Beiträge von TheLightningYu

    Getauscht ist getauscht :( da kann man nichts mehr machen :(

    Evtl. gibt es ja das Feature ja schon, aber bei Spielen mit Inventar-Managment (wo man ja irgendwo Pokeboxen mitzählen kann) vorallem wo man ja jetzt überaull zugreifen kann (was ich persönlich sehr geil finde) wünsche ich mir immer eine Sperrfunktion. Damit halt sowas nicht unbeabsichtigt passieren kann. Hin und wieder hat man ja seinen Kopf doch wo anders und dann frustet sowas.

    Würdet ihr euch auch einen "bösen" Rivalen wünschen oder seit ihr mit dem aktuellen Typus zufrieden?

    Nemila ist meine Lieblingsrivalin ehrlich gesagt. Fand die Rivalen sonst immer Nerving/Langweililg, aber ich fand sie saugenial. Sie ist mitunter auch der Grund warum ich Weg der Legenden als mein Favorit zähle. Und was ich wirklich nicht brauch ist einen weiteren Garry oder so (also auf die Frage zum Bösen Rivalen)....


    Warum:

    Aber

    Das ist tatsächlich auch ein guter Hinweis. Den Digital Foundry Thread zum Beispiel, wo es ja um die Technik geht. Ich glaube ich quote meine Antworten zu dem Thema in Zukunft einfach direkt da rein...

    Ich finde die Aufteilung halt wirklich Sinnvoll, wenn es ein Thema ist das zu hitzig ist oder zu sehr abschweift. Ich meine es wirklich ernst mit den Punkt, ich habe das bei nem anderen Forum erlebt wo diese Notlösung gebracht werden, aber es gibt halt Leute in einer Community und das sind dann oftmals die "Mehrheit", die einfach kein Bock auf das Drama haben und dann lieber abziehen. Die haben schon null bock auf die Streitereien, aber auch kein Bock wenn die Leute sich wiederholt negativ äußern. Warum auch, man will sich über das Spiel inhaltlich austauschen, nicht andauern wie ne gebroche Schallplatte andauernd lesen zu müssen denn nun so toll oder so schlecht ist...


    Problem ist halt, wird dir nicht viel bringen wenn das nur du alleine machst^^


    Ich wollte jetzt eigentlich weiter durch Paldea reisen, allerdings muss ich bei Persona 5 noch bis zum nächsten Saveraum weiterspielen.

    Oh Persona 5 auch ein schönes Spiel, das muss ich an der Xbox auch nochma via Gamepass durchreißen =)



    Ich war ja lange Herr meiner Sinne aber wenn sich jetzt Leute über Pizza Hawaii lustig machen lernt ihr mich kennen.

    Du kannst dir gar nicht vorstellen wie sehr mir gerade die Finger jucken... sowas ist halt wie eine Aufforderung.

    Aber ne, ist doch in Ordnung. Pizza ist ja so geil weil du dir so unterschiedlich belegen kannst, und ich habe schon wildere Sachen gesehen als ne Ananas druff. Ich selber bin kein Freund von, tu mir da wenn ich wirklich eine ungewollt bekomme, die Ananas runter und esse die separat, mags in der Kombi mit Pizza nicht, aber dramatisch finde ich es auch nicht. Gibt ja aber Leute die da extrem sind und gleich die Pizza wegwerfen nur weils drauf war.


    KaTeaChan  Miriam-Nikita Danke funktioniert =)


    #Thema:

    Mal für die Leute die mehr indepth sind was Züchten (mit Dittos) betrifft, macht es eigentlich Sinn für jedes Wesen/Persönlichkeit ein eigenes Ditto zu haben (weil mit Ewigkstein kann man ja forcieren das der Nachwuchs die Persönlichkeit hat von dem Pokemon mit dem Ewigstein)? Oder tue ich mir da seid 2 Tagen unnötig arbeit an (bin aber eh bald fertig, fehlen nur noch 5 von... (aber die Fangrate kotzt mich an).

    Man kann schon aus den ersten Sätzen herauslesen, in welche Richtung ein Beitrag geht. Ich bezweifle, dass du dir jeden Beitrag in jedem Thread und Newsartikel, der dich interessiert, aufmerksam durchliest. Man liest quer, filtert diejenigen heraus, die das eigene Interesse wecken.

    Oha kannst du? Dich auf einen Satz besinnen, ich bspw. wenn ich drüber fliege lese ich automatisch viele Aspekte raus. Das kann man nicht so einfach abschalten, aber selbst bei einem Satz kann ja das schon die Stimmung ruinieren. Mal ab davon das ja auch die Beitragsdichte ein Problem ist, ich muss halt durch die 30 gleichen Beiträge von 2-3 Leute durchwarten nur damit ich die einzelnen Posts rausfiltere, wo auch mal was inhaltich zum Spiel gequatscht wird. Sowie stört halt auch den Lese/Schreibefluss.

    Dafür, dass du deinen Spaß am Spiel hast, belastet dich die Kritik aber ziemlich. Solltest dir vielleicht mal Gedanken darüber machen.

    Es ist eigentlich die Diskussionskultur und der Umgang dahinter die mich belastet, nicht die Kritik per se. Ist ja nicht so als hätte ich nicht meine eigene Kritik zu dem Spiel. Nur es gibt Leute, die verstehen nicht, das jeder Individuell für sich gewichtet wie sehr diese Kritikpunkte eine Rolle Spielen. Das geht ja auch in mehrere Richtungen - es kann ja bspw. ein Spiel mehr Punkte haben (in einer Auflistung) die Problematisch sind, und weniger die Positiv, - das Spiel kann ja trotzdem gut wegkommen, weil ja die Anzahl nicht aussagt wie schwerwiegend sie sind, und wenn die Positiven Aspekte einfach um soviel besser sind als die Kritischen Punkte, dann sind halt die Negativ-Punkte auch nur Zweitrangig. Dafür kann es ein Spie lgeben das mehr Richtig macht als Falsch, aber die Falschen Dingen fallens so ins gewicht, das es die Freude am Spiel ruiniert. Nur das sind auch Aspekte die jeder für sich individuell gewichtet.


    Mein Problem ist, wie Anmaßend & Arrogant die Leute dabei sind. Die Meinen alles was sie sagen ist reiner Fakt, und das sollte im besten Falle jeder so sehen, und wenn nicht dann vorheucheln das man sich trotzdem für diese freut, aber dann einen scheinheiligen Seitenhieb verpasst das man sich ja trotzdem mit etwas Minderwertiges begnügt. Wo es sogar schwer abzuschätzen ist, ob das einfach nur schäbige Menschen sind, die sich wirklich für besser halten samt ihren eigenen Spielgeschmacks, oder einfach selber nicht merken, wie herablassend sie mit dieser Art von Wortwahl und Argumentation sind.. nur weil sie ernsthaft glauben das sie komplett im Recht sind. Und das gerne von Leute die nicht mal das Spiel haben.


