Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Umfrage der Woche: Seht ihr noch Potenzial in den Geräten der Nintendo 3DS-Familie?

Nintendo 3DS

  • TOP!
| Hardware
Später als sonst begrüße ich euch erneut zur Umfrage der Woche hier auf ntower. Wieder einmal ist es Zeit die Meinung der Community einzufangen und wir hoffen, ihr werdet euch an diesem höchst spannenden Thema fleißig beteiligen. Anders als man zuerst glauben könnte, wurde der Verantwortliche für die Themenwahl nicht von unseren Niels bestochen, um ein Handheld-bezogenes Thema zu wählen, sondern tat dies aus seinem eigenen Willen heraus. Aber bevor wir uns darauf stürzen, drehen wir die Uhr sieben Tage zurück.

Letzte Woche fragten wir nach dem allgemeinen Stimmungsbild bezüglich Nintendos kommendem Angebot hinsichtlich Online-Gaming und auch anderen Online-Diensten. Zum Zeitpuntk der Umfrage war leider noch nicht klar, in welchem Preisspektrum sich Nintendo befinden würde, weshalb die Ergebnisse sich nicht auf unseren aktuellen Wissensstand beziehen. Einige Tage nach unserer Umfrage verkündete Präsident Tatsumi Kimishima nämlich, dass man jährlich 2.000 bis 3.000 Yen bezahlen müsse, um beispielsweise online spielen zu können. Nichtsdestotrotz gibt es hier die Auswertung:
  • Ja, wenn sich dadurch auch die Qualität von Nintendos Online-Diensten erhöht. (188) - 42%
  • Ja, weil ich sowieso online spielen möchte. (70) - 15%
  • Nein. Ich möchte, dass die wichtigen Online-Dienste (unter anderem das Online-Spiel) kostenlos bleiben. (65) - 14%
  • Nein, ich nutze relevante Online-Dienste sowieso zu wenig, als dass ich dafür etwas ausgeben möchte. (59) - 13%
  • Ja, weil ich auch einige Vorteile gegenüber Nicht-Abonnenten habe. (22) - 5%
  • Nein, da ich persönlich aus den Vorzügen keinen Vorteil ziehen kann. (18) - 4%
Absolute Spitzenantwort war bei unserer letzten Fragestellung jene Antwort, die eine Verbesserung Nintendos Online-Dienste vorsieht. Damit sagen 188 Teilnehmer aus, dass sie an sich gewillt sind eine Gebühr zu bezahlen, sofern wir uns auch auf eine optimierte Online-Erfahrung einstellen können. Soweit so gut. Die nächsten 3 Plätze liegen nah beieinander. 15% möchten sowieso online spielen, während andere 14% die Kern-Funktionen gerne weiterhin kostenlos nutzen wollen würden. 13% sagen von sich aus, dass sie Online-Funktionen so selten nutzen, dass sie nichts dafür ausgeben brauchen. Schließlich gefallen 5% die aus dem Abo resultierenden Vorteile, wohingegen diese Vorteile anderen 4% nicht ausreichen, um etwas dafür auszugeben. Alle weiteren Antworten und Details lassen sich wie immer in der Umfrage der letzten Woche finden.

Wie an Newsbild, Titel und TowerView unschwer zu erkennen ist, soll es heute um die Geräte der Nintendo 3DS-Familie gehen. Derzeit spielt der Nintendo 3DS eine sehr interessante Rolle. Diesen Monat in Japan und nächsten Monat im Westen feiert der Nintendo 3DS schon seinen 6. Geburtstag und hat damit – könnte man so sagen – länger überlebt, als es die Wii U tat. Da Nintendos letzte Heimkonsole nur noch den neuen Zelda-Titel erhalten soll und der Nachfolger, die Nintendo Switch, bereits in den Startlöchern steht, wird die Nintendo 3DS-Familie immer mehr zum alten Greis der aktuellen Konsolen. Manch einer würde sagen, die Lebenszeit neigt sich langsam dem Ende entgegen, das sehen Nintendo und Präsident Tatsumi Kimishima allerdings etwas anders.

Nintendo 3DS und Nintendo Switch sollen parallel zueinander existieren, sagt Tatsumi Kimishima. Falls euch diese Aussage bekannt vorkommt, dann erinnert ihr euch richtig, dass schon Ähnliches bei der Einführung des Nintendo DS-Systems oder bei der Situation von Wii U und Nintendo Switch gesagt wurde. Dieses Mal scheint man es allerdings ernst zu meinen: 2017 erhält der Nintendo 3DS noch einige namenhafte Spiele, welche möglicherweise nicht mehr allzu viele Systeme verkaufen werden, aber die Softwarezahlen in die Höhe schießen lassen. Unter den kommenden Spieletiteln sind Nintendo 3DS-Spiele wie Mario Sports Superstars, Fire Emblem Warriors, YO-KAI WATCH 2 oder auch Pikmin for Nintendo 3DS.

Jetzt möchten wir euch fragen, wie ihr die derzeitige Situation der Nintendo 3DS-Familie beurteilt. Wird es Nintendo schaffen die Reihe an Geräten auch neben einem regelmäßigen Software-Output bei der Nintendo Switch zu unterstützen? Wie sieht es in 2018 aus? Wählt die Option, die euch am meisten zusagt und erweitert euren Standpunkt mit einem Kommentar im Kommentarbereich!
Seht ihr noch Potenzial in den Geräten der Nintendo 3DS-Familie? 284
  1.  
    Aktuell ja, aber bald schon wird der Nintendo 3DS keine Rolle mehr spielen und von der Bildfläche verschwinden. (105) 37%
  2.  
    Nein. Der Nintendo 3DS erhält jetzt schon zu wenig interessante Titel, als dass er noch viel länger überleben könnte. Er wird schon bald abgelöst/verschwinden. (70) 25%
  3.  
    Ich glaube, dass man bis zum möglichen Nachfolger oder noch für eine bestimmte Zeit regelmäßig neue Spiele veröffentlichen wird. Dann aber ist Schluss. (52) 18%
  4.  
    Ja! Es kommen noch reichlich Spiele, auch nachdem die Nintendo Switch erschienen ist. (50) 18%
  5.  
    Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars näher erläutere. (7) 2%