbst vernichtet wurde. Der Fallschutz ist halt auch zufällig und Jumppads, die man gerade einsammelt werden sofort aufgebaut, weil das Spiel direkt in den Baumodus wechselt. Die Bugs werden nicht weniger.


    Wenn die Apple-Spieler noch dabei wären, dann wären wir schon weg. Die Anzahl an Mobile-Spielern war damals die Hölle und wir wollten eigentlich schon komplett aufhören, aber dann hat Apple Fortnite gebannt und wir hatten plötzlich deutlich weniger Probleme. Man konnte direkt spüren, wie fairer es dann zuging, auch wenn man immer noch unfaire Androidspieler als Gegner hatte. Aber die Menge war überschaubarer. In der Regel sind 2/3 der Spiele aussichtslos.


    Das dazu noch Leute Snipern, die man auf der eigenen Konsole nicht sehen kann, weil die auf unsichtbaren Ufo in der Ferne jenseits der Renderdistanz hocken ist schon fast normal.


    Fortnite ist ein reines Glücksspiel geworden.

    Wir wissen es, dass du einen Groll gegen das Spiel hast, weil du gegen andere verlierst und die Probleme beim Spiel suchst xD

    Ich brauch die Probleme nicht zu suchen. Schon im Hauptmenü sind so viele Fehler, dazu muss man nicht einmal eine Taste am GamePad drücken.



    Es ändert nichts daran, dass die Leute sich dennoch am Spiel erfreuen und das Game Erfolg hat.

    Du meinst weil andere lieber Tanzen soll es mir egal sein, ob das Spiel fair ist? Du wirst von Leuten erschossen, die du nicht sehen kannst, weil die Switch eine kleinere Reichweite hat? Du hast im Zweikampf keine Chance weil die Leute mehr FPS und eine Konsole haben, die nicht beim Bauen ständig klemmt? Und spielst nicht gegen Spieler, die mit einen Fingertipp gewinnen, weil ihre Waffen keine Streuung haben und jede Kugel trifft? Du verlierst weil du aus dem Auto steigst und von ihm erschlagen wirst? Natürlich nur, wenn die Tür aufgeht und du erstmal den Sitzplatz wechseln musst. Achja, Autos sind neuerdings Kugelmagnete. Du brauchst bloß ein Fenster treffen und wirst getroffen. LKWs haben hinten keine Fenster. Da ist man sicher. Die Radios in den Fahrzeugen gehen auch alle 10 Sekunden an, damit man den Feind nicht hören kann. Egal, die Lizenz war teuer. Wenn du nach dem Aussteigen wieder in dein Auto steigen willst, natürlich nur, wenn du es findest. Es wird gerne mal Unsichtbar oder rollt noch einige Kilometer weiter.


    Protipp: Mit der Spitzhacke schwingend über die Wiese laufen, wenn man sein Auto sucht. Auf leeren Parkplätzen funktioniert das auch, denn auch frisch gespawnte Autos sind oft unsichtbar.


    Wenn man es damit trifft, wird es wieder sichtbar. Benzinkanister gegen Kugler tauschen geht nicht. Den Fehler hatte der Kanister schon vor Jahren und feiert seit dem Kugler eine Rückkehr. Wie das bei allen neuen Waffen so ist.


    Gold landet gerne mal unter dem Fussboden (neu in dieser Season) und will man auf einem Ufo Landen, dann sollte man sich nicht davon stören lassen, dass es beim Anflug verschwindet. Einfach weiterfliegen. Es ist nur in einem bestimmten Entfernungsbereich nicht sichtbar. Kennt man von Kisten und Türen schon seit Jahren. Pleasant Park war schon mal aus der Ferne komplett verdreht dargestellt.


    Suchen muss man hier gar nichts.


    Du spielst Duo und kannst deinem Partner nicht helfen, weil du mitten im Gefecht in ein beschissenes Ufo gesaugt worden bist und für Minuten ein Minispielspielen musst, während dein Partner in Unterzahl verliert. Danach kannst du seine Karte nicht mehr Sammeln und ihn somit nicht wiederbeleben. Verloren, wegen dem Spiel.


    Erst muss man die langsame Konsole besiegen, dann muss man die Bugs und das Spiel selbst besiegen. Danach kann man nur hoffen keine Handy-Spieler zu treffen. Erst danach ist das Spiel fair.

    Es kann ja an mir liegen, aber bei manchen Spielen kann ich nur den Kopf schütteln und frage mich wieso?


    Ein Gedanke der mir hier und z.B. bei Wario Ware kommt, ist was die Entwickler denken? Meine Antwort: "Wir können alles machen. Egal ob Nase Popeln oder Splatter mit Psychedelischem Kram. Die Kaufen es!"


    Vielleicht habe ich auch etwas verpasst und man hätte damals dabei sein müssen, um diese Spiele gut zu finden.

    Und was heißt "Läden wie Amazon"? Gibt es hier Gegenbeispiele von Läden, die das anders handhaben? Also mehr so, wie du das willst?

    GameStop hat Wartelisten, aber den Peiteheimer mit seiner kaputten Geschäftspolitik muss ich nicht auch noch unterstützen. Da kosten ja selbst gebrauchte Spiele mehr als im MediaMarkt direkt daneben die Neuware.

    Läden wie Amazon sind auch nicht gerade Kundenfreundlich.


    Ich meine ich kann Spiele oder Blurays, die 2022 oder sogar 2023 erscheinen, vorbestellen, aber die Konsolen sind weg und ich sehe nicht einmal den Preis.


    Wären die zumindest als Produktbestellung verfügbar, dann könnte man sich dort die Konsole in den Einkaufswagen packen und zusammen mit einem Bestelllimit von einer Konsole wäre alles gut. Da könnten dann selbst die Bots nichts machen, weil die Liste der Vorbesteller der Reihe nach abgearbeitet würde und PS5 nun einmal in unendlicher Stückzahl nachkommen.


    Bestelllimits haben die ja sogar in ihrem Shop drin und bei diversen Limited Editions aktiv. Müsste man halt nur nutzen. Mehr Vorbestellungen anzunehmen, als Limited Editions vorhanden sind, ist gängige Praxis. Hier wäre es sinnvoll, weil unlimitiert und aktuell nur knapp.


    Um 4 Uhr in der Nacht ein Produkt zu klicken und gegen Bots gewinnen zu müssen, die es einem dann doch wegschnappen ist albern.