    Mich stört nicht sowas zu versuchen auf einer Sachlichen oder Spielephilosphischen Art zu diskutieren.

    Sehr pessimistisches Denken. Die meisten Kritiker wollen einfach nur ihren Frust von der Seele schreiben, weil sie von den Editionen enttäuscht sind. Bei Pokemon-Fans ist es aber so, dass sie mit Kritik aus irgendeinem Grund nicht umgehen können. So tun, als ob sie gegen sie persönlich oder die Familie gerichtet wäre. War schon immer so.

    Meiner Erfahrung nach ist bei den Meisten Leuten, die "nur" Frustriert sind und das von ihrer Seele schreiben wollen, dann aber welche, die das 1-2 machen, und dann weiterziehen oder zumindestens danach etwas sachlicher damit umgehen können. Die trotzdem noch einen gewissen Anstand haben, und es nicht zu persönlich nehmen, das andere daran Spass haben und auch keinen Grund sehen sie unnötig zu denunzieren.


    Für mich ist sowas Sabotage, nicht "Frust ablassen". Nicht in dem Ausmaß.

    Das zeigt ja nur, wie enttäuschend die Spiele sein müssen.

    Von überwiegend Leuten, die es selber nicht gespielt haben....

    Jeder kann seinen Spaß an den neuen Editionen haben. Stört niemanden. Genauso ist es aber auch gerechtfertigt, sie für ihre zahllosen Mängel zu kritisieren. Bin ich dankbar, dass man inzwischen mit dem Franchise kritischer umgeht, als vor 10 Jahren. Damals auf dem 3DS haben sich schon die ersten negativen Tendenzen von GF deutlich gezeigt. Nur hat sich damals leider noch niemand getraut, etwas zu sagen. Und wenn doch, dann gab es noch die Ausreden "Pokemon bleibt traditionell", "der 3DS ist halt zu schwach". Obwohl Spiele wie RE Revelations, Smash Bros und Kid Icarus auf dem Handheld reibungslos liefen. Auf der Switch ist es aber endlich bei einer breiteren Masse angekommen, dass GF nicht die Kompetenz besitzt, ein 3D-Spiel zu entwickeln und nichts dagegen machen will.

    Und wieviele der Leute, die Spaß an dem Spiel haben und äußern sich auch dementsprechend dazu?! Wieviele Leute siehst du hier, die trotzdem, obwohl sie enorm viel Spass und Freude mit dem Spiel haben, sich der Kritikpunkte bewusst sind und auch dazu äußern?!


    Aber man kann es sich natürlich einfach machen. Man kann sich darüber echauffieren, das alle Fans, nur weil die einfach kein bock mehr haben auf dieser übermässige Toxische Stimmung die von manchen verursacht wird, dann super Simpel als "Fanboys mit Rosa-Brille" denunziert werden: wo sich rausgeredet wird von wegen "aufs blut verteidigen" und "weil man ja keine Kritik äußern darf", aber jeder der entweder A: diesen Thread aufmerksam verfolgen würde... oder B: nicht einfach Lügen / Manipulieren würde, hätte die Beiträge gesehen wo sich die Leute, die sich an Pokemon erfreuen und die ihr als "Verteidiger" bezeichnen, genauso Kritiken rausgehaut hat. Zur Technik, zu Aspekten die man selber nicht gut findet usw usw. Der Unterschied ist nur, diese Leute gehen halt nicht gleich mit Mistgabeln und Fackeln los, weil es für sie nicht so dramatisch sit. Und das passt den Kritikern nicht, weil die wollen gefühlt eine Cancel-Culture die Pokemon boykottiert, und nicht die trotzdem an dem Spiel Spass haben. Und deshalb gibt es ein paar Leute, die die Tage immer wieder den Thread (oder allgemein Online) sabotieren, und damit meine ich jetzt bspw. nicht explizit Guybrush und so, die Leute die ich meine wissen es ganz genau.


    Schön, dass es Menschen gibt, die sich mit dem Mindesten zufriedengeben (wobei das bei Purpur und Karmesin auch schon zu viel gesagt ist). Genießt die Spiele. Hört aber auf, euch zu beschweren, nur weil andere User sowas wie Ansprüche an dem Produkt haben, für das sie Geld ausgeben.

    ^^^

    |||

    This ist mein Problem. Nicht die Kritik. Nicht das du dich an Pokemon SV störst, oder du die Technik scheiße findest. Oder das jemand die Open World nicht mag. Oder das man darüber diskutieren könnte das GF die Spiele unsauber auf den markt wirft.


    Es ist diese Art von Einstellung und Mentatlität. Dieses Absolut überhebliche, arrogante gehabe , wo so absolut Scheinhelig getan wird "Schön, freue mich für Leute die Spass daran haben" ABER - das ihr euch mit dem Mindestens zufrieden gebt. Dieses völlig selbstgefällige: "Ich habe Ansprüche und alle anderen nicht, weil ich das nicht mag und die schon".


    Nein - Leute die sich trotzdem an Pokemon SV erfreuen sind nicht Anspruchslos, oder haben keine Ansprüche. Es sind nur andere als dir passen. Und geben sich vorallem bei einem Beispiel wie Pokemon SV nicht mit dem mindeste zufrieden. Das wäre ein Argument das ich verstehen könnte, wenn wir halt wieder einmal das fünfzigste Top-Down Pokemon haben, das gleich ist und nix neues Probiert (und selbst da halte ich das Argument für daneben) - aber doch nicht ein Pokemon das sich endlich mal was neues traut.


    Du haust vorher noch so großspurig raus "Leute wollen nur Frust ablassen und ist kein Angriff gegen euch und eure Familie" - und gleichzeitig wirst du mit deinem Letzten Absatz persönlich, urteilst über den Geschmack anderer... nur weil du über deinen eigenen so festgebissen bist und meinst du bist im Recht.

    Also das sich jedes kleine Gebiet aus MHW lebendiger anfühlt dürfte man als objektiv abhaken.

    Mal ab davon das ich kein Freund davon bin, das sich Leute zu sehr die Freiheit nehmen, etwas als "Objektiv" abzuhaken, weil das kann halt jeder, und die Meisten missbrauchen es einfach weil sie Recht haben wollen, selbst bei etwas sehr Subjektiven. Bitte tu mir den Gefallen und lies nochmal genau meinen Beitrag, und falls du nicht verstehst warum, schreibe ich es gerne nochmal umformuliert / genauer. Meine Beiträge sprengen gerne den Rahmen (wie man wohl sieht) deshalb habe ich mich da kurz gehalten. (für meine Verhältnisse) Vielleicht liest er sich auch falsch.

