Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Breath of the Wild: Aonuma nennt Details zur Position in der Zelda-Timeline, spricht über Zeldas Emotionen und den Handlungsverlauf

Nintendo Switch Wii U

| Software
Kaum zu glauben: Über viele Jahre hinweg musste uns Serien-Produzent Eiji Aonuma mit anderen Zelda-Titeln, Remakes und Ports, Spin-Offs und Mehrspielertiteln, darüber hinwegtrösten, dass das große, neue Zelda-Abenteuer so lange auf sich warten lässt. Nun stehen wir aber da, mit unseren Geldbörsen bereit, und müssen keinen Monat mehr warten, bis The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheint. Das Spiel ist mittlerweile (natürlich) fertiggestellt und wartet nur noch darauf, in die Wii U- und Nintendo Switch-Geräte gesteckt zu werden. So groß die Spielwelt aus Breath of the Wild ist, so reich war auch die Anzahl an Interviews, die Eiji Aonuma und Shigeru Miyamoto über das Spiel geführt haben. Und auch heute haben wir ein neues, höchst interessantes Interview für euch.

Wie Game Informer ankündigte, werden sie über einen Monat verteilt – wahrscheinlich also bis zum Release des Spiels – eine ausführliche Berichterstattung zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild leisten, welche Interviews, neue Details, Gameplay und mehr beinhaltet. In unserer vorherigen News sprachen wir einige neue Erkenntnisse, die Game Informer beim Anspielen erlangt hat, bereits an. Dabei herrscht höchste Spoiler-Alarmstufe und auch bei den in diesem Newsbeitrag folgenden Informationen, solltet ihr euch überlegen, ob ihr sie wirklich wissen wollt. Sagt also nicht, dass wir euch nicht gewarnt hätten!

Im Artikel von Game Informer sind einige Kommentare von Eiji Aonuma enthalten, bei denen er sich zu bestimmten Aspekten des Spiels äußert. Dies beginnt hier bei einem Kommentar zur Position in der Zelda-Timeline und endet bei Aonumas bahnbrechender Idee, die er schon vor 20 Jahren gehabt haben soll. Der besseren Übersicht wegen teilen wir die Informationen und Aussagen in drei Bereiche auf.

Position in der Zelda-Timeline

Aonuma wollte sich nicht von den Geschichten früherer Ableger einschränken lassen, aber weil vielen Fans wichtig ist, wie die Spiele zusammenhängen, gab man hier und dort einige Hinweise, die zum Nachdenken anregen. Schlussendlich bestätigte Aonuma, dass Breath of the Wild nach Ocarina of Time spielen soll. Unklar ist weiterhin, wie weit nach Ocarina of Time oder in welcher der drei Zeitlinien. Folgendes sagte der Zelda-Producer darüber aus, wie Nintendo die Geschichte des Titels angegangen ist:

Weil wir den ganzen Prozess neu gestalten wollten, wollte ich nicht davon eingeschränkt werden, vorherige Titel berücksichtigen zu müssen. Aber trotzdem weiß ich, dass es viele Fans gibt, die es interessiert und die sehr aufgeklärt über die Zelda-Reihe und -Geschichte sind. Indem wir kleine Sachen hier und dort hinzugefügt haben, wollten wir den Fans also die Möglichkeit geben sagen zu können "Oh, ich habe das hier gesehen. Vielleicht entwickelt sich die Geschichte auf diese Art weiter". Oder wir würden ihnen kleine Hinweise hier und dort geben.

Zelda – ein vielseitiger Charakter

In einem anderen Kommentar ging Aonuma auf den Charakter von Zelda ein und betonte, wie tiefgehend und komplex Zelda als Person in Breath of the Wild ist. Sie wird viele Emotionen zeigen und vielleicht sogar sauer auf Link sein und ihn beschimpfen. Dies hatte Aonuma zu sagen:

Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, aber ihr sollt wissen, dass Zelda viele Emotionen zeigt und ausdrucksstark ist. Für den Trailer wählten wir eine (Emotion), die sehr extrem war. Sobald ihr anfangt Breath of the Wild zu spielen, möchte ich, dass ihr sie erkundet und die verschiedenen Seiten von Zelda, die verschiedenen Emotionen, die sie hervorruft, seht.

Das genaue Erkunden ist besonders wichtig, da man sonst bestimmte Teile der Geschichte verpassen könnte. Deshalb kann es vorkommen, dass nicht jeder Spieler sehen wird, wie Zelda Link beschimpft.

Besonders wenn sie das Ziel zu schnell ansteuern, dann vielleicht könnten sie einige dieser Dinge übersehen – wie zum Beispiel dass Zelda sauer auf einen ist. Aber wenn man in der Welt herumläuft und man verschiedene Umgebungen und Elemente antrifft, dann sind dies wahrscheinlich Sachen, die man erleben wird.

Eine zusammenhängende Geschichte – nur wie?

Schon in mehreren Interviews sprach Aonuma von einer Idee, die er bereits zu seinen Anfängen als Videospielentwickler hatte und endlich umsetzen konnte. Er will wohl eine Möglichkeit gefunden haben, eine zusammenhängende Geschichte in eine Welt, wie sie Breath of the Wild bietet, eingebunden zu haben. Wie genau, das will er immer noch nicht verraten, er gibt aber Folgendes von sich:

Um eine eher zusammenhängende Geschichte zu erstellen, haben wir dieses eine Element hinzugefügt, welches es für jeden Spieler etwas angepasster machen wird. Das ist etwas, was ich derzeit nicht offenbaren kann, aber wenn man es spielt, findet man es heraus. Die Idee, von der ich spreche, ist tatsächlich etwas, das mir eingefallen ist, als ich das erste Mal damit begonnen habe Spiele zu entwickeln. Ich habe diese Idee für über 20 Jahre für mich behalten.

Quelle: Nintendo Everything


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board