Beiträge von AnanasJonas95

    Die Wii U-Konsole ist faszinierend.


    Der erste Blick auf die Konsole zeigt bereits, dass sie etwas ganz besonderes ist.
    Während andere Hersteller eher auf die aktuellste Grafik achten, ist bei Nintendo die Art zu spielen das wichtige. Dies macht sich bei der WiiU genauso bemerkbar wie damals schon bei der Wii.
    Die WiiU ist einen ganz anderen Schritt gegangen und so ist der Controller wie ein Tablet, dass die Möglichkeiten zu spielen enorm erweitert. Selbst wenn auf dem Gamepad "nur" eine Karte dargestellt wird, es ist immer eine Faszination beim spielen. Da der Einsatz meist so genial ist, ist das für mich beim spielen immer mit großer Freude und staunen verbunden. Schon alleine bei vielen Spielen die Möglichkeit zu haben, allein auf dem Gamepad zu spielen, ist faszinierend. So kann ich Abends gemütlich Fernsehen gucken und währenddessen Scribblenauts, Zelda und co spielen oder im Bett liegen und dabei meine Lieblings-Spiele spielen.
    Etwas was mir bei New Super Mario Bros U aufgefallen ist, faszinierend mich noch heute an der WiiU. Wenn man WiiU spielt, ist man nie alleine. Das mag auf dem ersten Blick etwas unheimlich klingen, fast so, als würden Super Mario und Luigi einen heimlich beim spielen beobachten, doch die Realität ist etwas anders. Durch die Einbindung des Miiverse wird genau dieses Gefühl, nie alleine zu sein, erzielt.
    Ich ärgere mich im Spiel an einer bestimmten Stelle immer in den Abgrund zu fallen. Doch anstatt zum Whisky zu greifen, mich in die Ecke zu setzen, an mir heulend zu zweifeln, taucht eine Miiverse-Meldung auf dem Bildschirm auf: „Verammt ! Ich hasse diese Stelle. Ich fange schon an, an mir zu zweifeln“
    Wie faszinierend ! Ich bin nicht der einzige der so fühlt ! Der Whisky bleibt im Schrank. Die Tränen bleiben drinnen und ich weiß: Ich bin nicht der einzige der so fühlt. Und siehe da ! Ich fühle mich so gestärkt, dass ich den Sprung schaffe !


    Wer sich entscheidet eine WiiU zu kaufen, hat einen Schritt getan, den zwar nicht die Mehrheit aller Spieler wagen, aber doch eine beträchtliche Menge. Diese Menge wurde wie jeder Käufer durch irgendwelche Ereignisse in seinem Leben dazu gebracht. Das müssen keineswegs schlimme Ereignisse sein ! Doch das Umfeld und die eigenen Erlebnisse und Erfahrungen sind für das Handeln des Menschen verantwortlich. Diese können dazu führen, dass man sich für die WiiU begeistert und sich diese zulegt. Nintendo Spieler verbindet dies. Gemeinschaften wie diese hier entstehen im Internet. Nintendo Communitys sind stark und dessen Fans sind treu. Wer sich für die WiiU entschieden hat, steht gerne mal als Außenseiter da. Vielen ist die Grafik am wichtigsten und so entscheiden sie sich für andere Konsolen. Aber Nintendofans stehen hinter ihrer Konsole und ein Zusammenhalt entsteht. Faszinierend ist: Dies ist in der WiiU verankert. Denn mit dem Miiverse haben wir nicht nur die Möglichkeit mit anderen Spielern innerhalb eines Spiels zu kommunizieren. Nein ! Wir haben ein eigenes Netzwerk, indem wir uns gemeinsam über Spiele austauschen können. Nicht unwichtig dabei zu erwähnen ist, dass man im Miiverse nahezu gar nicht ignoriert wird. Hat man eine Frage zu einem Spiel, so kann man immer davon ausgehen, dass einem geholfen wird. Und selbst das bei kleinen spezifischen Fragen.


    Aber was ist schon ein Toaster ohne Brot ? Eine Waschmaschine ohne Klamotten ? Ein Aquarium ohne Wasser ? Eine Konsole ohne Spiele ? Auf die Spiele kommt es an!
    Wer an Nintendo denkt, wird sicherlich Nintendo mit Mario, Zelda und co assoziieren. Bei der WiiU wurde bereits im ersten Jahr deutlich, dass man an exklusiven Titeln nicht spart. Neben Exklusiv Titeln wie Lego City Undercover, ZombiU, arbeitete auch Nintendo selbst an bahnbrechenden Titeln. Super Mario Bros U, Pikmin 3,Zelda Wind Waker HD,Super Mario 3D World, das kommende Mario Kart 8 und das nächste Smash Bros sind Titel, die Nintendo und damit die WiiU besonders machen. So habe auch ich mir in erster Linie die WiiU wegen solcher Titel zugelegt.