    Und auch eine völlig überquellende Artenvielfalt ist nichts was eine lebendige Welt ausmacht.

    Es ist ne Fantasy Welt, was Natürlich oder etwaiges ist, hängt auch immer von den eigenen Naturgesetzen ab, weshalb ich es auch nicht Richtig finde Monster Hunter mit Pokemon zu vergleichen. Monster Hunter geht ja als Universe darauf aus, das du ein Jäger bist, der auf die Jagd geht. Da gehört Monster finden und zu jagen einfach dazu. Pokemon ist aber eine Welt, wo fast jeder ein Pokemon wie ein Haustier besitzt... viele als Trainer gerne mal 6 oder mehr, und du willst mir sagen eine dichte / überquellende Artenvielfalt ist für diese Welt unnatürlich?


    Meiner Meinung nach reflektierst du dahingehend einfach zuviel Monster Hunter in Pokemon, weshalb ich ja auch finde das MH Stories bei sowas die bessere Alternative ist dann.


    Und in Punkto Lebendige Welt ist doch ohnehin ein Streitthema schlechthin. Wenn du wüsstest wie oft ich dieses Thema mit Leuten miterlebt haben, wo die Meinungen so enorm wiedersprüchlich außeinandergehen. Da haste ein Spieler für den eine Lebendige Welt eine enorme Questdichte ist, wo du halt alle 5 Schritt auf jemand neuen mit einem Problem triffst (oder dann dementsprechend die Welt geschrumpft wird), für den nächsten genau das gegenteil, da ist eine Lebendige Welt wenn man auch den realistischen Aspekt miteinbezieht das es keinen Sinn macht, das du halt soviele NPCs mit Quest triffst und die Welt auch Leerläufe braucht und mit Flora und Fauna überzeugt... für wieder andere ist Wildlife ein Aspekt der es definiert... und für wieder andere ist es ein Mix aus allen, wo dann wiederum für ganz andere dann zu wenig ist, weil es sich so auf diese Aspekt aufteilt.


    Bist doch erst seit 2 Monaten im Forum, woher willst du wissen wer hier was und wie bisher verteidigt hat?


    Davon ab schreibt aber halt jeder Kritiker immer das gleiche. Es wurde jeder Kritikpunkt am Spiel schon dutzende male gesagt, auch in diesem Thread, nur nicht mit allen Worten. Es wissen doch inzwischen alle, das die Technik scheiße ist. Wenn daher diejenigen, die die Spiele trotzdem unterhaltsam finden und spielen, langsam sauer sind das hier weiterhin einige täglich mehrmals immer das gleiche von sich geben, und deswegen Diskussionen über die sonstigen Inhalte des Spiels nur schwer möglich sind, dann ist das für mich absolut verständlich. Und dann ist man natürlich irgendwann auch so genervt das man jeden der selbsternannten Retter des Pokemon Franchises angiftet, wenn diese zum drölftausendstenmal die immer gleichen Dinge wiederholen.

    Danke, wobei zumindestens ein paar Leute auch mal auf andere Sachen eingehen wie Guybrush & co, wo ich sehr dankbar bin, auch wenn mich da wie man merkt die Art und Weise wie da rangegangen wird auch etwas nervt.


    Allerdings muss ich auch aus meiner Seite wieder explizit erwähnen, ich hätte halt kein Problem damit wenn diese Technik und Co weiter ausdebattiert wird, wenn es sich auf einen extra Thread beschränkt. Wir haben ja eh bspw. den Review Thread. Würde auch dann halt eben rausfiltern wer sich wirklich nur Kritisch darüber austauschen will und wer da ist um zu stänkern / motzen. Kenn ich aus nem anderen Forum zu nem anderen Spiel (was durchaus die Situation verbessert hat) -> da hat man dann auch schnell gemerkt wer ehrlich nur seine kritische / negative Meinung zum Spiel austauschen will und darüber diskutieren, und wer einfach nicht darauf klar kommt das andere Spass mit dem Spiel haben und dann versuchen mit ihren Mist die Leute runterzuziehen oder gar zu vertreiben.

    Wir reden hier von jeder News Seite die es quasi gibt. GamePro, Eurogamer, IGN, Nintendolife, GameTwo und wer weiß alles noch.

    Was ja auch nur Menschen sind, die ebenfalls primär nur ihre eigene Meinung schildern, ggf. noch mit eigenen Richtlichnien die sie setzt und auch mit eigenen Erwartungen. Mal ab davon das es ja nicht das erste Mal wäre wo ein Spiel bei der Presse schlechter wegkommt als bei der Gaming-Community und umgekehrt.

    Also sorry aber wenn die Gaming Seiten alle ungefähr das gleiche schreiben wie ich, stehe ich mit meiner Meinung alleine da? O.o

    Ich habe nicht gesagt das du alleine damit dastehst, aber du versuchst deine eigene Persönliche Meinung mit Metacritic zu untermauern. Quasi als hättest du mehr recht als andere, obwohl man bei Metacritic einfach Schindluder betreiben kann. Und ist ja nicht nur das, wie erwähnt ist halt ~1100 Leute (für Violet bspw) bei der Anzahl an verkauften Einheiten nicht wirklich Aussagekräftig.

    Und dann mit der Argumentation jeder kann sich 100 Accounts machen usw. Bei den Fans würde ich es noch verstehen. Aber doch nicht bei den Kritikern…

    Oh boy...

    Du glaubst wirklich das nur Fans die Energie aufbringen um ihr Lieblingsspiel zu pushen, aber glaubst nicht das Hater nicht die gleiche Energie haben um es runterzudrücken? Diese Denkweise halte ich für unglaublich Naiv (oder unehrlich).


    Mal ab davon das ich das ja auch nicht als einzigen Punkt genannt habe...

    Ist übrigens auch interessant zu beobachten, wie jedes Pokemon-Spiel aufs Neue verteidigt wird, wenn es sich jemand erlaubt, die Kritikpunkte anzusprechen. Wenn ich Spaß an einem Spiel habe und keine Lust auf inhaltlichen Auseinandersetzungen habe, lese ich mir sowas erst gar nicht durch, sondern widme mich den Beiträgen, die mich interessieren. Getroffene Hunde bellen?

    Mal ab davon das wiederholtes Sticheln, Motzen, etc keine "Kritik" ist, (mal ab davon das es sowieso schon Fragwürdig ist, für wem die Kritik eigentlich gilt: Nintendo und GF wird sicher nicht auf ntower lesen und sich das zu herzen nehmen.) und die gleiche Beobachtung auch auf die Hater zuzutreffen sind, die auch immer an der selben Reihe rummotzen, auch wenn sie wiederholt oft zugeben das sie eh kein interesse haben; dieser "lies dir das halt nicht durch" ist halt auch so eine lächerliche Ansage, weil man wird halt vorher nicht den Inhalt eines Beitrags wissen, bevor man nicht zumindestens mal drüber liest, und dann ist man ja sowieso schon wieder damit konfrontiert. Man könnte das ja alles lösen, indem halt vielleicht einen separaten Thread für die Kritik, und einen für den inhaltlichen Austausch macht, nur da wird dann auch wieder ein Drama draus gemacht...

