Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Spezial: Die beliebtesten Mario Kart-Strecken des ntower-Teams

Wii U Nintendo 3DS Wii Nintendo DS

  • Top!
| Intern
Weil wir uns so sehr auf Mario Kart 8 freuen, starteten wir vor einer Weile den Mario Kart 8-Vorfreude-Monat. Bisher luden wir euch beispielsweise zu Mario Kart 7-Abenden ein, verlosten fette Gewinne, verabschiedeten die Nintendo Wi-Fi-Connection und analysierten, inwiefern der neueste Fun-Racer mit dem beleibten Klempner der Wii U dabei helfen könnte, den Anschluss bei den Gamern zu finden. Das war natürlich noch nicht alles, wir haben ja auch noch ein paar Tage vor uns. Als kleine Abendlektüre für euch machten wir uns daher Gedanken darüber, welche Strecke aus den bisherigen Mario Karts uns denn am besten gefällt. Wie ihr gleich feststellen werdet, hat fast jedes Team-Mitglied einen persönlichen Favoriten.

Benjamin


Es gibt mittlerweile so viele tolle Strecken, die die Mario Kart-Reihe hervorgebracht hat, dass es schon wirklich schwer ist, sich wirklich auf eine Lieblingsstrecke zu beschränken. In den letzten Jahren hat sich aber die Kokos-Promenade aus Mario Kart Wii zu einer von mir favorisierten Pisten gemausert. Mir gefällt einfach das Thema der Einkaufsmeile. Wahrscheinlich, weil ich selbst als Einzelhandelskaufmann tätig bin. Unbeschwert an den Geschäften vorbeizudüsen, die Rolltreppen zu nehmen und durch einen beherzten Sprung in Richtung Ausfahrt zu gelangen macht einfach Spaß. Die Strecke vermittelt auch so ein sommerliches Gefühl und sieht dazu noch verdammt gut aus. Außerdem stehen überall Miis und feuern die Fahrer an! Zum Glück kann ich die Kokos-Promenade auch weiterhin in Mario Kart 7 befahren.


Dennis


Meine Lieblingsstrecke ist die Königliche Rennpiste aus Mario Kart 64. Es gab für mich als junger Spund nichts schöneres, als vor das Schloss zu fahren und mir anzuschauen, wie Originalgetreu alles aus Super Mario 64 nachgebaut wurde. Mit meiner Fantasie ging es sogar schon so weit, dass ich in Super Mario 64 versucht habe, den Berg hinaufzukommen, um die Rennstrecke sehen zu können. Ja, sehr verrückt. Aus diesem Grund freute ich mich sehr, als ich erfuhr, dass in Mario Kart 8 eine überarbeitete Version ihren Auftritt hat. Leider kann man jedoch nicht mehr in das Schlossgebiet hineinfahren. Dafür hat die überarbeitete Strecke jede Menge neuer Details zu bieten, die es auf dem Nintendo 64 nicht gab.


Pascal O.


Wenn es eine Strecke aus der Mario Kart-Reihe gibt, die mir besonders gut gefallen hat, kann das nur die Kuhmuh-Weide sein. Es ist eigentlich auch nicht die Strecke selbst, sondern eher das ganze Drumherum. Die Musik ist lustig und erfrischend zugleich und die Umgebung ist quietschbunt und liebevoll gestaltet, sodass beides zusammen ein für mich tolles Spielerlebnis ergeben. Und ehrlich gesagt: Jeder Anfänger wird die Strecke mögen, denn wirklich schwierig ist sie nicht. Ich kann es daher kaum erwarten, in Mario Kart 8 meine Runden auf der ultimativen Version der Kuhmuh-Weide zu drehen.