    Ebenfalls faszinierend ist das Zusammenspielen, das durch Titel wie NintendoLand garantiert wird. Während man bei der Xbox oder der Playstation oft nicht lokal zusammenspielen kann, sondern nur über das Internet, hat man bei der WiiU noch die Möglichkeit Freunde einzuladen und mit denen gemeinsam zu spielen. Die Spielfreude ist deutlich höher, wenn man seine Spielpartner neben sich sitzen hat. Die WiiU begeistert jeden, der sie zu sehen bekommt. Alle sind gespannt das Gamepad auszuprobieren und so kann man davon ausgehen, dass alle mitspielen wollen. Die WiiU verbindet !Auch wenn die Spiele total bunt und verspielt sind, selbst der härteste Rocker kann in diese Welt eintauchen und wird für einen kleinen Moment zum Kind.


    Ich war Anfangs sehr skeptisch, da die Konsole mich grafisch nicht umhauen konnte und ich damit vermutet habe, dass in Zukunft die Titel, die für die PS4 und XboxOne erscheinen werden, nicht für die WiiU erscheinen werden.
    Aber dann habe ich mich daran zurück erinnert, weshalb ich Nintendo so liebe und dann wurde mir bewusst, dass das völlig egal ist. Das besondere an der WiiU ist, dass ich nicht die Titel spielen werde, die man auf der PS4 oder XboxOne spielt ! Man hat eine ganz andere Erfahrung, wenn man auf der WiiU spielt und genau deswegen liebe ich die WiiU. Sie gibt mir ein heimisches Gefühl, was nicht nur durch die netten Melodien in der Benutzeroberfläche ausgelöst wird..

    Dieses Spiel hat das beste Opening aller Zeiten. Ich weiß nicht, bei welchem Spiel ich vom Intro so begeistert war. Er liegt im Bett, aus einem Asteroid wird ein Meteorit und aus diesem ein Meteorid. Man geht langsam raus und schaut was los ist. Wie in einem Hollywood Film ist das ganze Dorf aufgeregt, Polizei verriegelt das Gelände und.. .ach, ihr wisst es selbst, sonst müsst ihr euch das einfach mal geben. Einfach klasse !

    Es ist eines der größten Mysterien unserer Geschichte. Irgendwo da draußen sind ein paar wenige, die die Wahrheit kennen, sie uns aber aus Gründen verschweigen, die für uns Normalsterbliche nicht zu begreifen sind.
    Es gibt nichts als Spekulationen und das wird sich im Vorfeld auch nicht ändern. Dennoch streben wir nach der Wahrheit fallen jedoch immer wieder zurück ins Gras.
    Was hat es nur damit auf sich ? Wir können es nicht begreifen.

    Ich war mir nicht sicher, ob ich mich für das Unterwegs-Spielen oder den 3D-Effekt entscheiden soll. Letztendlich hat der 3D-Effekt meine Stimme bekommen, da ich wenig unterwegs mit meinem 3DS spiele, ich jedoch ein großer Fan vom 3D-Effekt des 3DS bin.
    Da man in Donkey Kong Country Retuns in tiefere Ebenen wechselt, stelle ich mir diesen Effekt ganz besonders vor. Ich denke, dass man damit ziemlich viele Überraschungen ins Spiel integrieren kann.

    Es ist nun viel Zeit vergangen, wo ich mich mit dem Gedanken befasst hab, ich habe viel darüber nachgedacht und es musste ein Entschluss gefällt werden.




    In der langen Zeit, wo ich jetzt schon in der Community bin, gab es viele Höhen und Tiefen, viele Freuden und auch Tränen.



    Wir hatten viel Spaß zusammen aber irgendwann muss auch Schluss sein.


    Wie lange bin ich jetzt schon hier? Viele Jahre, wo ihr mich ertragen musstet.
    Das ist jetzt vorbei.



    In der langen Zeit, wo ich jetzt hier bin, hab ich viele kommen und gehen sehen.
    Es war eine interessante Zeit.






    Gerne denke ich an die freudige Zeit zurück, die ich verbringen durfte, und hoffe, dass auch wieder so eine Zeit kommen wird.


    Aller Abschied ist schwer und es fällt mir auch nicht leicht, aber was solls.


    Bitte verliert keine Tränen, ich tus nähmlich auch nicht.



    Bedenkt euer Leben, ihr habt es noch vor euch, vergeudet die Zeit nicht die euch noch bleibt.


    Denkt immer daran, dass das Leben weitergeht, mit all seinen Höhen und Tiefen, kämpft mutig weiter, dann wirds auch was geben.



    Mit jedem Wort fällt es mir schwerer, Abschied zu nehmen.


    Ich möchte auch keine langen Worte machen, immerhin läuft die Zeit langsam davon.



    Darum lasst nochmal gesagt sein, es war eine tolle Zeit.


    Und eins wollte ich noch sagen . . .


    April April