    Weil wenn hier man mal nur ein Stück weit ehrlich ist, dann will man sich ja nicht mal wirklich kritisch austauschen können, man möchte seine Meinung einfach jeden reindrücken, vorallem den Leuten die Spass daran haben. Man gönnts halt anderen Leuten nicht, und da hilft so ein Mumpitz wie "getroffene Hunde bellen" auch nicht.


    Und wenn du dich selber nicht in dieser Sparte siehst, dann musst du dich auch nicht betroffen fühlen, aber tue nicht so als wäre das kein Problem hier.


    Mal ab davon das dieser Müll ja nicht nur hier stattfindet, es kann ja nicht mal einen News geben wo es um verdammte Avatare geht, ohne das da die Hater nachziehen um da wieder ihren Frust über die Spieler sowie dem Spiel abladen, bei einem Thema das null direkten Bezug zum Spiel hat.


    Und ich sehe es halt nicht ein mich durch diese Paar Leute die andauernd rummaulen und schon spamartig ihren Balast hier abladen, nur damit ich die Leute die sich hier gerade noch so trauen ab und zu mal was zu schreiben, antworten/eingehen zu können.

    Wir haben auf Metacritic das schlecht bewerteste Pokémon aller Zeiten.

    Ehrlich Guybrush, muss ich jetzt derjenige sein der dir Metacritic und das Internet erklärt. Oder soll ich warten bis du das mal bei einem deiner Spiele erlebst?

    Auf dieser Seite kann sich jeder locker Anmelden und Kritiken schreiben, auch mehrere Accounts. Das hier Grundsätzlich schindluder betrieben wird, das müssten die Leute doch eh schon seit Jahren wissen. Schau dir doch einfach mal Xbox oder Sony-Exklusivtitel an und schau bei den bewerten auf den Accounts. Da hast du dann Accounts die absolut jedes Sony-Spiel mit 10 bewerten und jedes Xbox mit 0. Und das findest du nicht verdächtig? Und selbst wenn wir jetzt mal davon ausgehen, das die Wertungen alle ehrlich sind, - Violet hat gerade mal ~1100 Wertungen, das ist ist halt im Vergleich zu 10 Millionen verkauften Einheiten einfach absolut Nichtsaussagend. Und das selbst noch wenn man Großzügig davon ausgeht, das es in echt nur 7-8 Millionen Spieler hinter den gekauften Einheiten sind, weil manche kaufen sich ja beide Editionen. Nicht zu vergessen das du halt auch wissen solltest, das im Internet immer die lautesten und präsentesten schnell die Kritiker / Hater sind... der Großteil der Leute äußert sich ohnehin nicht, aber Leute die das Spiel genießen sind sowieso mehr mit zocken beschäftigt... und auch hier im Thema - bei der Art und Weise wie von manchen Leuten diskutiert wird, sollte man sich nicht wundern das man die Leute vergrault die sich über das Spiel am liebsten Normal unterhalten hätte.


    Da greifst du hier nach Strohalmen nur um zu versuchen deine Meinung zu untermauern.

    Ich kann nicht nachvollziehen wie man tolle Features die es vorher in einer Game Reihe gab, plötzlich weg lässt.


    Eine Fortsetzung sollte immer eine Steigerung zu dem Vorgänger haben. Sie sollten nicht schlechter sein oder gar Sachen weg lassen die es vorher schon gab.

    Es gibt auch gute Fortsetzung die wissen es zu entschlacken, heißt auch Feature Kürzung, wenn dafür andere entsprechende Features dazu kommen. Nur - und das ist ja eines der Probleme deiner Argumentation, nur weil es für dich tolle Feature sind, muss das nicht für jeden gelten oder erst wichtig sein.


    Vor allem war Arceus eine Art Hoffnungsschimmer. Gilt auch als eines der besten Pokémon spiele von den Bewertungen der Fans wie Kritiker.

    Wir reden hier von dem Pokemon ohne Gyms? Reduzierten Trainerkämpfen? Denn Hardcore Grind nach Pokemon wo man den Pokedex 100x das gleiche Pokemon Fangen muss? Das Spiel das gefühlt noch weniger Story hatte als SV? Etc? Und schön, da darf ich dann die vier Häuser in einem Dorf betreten. Unglaublich bereichernd...


    Halt mir nicht die Legend Arceus Karte vor die Nase, weil wenn du ein paar meiner Beiträge verfolgst, dann müsstest du wissen das es neben Gen 1 und jetzt auch SV einer meiner Lieblingspokemon zählt... nur wer sich über fehlende Features echauffiert, aber dann mit Legend Arceus daherkommt, da muss ich dann einfach den Kopf schütteln.

    Aber wer weiß, evtl. habe dich da die fehlende Features auch nicht gestört; dann sollte es dir aber auch mal einfacher fallen nachzuvollziehen warum Leute von SV begeistert sind...


    Man hätte klar kommunizieren können dass der Titel nicht fertig ist sondern noch in einer roh Fassung. Aber das liebe Geld ist Game Freak, Creatures und Nintendo halt wichtiger.

    Wie definierst du denn fertig? Anhand der Technik, dann sehe ich deinen Punkt, aber Spielerisch halte ich es nicht als Rohfassung, nicht als unfertig oder etwaiges. Es ist halt nur nicht das was du dir unter dem Ableger vorgestellt hast, aber für mich ist es rein Inhaltlich ein ziemlich fertiges Spiel. Nicht weniger als die Vorgänger. Aber das wichtigste ist aber, das es halt eben ein weiterer Schritt ist, und das vergessen Leute auch gerne.


    Mal außen vor von der Nostalgie, vergleich doch einfach mal ein ocarina of time mit einem windwaker, oder einem twilight Princess. Auch wenn ich verstehen kann, das inhaltlich Leute gibt die OoT bevorzugen, man sollte aber trotzdem erkennen wie sich die Reihe im Laufe der Zeit verbessert / entwickelt hat. Hier erwartet man Pokemon mit einen Sprung von 1 zu 100, vergisst aber das sie in Punkto Pokemon in diesen Segement auch noch recht frisch sind... und GF würde ich auch nicht die gleiche Kompetenz zuschreiben wie den Nintendo-Teams hinter Zelda und co.... weshalb ich die Vorstellung noch utopischer finde.

    Und dann den Post löschen sobald Gegenwind kommt.

    Die User hier beleidigen wegen bunter Bildchen, muss man auch erstmals das Niveau dafür haben.

