Beiträge von Hakahori

    Ich weiß, war laaaange Nintendo-abstinent und hier nicht mehr wirklich aktiv unterwegs. Mittlerweile bin ich aber auch (wieder) Mitglied der Nintendo-Familie.


    Wer mich also kennt und mich, einen unregelmäßigen Gelegenheitszocker, adden möchte: Hakahori ist meine ID ;)
    Sagt bitte per PN bescheid, damit ich euch zurück-adden kann.

    Patente, die eingereicht wurden müssen nicht verwendet werden. Ich finde man sollte den Unternehmen erst etwas vorwerfen, wenn sie die Entscheidung treffen und nicht im voraus darauf spekulieren, dass es irgendwann so sein könnte. Nintendo sind auch keine Heiligen, wenn du es so genau nimmst. DRM könnte Nintendo auch einführen.


    Das ist richtig. Nur traue ich es eher einem Unternehmen zu, das rote Zahlen schreibt und auf jeden Cent angewiesen ist.


    @Topic: Ich finde es übrigens auch erschreckend, wie leicht die Leute jetzt wieder sagen: Oh cool, dann hole ich mir doch eine One. Microsoft hat doch die DRM-Politik nicht geändert, weil ihre Fans das so wollten, sondern weil sie Schiss hatten, dass sie auf ihren Konsolen sitzen bleiben und fette rote Zahlen schreiben müssen.


    Die Wahl zwischen einer Xbox One und einer PS4 ist so oder so Vergleichbar mit Pest und Cholera. Sony ist in Sachen DRM nicht besser. Sie haben es nicht, I know, aber sie haben unlängst (glaube es war Anfang des Jahres) ein Patent eingereicht, welches verhindert, dass man gebrauchte Spiele abspielen kann. Zum Einsatz gekommen ist das noch nicht - aber früher oder später wird es das. Sony ist nicht Jesus. Beide großen Unternehmen sind sich ziemlich ähnlich.


    Ich kann Leute zumindest verstehen, die sich jetzt doch für die One entscheiden. Gibt halt genug Gamer, die eben nicht zu Sony wechseln wollen (aus den unterschiedlichsten Gründen).
    Ich persönlich habe mich noch nicht entschieden und werde es dieses Jahr auch nicht machen. Wie gesagt: Pest und Cholera.

    @haka kannst mich als Freund adden, will dir pn schicken. Nicht das hier gespoilert wird.


    Done.


    Ich fand Cloud Atlas auch gut. Er zog sich gen Mitte zwar etwas, aber an sich war es mal etwas anderes. Ein komplexer Batzen Film. Ich hab mich sehr gut unterhalten gefühlt. Habe den Roman allerdings auch (noch) nicht gelesen.

    Ach ja, habe jetzt auch endlich The Dark Knight Rises gesehen (1x im O-Ton und 1x in Deutsch, IMAX) und kann nichts Negatives beanstanden. Ein super Film und ein, wie ich finde, passendes Ende der Trilogie.

    Na endlich beginnen die Dopingspiele wieder! Freue mich immer wieder auf die ehrlichen und fairen Spiele der Olympia wo alles fair zugeht und der eigentliche Geist bewahrt wird.


    Du verwechselst das mit der Tour de France ;D

    "Du magst Inception nicht? Du bist dumm!"
    Jajaja so ist das.


    Richtig, so ist das. Man sollte aber nicht vergessen, dass es auf beiden Seiten so ist. WENN man nämlich einen Film gut findet (in diesem Fall einen Nolan-Film), ist man gleich ein Fanboy ;) Also entweder Hater oder Fanboy, so weit sind wir schon gekommen, leider.


    Tomek2000
    Ein Forum ist dazu da, um Dinge zu diskutieren, sich auszutauschen. Wenn man eine Meinung hat, muss man sie auch begründen können, sonst ist sie nichts wert. Wenn Du nicht diskutieren willst, kannste Dich ja bei den Forenspielen austoben. Meide aber das lästige Trollen...


    @Topic
    Wie auch immer das Ende des Films sein wird, ich bin mir sicher, dass es ein gelungener, runder Abschluss der Trilogie sein wird. Ist auch immer die Frage, ob man TDKR als einzelnen Film betrachtet oder als Teil der Trilogie.

    Das sowieso ;) Ist aber auch schwer, wenn man nur zweidimensionale Charaktere bzw. Heldenfilme á la Spider-Man oder Avengers gewohnt ist. Klar sind die auch gut und vor allem unterhaltsam, aber die TDK-Trilogie will halt ernst genommen werden und geht einen anderen weg. Action- und Popcornkino-Fans nennen das "bedeutungsschwanger", weil sie ungern bei einem Blockbuster nachdenken wollen. Verständlich, so geht es mir meistens auch. Aber dann sitzt man in einem Nolan-Film definitiv falsch.

    Das größte Problem allerdings war, dass Gotham im 2. Teil schon derb am Abgrund war....im 3. wollte man mal wieder 8typisch Hollywood) größer, besser, aber genau das war alles total überflüssig......


    Gotham hat sich nach TDK erholt, immerhin sind 8 Jahre ins Land gezogen.
    Mal darüber hinaus: Benutz das nächste Mal bitte Spoiler-Tags, danke.


    Was mich neben dem ganzen Nolan-Bashing stört, sind Kiddies, die nur wegen des Mainstreams in den Film gehen, keine Ahnung haben, nicht zuhören können und deswegen am Ende "enttäuscht" sind. Nolan-Filme sind keine 08/15-Hollywood-Action-Schinken, sondern arg textlastig. Eine zweite Sichtung ist unumgänglich, um sich eine fundierte Meinung bilden zu können.
    Der Erfolg des Films spricht jedenfalls für einen gelungenen Abschluss der Trilogie. Für mich geht's dann am kommenden Wochenende endlich los ;) IMAX und O-Ton.

    Da hat dein Kollege nen komischen Geschmack..


    ABER er hat Geschmack und das sollte man respektieren ;) Geschmäcker sind nun mal verschieden. Schlimm wirds nur, wenn eben die Kiddies/ Leute in den Film gehen, weil es gerade "In" ist. Also keine Ahnung haben und trotzdem rein gehen, weil es alle tun. Das ist immer der falsche Weg.
    Aber wie gesagt: Jedem das seine.


    Sanenzin
    Der neue Bond. Oder "Ted" ;)

    Wobei ich fand, dass dieser schlechter gemacht wurde als er letztendlich war. Mag den neuen Bondstyle seit der Einführung von Daniel eh.


    Jain. "Casino Royale" war IMO ein kleiner Meilenstein in der Bondgeschichte. Der/das Reboot war geglückt und man hat bewiesen, dass Bond in die moderne Zeit passt. Mit "QoS" hat man alles wieder zunichte gemacht, was Hauptsächlich an der Fehlbesetzung des Regisseurs lag und weniger am Drehbuch. Jetzt habe ich wieder Hoffnung, dass "Skyfall" an das Niveau von Casino heran kommt.

    Gab es sogar schon Werbung im Kino. Sieht gut aus. Trailer ist da ja also schon raus. Ralph Fiennes spielt jetzt mit, darauf kann man sich also schon freuen.


    Viel interessanter ist doch, dass Javier Bardem den bösen Buben spielt ;) Generell ist die Besetzung diesmal top! Und es kann ja nur besser als "Quantum of Solace" werden...