Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Miitomo trifft auf Splatoon - Retweet-Aktion gestartet und weitere Infos zu neuen Items

Wii U Nintendo 3DS

| Software
In letzter Zeit scheint Splatoon für Nintendo einen hohen Stellenwert gewonnen zu haben. Es kommt bei vielen Altersschichten gut an, bedient auch ihre Hauptzielgruppe, die aus Kindern und Jugendlichen besteht, und schafft es wieder einmal ein Genre vollkommen auf den Kopf zu stellen. Zuletzt trafen die Inklinge auf SpongeBob, nun treffen sie auf Miitomo!

Denn vor einigen Momenten starteten die Twitter-Accounts von Nintendo of Europe, Nintendo of America und Miitomo (Japan) eine Retweet-Aktion. Ihr hört richtig, Nintendo bittet euch um einen Retweet! Schaffen sie es auf ganze 10.000 Retweets, erhalten alle Miitomo-Spieler eine Inkling-Jungenperücke als Geschenk. Schaffen sie es sogar auf 20.000 Retweets, kommt zu der Jungenperücke auch gleich die Inkling-Mädchenperücke hinterher. Diese Aktion läuft am 26. April um 14:59 Uhr aus. Den Tweet von Nintendo of Europe, den ihr unbedingt retweeten solltet, findet ihr direkt hier:



Hinzukommend veröffentlichte Nintendo eine Informationsseite zum Event, aus der weitere Informationen zu entnehmen sind. So wird es nicht bei diesen beiden möglichen Geschenken bleiben. Denn vom 27. April 2016 bis zum 29. Mai 2016 werdet ihr die Möglichkeit haben in speziellen Splatoon-Leveln in "Mii über Kopf" tolle Splatoon-Ausrüstung zu gewinnen! Im selben Zeitraum wird es zudem einen Tintenfisch-Anstecker im Miitomo-Shop geben, den ihr euch mit der Ingame-Währung kaufen könnt.





Und auch das war es noch nicht. Vom 27. April 2016 bis zum 30. Mai 2016 nämlich wird der bekannte "Tintentank" aus Splatoon in My Nintendo angeboten. Diesen könnt ihr gegen einige Platinpunkte eintauschen und anschließend damit euer Mii in Miitomo ausrüsten, um ein wahrer Inkling zu werden! Der Blick in Miitomo und My Nintendo wird sich bald also wieder besonders lohnen.



Quelle: Twitter, Nintendo


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board