    Ich denke die Meisten haben den Beitrag gelesen und wissen, dass du die Spieler persönlich beleidigt hast.

    Das kommt erschwerend dazu. Ich finde es ja lustig überhaupt den Beitrag zu löschen, wenn man einen großen Teil davon eh noch in meinen Zitat sieht.

    Schön, wie gekonnt die Betonung auf "würde" ignoriert wird und nur halblesen am Start mal wieder ist.

    Habe ich nicht ignoriert weil sonst hätte ich den Satz anders formuliert:

    der so über den Geschmack anderer urteilt und deswegen schon das Bedürfnis hat sich zu ent-freunden.

    Ansonsten hätte ich eher so geschrieben: "und sich deswegen entfreundet". Aber halblesen und so, ne. ;)

    Und ich habe schon verstanden was du meinst, aber es sagt halt schon viel darüber aus wenn du schon den Impuls hast, das du gerne deine Leute aus der FL kicken würdest, nur weil du nicht darauf klar kommst was die spielen; bzw in dem fall das sie einen Avatar drinn haben der dir nicht passt. Und sie dann noch damit zum (wenn vllt ungewohlt/indirekt) Prozentel dazuzählen die du als Massendumm bezeichnest.


    Ich gebe zu, ich hätte betonen sollen, dass ich niemanden den spiel spaß rauben will und es nur frustriert das gerushed, Faulheit und Ambitionslosigkeit seitens Game Freaks mit mehr als unverdienten Verkäufe belohnt wird von der Fanbase.

    Mal ab davon das wir wohl eine unterschiedliche Meinung in Punkto Faulheit und Amitionslosigkeit haben, in anbetracht was für ein massiver Umbruch SV (und LA) ist im Vergleich zu den Vorgängern (beim rushed wäre ich eher bei dir). Oder obs wirklich so unverdient ist wie du behauptest... (würde ich auch eher als Individuelle Ansicht auslegen).


    Es ist halt eine Sache ob du dich frustriert über das Spiel auslässt, oder ob du in 'nem Forum, bei einem Thema das nicht mal direkten Bezug zum Spiel hat, sondern wo es nur um deren Avatare geht, darüber auslässt das du am liebsten deine Freunde von der Liste kicken würdest, wenn du deren Avatar siehst. Vorallem weil ja bspw. Avatare auch deshalb genommen werden können, weil man vielleicht die Avatare an sich Schick findet, nicht zwingend weil man das Spiel dahinter mag.

    Während andere Marken in der Luft zerrissen werden würden für so minderer Qualität. Ist wohl so ein Rosa-Brillen Effekt, leider....

    Ich mein wir können gerne einen Diskurs mit der Aufzählung diverser andere Spiele die dafür Zerissen würden(wobei das hier wohl der Falsche Beitrag für ist). Aber es ist schwer eine offene Diskussion darüber zu führen, wenn man mit solchen Argumenten vage bleibt und nicht explizit Beispiele nennt. Weil ich kann mich bspw. an Deadly Premonition erinnern, das rein Spielerisch / Technisch als Katastrophe angesehen werden kann (die Story / Charakter sind aber top) aber trotzdem recht gut wegekommen ist, sogar eine Fangemeinde hat, und das Spiel ist eine Nischen-Marke.


    Dazu finde ich das Rosa-Brillen-Effekt macht man sich es auch zu einfach, weil du halt ohne irgendwelche Beweise davon ausgehst, das jeder der trotzdem das Spiel gekauft, trotzdem davon begeistert ist etc, ein Pokemon Fan ist, oder ein Pokemon Fan dem alles von Pokemon gefällt und unkritisch ist. GIbt ja auch Leute die mögen halt S/V und mochten Schwert überhaupt nicht, oder waren von Sun/Moon enttäuscht.


    Ich selber kann mich erst so wirklich wieder mit Pokemon seit LA & SV begeistern (und Schwert hat damals wieder etwas mein Interesse geweckt).


    Aber naja, man lernt immer mehr hier dazu und wie immer das man bei der Community nichts schreiben darf.

    Sag das den anderen zich Beiträgen wo sich über das Spiel beschwert wird, wo Regelrecht sogar Streitereien ausarten. Wenn sogar eine Debatte darüber gestartet wird und man eine andere Person meldet, weil sie einen separaten Thread macht, damit man sich mal normal übers Spiel "inhaltlich" unterhalten kann, während gerne die Leute bei der normalen Pokemon Diskussion soviel über das Spiel motzen dürfen, wie sie wollen, dann kann ich dir nicht beipflichten. Ist ja nicht so das nicht auch Leute das Problem kennen die sich über das Spiel freuen und spass haben, auch nicht wirklich was schreiben dürfen weil andauernd jemand kommt der immer sofort negativ darauf reagieren muss, wenn jemand mal Positiv über das Spiel spricht. In dieser Situation sind beide seiten Hitzig.


    Nur meines Erachtens kannst du halt trotzdem nicht erwarten, das die Leute auf dich nicht reagieren, wenn du schon soweit gehst das du gerne deine Freunde kicken "würdest" die nen Pokemon Avatar nutzen(oder das Spielen).

    Guten Abend oder so, viel spaß mit was auch immer.

    Danke dir auch. Schön das du anscheinend doch noch auf mich eingegangen bist, obwohl du deinen vorherigen Beitrag gelöscht hast mit der Begründung das Thema sei es nicht Wert.

    Naja dann erkläre mal warum es technisch einfach Rotze ist? Die könnten selbst da deutlich mehr abliefern. Selbst die Modding Community hat auf gemoddeten Switches Gamefreak ganz schön blöd aussehen lassen. Und das kann's ja wohl irgendwo nicht sein.

    Schlampigkeit, Inkompetenz, Zeitdruck, Fehlende Manpower & Finanzierung, die Engine macht Probleme und ist für so etwas nicht angedacht, und und und. Gibt viele Gründe, und da muss nicht Faulheit oder "das Mindeste tun" dahinter sein. Kenne so manch ein Indiespiel (und ich nehme das als explizites Beispiel weil Indie-Entwickler oftmals transparenter und offener sind was Entwicklung von Videospielen betrifft) - die merkbar odentlich an Arbeitszeit und co reingebuttert haben, passioniert sind, aber trotzdem Probleme haben speziell auf der Technischen Seite.


    Bugs dasselbe, die sind auch nicht immer so einfach fixbar wie es sich die Leute vorstellen. Grim Dawn hatte bspw. einen ziemlichen Massiven Co-op Bug, wo du unabsichtlich einen Co-op Partner tötest. Der war ziemlich selten, aber dennoch hartnäckig da und die Entwickler (und modder genausowenig) konnten den nicht fixen: Warum? Weil er bei ihnen in den Entwicklertools, die du ja brauchst um gleichzeitig die Code-zeilen und co anzeigen zu lassen wo das Problem liegt, nicht reproduzierbar war. Und das lustige ist, den Bug konnten sie schlussendlich damit fixen, das bei einer Erweiterung (ich meine es war wegen eines neuen Itemtypes bin mir aber nicht ganz sicher) der Bug wesentlich schlimmer wurde und dadurch auch reproduzierbar und fixbar.


