Tatsumi Kimishima äußert sich in einem Interview über NX

Wii U Nintendo 3DS

| Hardware
Bislang wissen wir über die Plattform NX wirklich sehr wenig bis gar nichts. Im März 2017 wird Nintendos NX weltweit erscheinen und was wir bislang wissen ist, dass der neueste The Legend of Zelda-Ableger für die Konsole erscheinen wird. Im Herbst werden wir mit einem separaten Event von Nintendo rechnen können, in dem NX näher vorgestellt wird. Nun hat sich Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima in einem Interview wieder über NX geäußert. Das Interview mit Asahi haben wir für euch zusammengefasst.
  • Kimishima sieht die Veröffentlichung von NX im März 2017 nicht als spät an. Ebenfalls sieht er es als kein Problem, dass Nintendo das Weihnachtsgeschäft 2016 außen vor lässt. Damit will man sicherstellen, dass zum Verkaufsstart genügend Spiele erhältlich sind und auch danach noch weiterhin regelmäßig Spiele erscheinen werden. Somit kann man davon ausgesehen, dass die Hardware schon bereit ist und man noch auf die fertige Software wartet.
  • Aus den Fehlern der Wii U hat Nintendo gelernt, als es nach dem Release der Konsole viel zu wenig Spiele gab. Bei der neuen Plattform NX sollen die Spiele kontinuierlich veröffentlicht werden. Dies kann der März 2017-Release garantieren.
  • Nintendo weiß selbst, dass die Wii U-Verkaufszahlen wegen dem NX-Release sinken werden. Beim Nintendo 3DS sei das dagegen etwas anders. Denn im Herbst werden die neuen Pokémon-Editionen erscheinen, sodass sich Kimishima nicht vorstellen kann, dass NX negative Auswirkungen auf das Nintendo 3DS-Geschäft haben wird.
  • NX soll kein direkter Nachfolger von Wii U und Nintendo 3DS sein. Stattdessen wird NX eine völlig neue Art, Spiele zu spielen, bieten. Kimishima sei sogar davon überzeugt, dass NX auf die Branche größere Auswirkungen haben wird als die Wii U-Konsole. Zusätzlich betonte er noch, dass NX kein Wii U-Ersatz sei.
  • Am Ende machte Kimishima deutlich, dass die Konsumenten eine preisgünstige Konsole von Nintendo erwarten würden. Hierbei würden Nintendos Entwickler versuchen, dieser Erwartungshaltung gerecht zu werden. Wie auch schon in der Vergangenheit erwähnt, wird NX keinesfalls mit Verlust verkauft. Nintendo wird schauen an welchen Faktoren man den Endpreis von NX festlegen kann.

Quelle: Asahi, via gamefront


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board