Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nintendo entfernt weitere Aspekte aus Fire Emblem: Fates

Nintendo 3DS

| Software
Fire Emblem: Fates wird wohl einer der 3DS-Blockbuster in diesem Jahr. Nachdem der Vorgänger bereits weltweit sehr erfolgreich war, wurde die gleiche Engine erneut genutzt, um ein ähnliches, wenn auch besseres Spiel zu zaubern. Dabei schauten sich die Entwickler auch das ein- oder andere Detail von der Pokémon-Reihe ab. Auch Fates bietet drei verschiedene Version mit einigen Unterschieden in der Story. Mit der Limited Edition kommt ihr jedoch in den Genuss aller Geschichten.

Fire Emblem: Fates hat einige Aspekte, die, sagen wir, für Verwunderung gesorgt haben. Über diese haben wir damals hier berichtet. Wie sich nun herausstellt, werden sämtliche Aspekte der damaligen News in der westlichen Version entfernt. Neben den anzüglichen Dialogen wird es auch nicht mehr die Möglichkeit geben, "direkt" mit den Charakteren zu interagieren, sprich mit dem Stylus zu berühren. Das sogenannte "Petting"-Minispiel werdet ihr in der lokalisierten Version nicht mehr antreffen.

Quelle: Kotaku, via GoNintendo

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board