    Nur zurück zu Pokemon, für mich ist das Argument einfach nicht stimmig zu sagen bei einem Spiel wird das mindeste getan, wenn das eine Langjährige Reihe ist und man bringt die Kritik ausgerechnet bei den Ablegern, wo so ein massiver Umbruch gemacht wird wie bei SV (und gleichermaßen LA). Für mich wirkt das wie ein Kritikpunkt der sich festgenagt hat in der Narrative von früheren Ablegern, wo man mehr oder minder das gleiche mit dem nächsten Ableger geliefert hat.


    Heißt ja nicht das man es nicht besser machen hätte können. Nur deshalb tut man nicht das mindeste.

    Ich würde am liebsten jeden aus meiner Freundeslist rauskicken, der mir mit einem Profilbild von den miserablsten Spiel auf der Switch angezeigt wird. Schade, dass Massendummheit dieses Müllprodukt zum Millionenseller macht.

    Mit so einer Einstellung / Satz würde ich davon ausgehen das dir diese Leute aus deiner Freundesliste sogar danken würden, wenn du sie von der Liste kicken würdest. Wer will schon mit jemanden mit so einer problematischen Einstellung befreundet sein, der so über den Geschmack anderer urteilt und deswegen schon das Bedürfnis hat sich zu ent-freunden.

    Weil's den Leuten egal ist. Gekauft wird es ja trotzdem. Hinterher wird dann aber in Foren rumgeheult dass in den Spielen nichts funktioniert. Und sowas sollte meiner Ansicht nach überhaupt nicht unterstützt werden. Wie du schon sagtest, haben sie die Möglichkeiten. Deshalb sollten die ihre Spiele auch in einem Zustand releasen der den Großteil der Spieler glücklich macht.

    Ich bin kein Freund von Beiträgen wie diesen, da sind einfach zuviele Aspekte drinn, die ich einfach nicht Richtig finde. Es fängt schonmal damit an, das man aus einer Persönlichen Ansicht von sich auf andere schließt. "Großteil der Spieler glücklich macht?" Wie willst du denn das überhaupt Statistisch festhalten. Der Großteil der Käuferschaft ist der Otto-Normal Spieler der sich weder für Soziale Medien wie Foren und Co interessiert, sich noch Großartig über Spiele hinterher äußert. Es ist ziemlich, daneben, das du nur, weil dir der Technische Zustand nicht passt, du auf alle anderen oder eine fiktive Mehrheit in deinem Kopf schließt. Ich mein wir können gerne einen Diskurs führen, wovon wir ausgehen welche Demographen an Spieler an der Sache frustriert sind und welche nicht, aber lass es uns nicht als Fakt darstellen. -> Ich finde es ätzend wie die Narrative bei solchen Themen ganz wild ausgelegt wird. Ein Redditor schreibt in einen Redditbeitrag das er Nintendo auf nen Refund angefragt hat, ein paar Leute sind nachgezogen -> es gab sogar welche die dazu geschrieben haben, das sie es aber von anderen Spielen auch schon kennen - bspw. einer hat Minecraft damals refunded: Twitter, Hater und Kritiker sowie die Media pusht die Narrative das Nintendo sich den Problemen bewusst ist (ala Sony mit Cyberpunk) und jetzt offiziell eine Refund-Policy für Pokemon geöffnet hat. Keiner liest sich wirklich den Inhalt des Orginal Artikels noch den Reddit-Beitrags durch, sondern man holt nur wie wild um sich aus.


    Punkt 2 in diesen Abschnitt, möchte ich mal aus meiner Persönlichen Erfahrung hier Anmerken; von den Großteil der Beiträgen die ich die letzten Tage zu Pokemon SV gelesen haben, sind der Großteil der Leute die hier rumheulen; Leute die das Spiel nicht mal besitzen. Da liest du oft genug "ich habs beim Streamer gesehen" oder etwaiges, maulen über das Spiel etc etc... gespielt haben es sie nicht. Die Leute die es Spielen hingegen, scheinen fast alle relativ zufrieden zu sein. Einige stören sich am technischen Aspekt mehr als andere, denen es vielleicht nicht wirklich stört; aber du liest auch von ein paar den heftigsten Kritikern hier die das Spiel selber gespielt haben, das trotz der Technik das Gameplay / Konzept großartig ist.


    Punkt 3: Ich finde es Großartig wenn Spieler einstehen für das was ihnen wichtig ist, ich finde es aber absolut daneben (und das ist allgemein ein Problem, nicht nur bei Videospielen) wenn man versucht anderen Leuten diese Haltung auch aufzuzwingen. Ich bin weder ein Aktivist, noch jemand der Cancel-Culture allgemein fördern will. Wenn ich wirklich etwas boykottieren will, dann entscheide ich das für mich selber und dann auch nach meinen eigenen Maßstäben. Weil eines darf man halt nie vergessen, der Individuelle Faktor ist halt eben auch ein Ding... ich kann mich bspw. ewig über Zensur-Politik auslassen, gibt aber Leute die haben halt kein Problem damit und legen nicht viel wert darauf. Ist halt so, mach ich auch niemanden einen Vorwurf für.


    Und wenn ich halt etwas Boykottiere muss es halt etwas sein das mich wirklich selber auch betrifft oder wirklich stört. Das ich aber von Pokemon aktuell nicht wegkomme, obwohl ich Spiele wie God of War Ragnarök die Technisch wesentlich beeindruckender sind, sollte dir halt auch was sagen. Ich will Videospiele genießen, nicht jedes mal im Hinterkopf darüber gedanken machen müssen ob ich etwas als gut oder schlecht empfinden sollte und aufgrundessen Kaufentscheidungen machen sollte, obwohl ich in Wahrheit aber unglaublich viel Freude an dem Spiel habe. Vorallem weil S/V für mich einer der besten Pokemon Erfahrungen überhaupt ist.


    Bugs können immer auftreten (sind ja auch nur Menschen die dort arbeiten), sollten aber nicht das Gameplay großartig beeinträchtigen.

    Und ich hatte bisher auch noch keine die mich wirklich beeinträchtigt hätten. Grundsätzlich habe ich selber eigentlich weniger Bugs angetroffen zumindestens was gravierendes (da ist ohne Witzt God of War Ragnarök kritischer ausgefallen, wie oft ich teilweise da speichern und neu laden musste, weil Kratos oder Companions stucked sind und man nicht weiterspielen konnte, hat mich für ein Sony Spiel unglaublich überrascht). Ich hatte in 60+ Stunden einen einzigen Absturz, und bin ein einziges Mal durch die Welt geglitcht. Sonst nichts grobes, der Rest war "nur" das im Co-op hin und wieder mal Kumpel und das Wildpokemon in seinem Kampf unsichtbar wird. Das beeinträchtigt aber mir nicht das Gameplay.


