Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Verschneites Hyrule und die Entstehung eines Helden – Neuer Screenshot und Concept Arts zu Zelda: Breath of the Wild veröffentlicht

Nintendo Switch Wii U

| Software
So nah und doch so fern: seit der vergangenen E3 im Sommer gab es reichlich Material zu “The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ zu bestaunen. Obwohl wir mittlerweile einen vermeintlich gesunden Überblick darüber haben, was uns im kommenden Zelda-Abenteuer erwartet, wissen wir immer noch nicht genau, wann wir uns an der Seite von Link in das nächste große Abenteuer in Hyrule stürzen können. Das hindert Nintendo aber freilich nicht daran, uns weiterhin den Mund wässrig zu machen (oder netter formuliert: uns die Wartezeit mit neuem Material zum Spiel zu versüßen). Wie wir in der vergangenen Woche berichten konnten, wird es bis zum Release von Zelda: Breath of the Wild regelmäßige Screenshots zu bewundern geben, die uns das neue Hyrule näherbringen. Da wir uns diesbezüglich aber nicht wegen jedes Screenshots bei euch melden möchten, wird es regelmäßige News zu diesem Thema geben, sobald sich immer einige Bilder angesammelt haben.

Nichtsdestotrotz haben wir heute leider nur einen Screenshot aus Hyrule für euch. Auf diesem sieht man Link am Lagerfeuer, während es in einer eisigen Landschaft zu dämmern scheint.


Wegen einem Bild werden wir diesbezüglich aber, wie erläutert, keine News veröffentlichen – wir haben natürlich noch etwas Anderes für euch. Neben dem versprochenen Screenshot aus dem Spiel veröffentlichte Nintendo einige Concept Arts zu Link, die teilweise wunderbar die Stilfindung des Entwicklerteams von Breath of the Wild verdeutlichen. Ebenfalls gibt es eine Skizze, die Link in seinem bereits bekannten Winter-Outfit zeigt. Socken sind, sollte dabei wohl erwähnt werden, etwas Feines, vor allem im Winter.


Quelle: Facebook (The Legend of Zelda)


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board