Eric


Der Baby Park in Mario Kart: Double Dash ist eine absolute Spaßgranate. Hierbei handelt es sich, von der Streckenlänge her, wohl um die kürzeste Strecke der Mario Kart-Geschichte, aber da es mehr Runden gibt als sonst, gleicht sich das schnell aus. Die Strecke selbst ist wie eine 0 geformt und in den beiden Kurven gibt es Item-Boxen, die man sich auf jeden Fall schnappen sollte, sonst hat man ein großes Problem. Denn glaubt mir: Habt ihr kein Item im Baby Park, seht ihr schnell alt aus. Baby Park steht einfach für puren Item-Spaß und wenn ihr mit drei weiteren Freunden einen Wettbewerb daraus macht, wer nach zehn Spielen mit jeweils acht Runden die meisten Punkte hat, dann ist eins gewiss: es wird viel geschrien, gebrüllt und geflucht. Und genau das macht diesen Kurs zu meiner absoluten Lieblings-Mario-Kart-Strecke.


Felix


Mein Lieblingsstrecke ist DK Bergland aus Mario Kart: Double Dash!! bzw. Mario Kart Wii. Sie beinhaltet einfach sämtliche Elemente, die eine gute Strecke ausmachen. Der Kurs wird anfangs zunächst einmal komplett überflogen. Auch wenn man dabei nur zusehen kann, habe ich das Fliegen über die Mitspieler immer sehr genossen. Zumal man hier auch grafisch einiges geboten bekommt. Was danach folgt ist eine spektakuläre Abfahrt ins Tal. Profis nehmen dabei sogar eine Abkürzung und überspringen derart einen Teil der Strecke. Auch wenn einem bis auf rollende Felsen eher wenige Hindernisse und andere spektakuläre Elemente entgegenkommen, war diese Strecke bei mir immer erste Wahl!


Kevin


Es ist wirklich verdemmt schwierig, sich auf eine einzelne Strecke aus der gesamten Mario Kart-Reihe festzulegen. Einer meiner ewigen Favoriten wird aber definitiv Piazzale Delfino aus Mario Kart DS sein. Das Setting in dieser Strecke in der Welt von Super Mario Sunshine ist einfach richtig cool. Sie bietet zudem diverse Abkürzungen und Shortcuts, die man mit dem geschickten Einsatz eines Pilzes bewältigen kann. Und die Musik stellt wohl sowieso den absoluten Höhepunkt dieser Rennpiste dar. Ich war wirklich froh, als Nintendo Piazzale Delfino damals auch in Mario Kart Wii integrierte, da sich gerade die große Hängebrücke am Ende der Runde perfekt für die neuen Stunts angeboten hat. Glaubt mir: Diese Strecke bin ich definitiv nicht das letzte Mal gefahren!


Pascal H.


Ich habe keine Lieblingsstrecke.


Niels


Der Nintendo DS-Ableger von Mario Kart war der erste, den ich je gespielt habe. Und was soll ich sagen: Ich war hellauf begeistert. Aus diesem Spiel stammt nicht nur mein Lieblingsfahrer (R.O.B.), sondern auch meine Lieblingsstrecke, die im Blumen-Cup zu finden ist. Die Rede ist vom Waluigi-Flipper. Hier passt einfach alles. Die Stage sieht grafisch toll aus, das Konzept ist innovativ und die Musik fantastisch. Es macht einfach Spaß, über die Bahn zu rasen und den Flipperkugeln auszuweichen, bis man dann ins Feld der Bumper hineinfährt und quasi durch das Loch in Richtung Ziel "fällt". Die typischen Pinball-Soundeffekte runden das Ganze ab. Ich habe mich riesig gefreut, als die Strecke in Mario Kart 7 neu aufgelegt wurde, da man diese endlich auch online fahren kann, was sie noch einmal um einiges aufwertet. Waluigi-Flipper ist deshalb meine absolute Lieblingsstrecke aus dem Mario Kart-Universum.