    Bei Pokemon sind für mich wirklich eher das Problem die Technische Seite spezifisch Performance und so. Aber selbst das habe ich erwähnt in einem anderen Beitrag, für mich war das Spiel trotzdem größtenteils gut Spielbar. Wäre das hier ein Pokemon mit Echtzeitkampf würde ich es wohl anders sehen, aber so...


    Ich hab schon meine Gründe, weshalb ich diese Firma seit den DS Teilen nicht mehr unterstütze.

    Was du ja auch gerne machen darfst, aber du solltest anderen Menschen auch die Wahl lassen für sich selber zu entscheiden... nicht jeder teilt deine Gründe.


    Und genau deswegen liefern die auch nur das Mindeste ab.

    Ich finde diesen Satz unglaublich Merkwürdig, und das fand ich schon bei Legend Arceus so. Weil ich würde Argumentieren die Technischen Probleme die wir aktuell haben, ist eben weil GameFreak NICHT das Mindeste tut. Wäre das der Fall, dann hätten wir halt die 100ertste Iteration eines klassischen Pokemon mit Topdown und ggf. Pixel Grafik. Das würde dann wahrscheinlich auch recht vernünftig lassen. Sondern weil man sich mal eben traut mal etwas ambitionierter zu sein mit Pokemon. Das das Endergebniss deshalb trotzdem schlampig sein, sollte doch auch irgendwo nachvollziehbar sein. Oder willst du mir sagen, das jeder Mensch bei einer Sache, wenn er mehr als das nötige tut, oder sich gar voll reinhängt, das immer einer perfekt Ausgang da ist?


    Crimanzo bekommt man nur durch entwickeln lassen von Knarbon mit einer Glorienrüstung und Algitt tummeln sich viele bei den Meeren herum also jeweils am Ende von der Weltkarte. Ich bin zbsp in das Meer links von der Brutzelwüste und bin dann bisschen im Kreis rumgefahren um sämtliche Wasserpokemon zu fangen und da waren Algitt´s auch dabei.

    Ich muss ehrlich sagen, Azugladis und Chirmanzo sind zwei meiner neuen Lieblingspokemon, auch wenn sie aussehen als wären sie von Mega Man (aber gut, vllt. ist das auch der Grund weshalb).


    By the Way falls violet spieler mal ne Glorien-Rüstung oder sonst was von scarlet brauchen, einfach schreiben...

    Da sind wird aber wieder beim Thema das GF nicht programmieren kann. Es hat halt seinen Grund warum sie wenig andere Spiele haben zu Pokémon. Es ist halt eben nicht einfach nur Zeit bei denen.

    Womöglich, aber das Problem ist halt, wenn man ihnen nicht die Zeit (und ggf. noch Manpower) dazu gibt, wirds ja auch nicht besser. Man könnte dann Projekte offener und besser angehen und ggf. an den Problem arbeiten, anstatt es auf teufel-komm-raus doch noch hinzukriegen.


    Aber ja; wenn ich mich erinnere(man darf mich ja da gerne Korrigieren wer es genauer weiß, ich bin mir aber sicher mal ne Doku oder so zu Pokemon Blau/Rot gesehen zu haben) war ja damals sogar Rot/Blau schon ein Katastrophaler Release, das musste ja in Japan nochmal released werden weil es soviele Bugs (?) hatte, - wir haben dann die internationale gepatchte Saubere Version bekommen.

    *Seufz*

    Langsam scheint sich die Lage etwas zu beruhigen mit manchen Usern mal schauen wie lange es hält. Die Motivation hier groß zu beteiligen ist immer noch nicht ganz da.


    Aber wenn wir dabei sind Pokémon mit anderen Spielen zu vergleichen muss ich sagen, es ist technisch echt nicht das schlechteste Switch Spiel ist. Grow Song of the Evertree läuft technisch definitiv schlechter. Dort hat man teilweise echt Diashow, oft dachte ich es ist abgestürzt.

    Katastrophale Ports sind nichts neues für die Switch, siehe My Time at Portia, Ark Survival Evolved etc. Das es potenziell schlimmeres gibt, würde ich an dieser Stelle gar nicht mal abstreiten. Allerdings muss ich schon fairerweise dazu sagen, das bei einem Indie-Entwickler sowas halt wesentlich tolerierbarer ist als bei einer Marke der Größenordnung Pokemon. Da sollte halt einfach das Budget, die Erfahrung und Manpower dahinter sein, das man sowas tunlichst vermeidet. Und trotzdem scheitert da Pokemon, gefühlt weil halt die Zeit fehlt.



    Jetzt kommt die Überraschung, das Spiel wird mit Bewertungen auch nicht abgestraft im Gegenteil es kommt wie Pokémon mit einer durchschnittlich guten Bewertung. Also so viel zum Thema andere Spiele werden abgestraft, weil sie keinen Markennamen haben.

    Halte ich ohnehin für Bullshit, das habe ich ja letzten's schon erwähnt. Leute machen es sich einfach große Videospiel-Reihen rein auf den Namen reduzieren, wenn der Erfolg da ist (und ggf. nicht dementsprechend in der Wertung niederschlägt) wo es für eben diese Leute nicht da sein sollte; vergessen aber das eine Marke mehr ist als nur der Name. Inhaltliche Identität wie in Form von Worldbuilding, wiederkehrende Gegner & Monster, Gameplay-Konzepte etc etc.


    Nehmen wir an, wir gehen in ein Österreiches Restaurant (sorry das ich als Österreicher damit ankomme) und man bestellt zwei Speisen. Der eine will ein Lachsfilet der andere ein Wienerschnitzel. Das Lachsfilet super zubereitet, tolle Soße darauf, gute Beilagen. Wienerschnitzel für so ein Nobelrestaurant hingegen fällt aber etwas herab, ist vielleicht etwas zu stark durchgebraten und an einer stelle Knusprig. Wenn Person "B" trotzdem Wienerschnitzel lieber mag, hat das nichts damit zu tun nur weil Wienerschnitzel draufsteht, sondern weil er einfach ein Schnitzel vom Geschmack lieber mag als ein Lachs, und würde auch nach dem ankosten des Lachs eher nochmal zum Wienerschnitzel greifen trotz seiner zweifelhaften Zubereitung, einfach weil inhaltlich der Geschmack lieber gemocht wird als der Lachs und man ggf. auch noch eben so zuhause von Mutti am besten kennt.


