Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Mit Magnesis durch den Prüfungsschrein in The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Nintendo Switch Wii U

| Software
Wer derzeit auf der gamescom in Köln unterwegs ist und dem Nintendo-Stand einen Besuch abgestattet hat, der wird sicherlich irgendwann im Verlauf des Tages den neusten Zelda-Titel auf Nintendos Bühne gesehen haben. Oder ihr zählt zu den Glücklichen, die sogar selbst Hand anlegen dürfen. Breath of the Wild wurde unter diesem Namen auf der letzten E3 erneut vorgestellt und konnte sofort die ganze Gaming-Welt in seinen Bann ziehen. Zelda-Produzent Eiji Aonuma verpasst der Legende einen völlig neuen Anstrich, einen besonders grünen könnte man sagen. Im neuen Abenteuer werden wir während wir das zerstörte Hyrule erforschen so viel Natur erblicken können, wie noch nie zuvor.

Ein Element aus The Legend of Zelda: Breath of the Wild sind die Prüfungsschreine, in denen Link diverse Aufgaben zu absolvieren und Gegner zu besiegen hat. Diese "Mini-Dungeon" sind auf der ganzen Spielwelt verteilt, sodass es über 100 von ihnen zu finden gibt. Im nun veröffentlichten Kurzclip legt Nintendo den Fokus auf die Magnesis-Fähigkeit eures Shiekah Slates. Damit ist es Link erlaubt schwere metallische Objekte anzuheben oder simpel gesagt zu bewegen. Damit lassen sich große Stahltore öffnen und Felsen wegbewegen. Wie das in Action aussieht, könnt ihr im Clip einmal selbst ansehen.



Quelle: Twitter

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board