Roman


An Mario Kart gefällt mir eigentlich besonders gut, dass alle Strecken hervorragend designt sind und unterschiedliche Besonderheiten und Ausstrahlungen haben. Darum habe ich auch keinen absoluten Top-Favoriten unter den Strecken. Trotzdem bin ich auf einigen Pisten natürlich besonders gern unterwegs. Beispielsweise wäre da die Pilz-Schlucht aus Mario Kart Wii. Warum? Sie ist kurz und knackig und hat Trampolin-Pilze. TRAMPOLIN-PILZE!!! Mehr muss ich dazu nicht sagen.


Robert


Sich unter den zahlreichen Strecken, die Nintendo in den letzten Jahrzehnten kreiert hat, eine auszusuchen, ist nicht leicht. Allerdings gibt es eine Strecke, auf der ich immer wieder gerne fahre. Das ist "N64 Sorbet-Land" in Mario Kart Wii. Die Strecke besitzt einfach so einen guten Soundtrack, der mich hin und wieder vom Rennen ablenkt, dass ich es einfach genieße mit dem Kart zu fahren und nicht darauf achte, Erster zu werden. Es entspannt mich. Die Strecke ist zwar im Vergleich zu anderen nicht besonders schwer, bietet aber eine schöne Winter-Welt. Außerdem gibt es Pinguine auf der Strecke. Das rechtfertigt schon, dass man die Strecke mag!


Daniela


Einer meiner absoluten All-Time-Favorites unter sämtlichen Mario Kart-Strecken ist Yoshi Valley aus der Nintendo 64-Ära, auch bekannt als Yoshi-Tal. Damals wie heute begeistert mich die abwechslungsreiche Streckenführung mit mehreren Wegen, die zum Ziel führen. Obwohl ich alle schon einmal ausprobiert habe, fahre ich dann aber doch meistens einen bestimmten Weg, von dem ich glaube, dass er für mich der bequemste und schnellste ist. Dazu kommt die Hintergrundmusik, die schnell zum Ohrwurm wird. Am meisten gefällt mir das Prinzip mit den versteckten Platzierungen, weil alle Fahrer auf der Karte durch ein Fragezeichen ersetzt werden und man oft nicht sicher sein kann, wie gut man sich überhaupt schlägt. Das sorgt vor allem in der finalen Runde oft für lustige Überraschungen. Weil diese Lieblingsstrecke nun in überarbeiteter Version auch in Mario Kart 8 fahrbar ist, hat sie sich noch einen zusätzlichen Pluspunkt verdient – da kann man sogar über die fehlenden Fragezeichen-Platzierungen hinwegsehen.


Falko


Ich kann und will mich nicht auf eine Lieblingsstrecke festlegen, denn das Design jeder Strecke ist meist einzigartig und jeder Kurs bietet seinen eigenen Charme. Aber ich habe in der Mario Kart-Historie ein Lieblingsfeature, das bisher nur in Mario Kart 64 in Erscheinung trat und welches ich seitdem schmerzlich vermisse: das Bombenkart. Das Bombenkart aus dem Battle-Modus bot zwei unschlagbare Vorteile: Man musste nicht tatenlos bis zum Ende warten, wenn man bereits früh ausgeschieden ist, und man bekam die Chance, sich direkt bei einem Gegner für seine schändlichen Taten zu rächen. Manchem mag das nicht unbedingt fair erscheinen, doch es bringt stets einen weiteren amüsanten Chaosfaktor ins Spielgeschehen. Daher würde ich mir für die Zukunft wünschen, dass das Bombenkart irgendwann einmal wieder von Nintendo aufgegriffen wird. Als optionales Feature würden bestimmt alle daran Freude finden.


Und jetzt seid selbstverständlich ihr dran: Welche Strecke aus allen bisherigen Mario Kart-Spielen gefällt euch am besten? Oder könnt ihr euch nicht entscheiden, habt dafür aber ein besonderes Feature, das ihr uns mitteilen möchtet? Haut in die Tasten, wir freuen uns auf eure Antworten!


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board