    Hin und wieder definiert der Inhalt ein Spiel, nicht zwangsläufig die Umsetzung, und die Marke dahinter definiert den Inhalt. Ich würde ein zweitklassiges Star Wars Spiel einem erstklassigen Star Trek oder "unbekannten" Sci-Fi in den meisten Fällen vorziehen, und das nicht weil auf der Verpackung Star Wars draufsteht, sondern weil ich halt eben Inhaltlich das Universum liebe: Die jedis, die Sith, die Lichtschwert, die Konflikte und Politik, das Design dahinter etc. Heißt natürlich aber nicht, das ich alles von Star Wars mögen muss und komplett Kritikbefreit bin, siehe Star Wars 7-9 (Filme) -> allerdings lass ich mir auch nicht Vorschreiben wie in einer Mobmentalität an was ich in jetzt rumhaten muss; bspw Solo, obwohl ich den Film saugeil fand.

    Ich kenne genug Leute, die auch auf xBox SX und PC das Spiel zurück gaben, weil es aufgrund der massiven Fehler nicht spielbar war.

    Ich habe sowohl die Playstation 4 Pro Fassung von Cyberpunk, als auch die (Standart) Xbox (wenn diese auch nur Kurz) gespielt, und muss auch beipflichten. Cyberpunk 2077 war nochmal ein anderes Kaliber, weil ich fand das die Technischen Unzulänglichkeiten halt eben auch direkt Auswirkung auf das Gameplay gehabt hat.


    Wenn ich bspw. bei einem Team Star Prüfung in Zeitlupe rumlaufe, oder im Hintergrund beim Pokemon-Battle die Leute mit 5FPS rumlaufen, dann ist das unsauber und unschön, macht es aber nicht unspielbar bzw. wirkt sich nicht direkt auf das Kampfgeschehen aus, weil sowieso das Gameplay primär über Rundenbasiert mit Befehlen funktioniert. Anders bei Cyberpunk, wo - wenn die Technik mitten im Kampf wackelt, das für dich als Spieler fatal ausgehen kann. Wo der Spielfluss gestört wird, nur weil du im Nahkampf die Gegner exekutierst, aber wie bei einem MMO mit Lag-Problem diese dann erst verspätet einsetzt, völlig klobig auch noch direkt vor dem NPC positionieren beim triggern der Animation. Wenn du einen Questbug hast wo du neu anstarten musst (welches ich musste) und und und.


    Und man darf mich nicht missverstehen, Cyberpunk ist im Kern ein großartiges Spiel, für mich persönlich sogar noch spannender als Witcher (3) und das erste Drittel von Cyberpunk war damals sogar noch gut spielbar. Ich finde aber Pokemon aktuell trotzdem nicht vergleichbar trotz der Tatsache das sie sich in dem Punkt ähnlich sind, das beides großartige Spiele sind die aber an einer unsauber umgesetzten Technik leiden. (Und ja - hier und da ein paar Game-Design Schnitzer sind auch dabei - so isses nicht)

    Ich bin halt immer noch am Krater,... die Releases sind für mich einfach zu unglücklich gewählt, obwohl ich auch zugeben muss das ich nicht erwartet habe das mich das neue Pokemon süchtig macht. Muss trotzdem schauen das ich die Tage noch den Rest durchboxe weil ned das ich die Motivation verliere weil zu langer Pause den Spielfluss/Faden verliere...

    Weiß nicht warum du dich angesprochen fühlst. Ich kritisiere nicht die Kritik sondern den Ton. Wenn von Ideologie gesprochen wird oder man als doof dargestellt wird nur weil es einen nicht so stört, dann sag ich das und das nenne ich dann "Troll" oder "Hater".

    Yop Ton und Verhalten würde ich auch so sagen. Manche haben halt echt ne Wilde Vorstellung wie Leute das Thema Pokemon Violet/Scarlet handhaben die Begeistert davon sind, als würde ich im Discord mit Kollegen im Co-op nicht auch mal die Technische Seite bemängeln.


    Nur Leute sind halt so unglaublich arrogant und anmaßend ihre eigene Wertvorstellung auf andere forcieren zu wollen, weil die Tatsache das die Begeisterung ja trotzdem da ist, sollte diesen Leuten schon sagen das halt nicht jeder die selbe Gewichtung und Prioritäten hat. Wenn halt in den +60 Stunden die ich in dem Spiel bisher verbracht habe, die Technik nur selten störend auffällt, dann ist das halt ein non-issue, und da brauchen sich dann andere Leute nicht so aufspielen und dann es allgemeine pauschalproblematik die das Spiel kaputt für jeden totreden.


    Und dann wenn ich so nen Bullsh*t lese wie das dieses Spiel faul, seelenlos & lieblos hingeschludert, dann springt mir sowieso eine Sicherung... du kannst innerhalb ein paar Monate von PLA nicht einfach ein Open World hinschludern, die werkeln daran sicher schon länger. Mal ab davon das ein Spiel das begeistert nicht beides sein kann - es kann nicht sowohl unprofessionell (in punkto TechniK ) auf den Markt geworfen werden und gleichzeitig Lieblos&Seelenlos sein. Ein Spiel muss irgendwas haben, das die Leute fasziniert / begeistert / Spass haben lässt, und nein, so wie es Hater immer herunterspielen wollen, kann ein Name alleine nicht ein Spiel tragen. Oder wollen wir jetzt so tun das bspw. die Zelda CDI Teile ein beliebtes Meisterwerk war (so als bsp)?


    Und das soll auch nicht heißen das ich den Frust und ein Teil der Kritik dahinter nicht verstehen / nachvollziehen kann, nur wenn es um so beispiele geht wie Pokemon dann treiben es Leute einfach gerne zu weit.

    Man merkt wieder wie die Stimmung kippt. Es sind auch immer die selben Leute. Es sind nicht die mit berechtigter Kritik, wir sind ja nicht blind. Es geht um die, die überspitzt sagen Nintendo Fans sind eh alle naiv, die kaufen eh alles. Da hab ich auch kein Problem "Hater" zu sagen ^^

    Ehrlich gesagt ist das mitunter der Grund, warum ich "aktuell" auch nicht mehr in den Diskussionsthread wirklich reingehe. Ich schnuppere hin und wieder um zu sehen ob sich die Lage wieder beruhigt hat, aber nein, du siehst halt immer die 3-4 Leute, die nix anderes zu tun zu haben als einem Spiel zu haten, das sie offen zugeben nicht mal zu besitzen. Die Sticheln, sind Provokativ etc. Das ist überhaupt kein Diskussionsklima wo man sich über das Spiel wirklich unterhalten will, was schade ist, weil ich wirklich gerne mit ein paar Leute ausgetauscht hätte. Ggf auch mal hin und her tauschen.... aber nope.


    Und am frustriertesten ist halt, wie unglaublich Arrogant und Anmaßend die selbsternannten "Kritiker" (& Hater) sind.