Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Konzeptzeichnungen zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Von Krogs bis hin zu Dungeon-Designs

Nintendo Switch Wii U

| Software
Auch wenn uns nur noch weniger als drei Wochen vom Launch der Nintendo Switch und somit auch vom Erscheinen von The Legend of Zelda: Breath of the Wild trennen, macht Nintendo keinerlei Anzeichen von Müdigkeit. Es erscheinen auch weiterhin praktisch täglich neue Informationen zur neuen Konsole oder aber den Titeln, die für Nintendos Hybrid-Gerät erscheinen sollen. Unter den größten Hits befindet sich selbstverständlich das neue Zelda-Spiel, worauf Fans seit gar fünf Jahren warten.

Seit einiger Zeit schon versorgt uns Nintendo mit regelmäßigen Konzeptzeichnungen und gelegentlichen Screenshots für The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Unser letztes Update in dieser Hinsicht ist schon wieder ein Weilchen her, weshalb sich einiges angesammelt hat. Heute gehen wir mit euch die neuesten Einträge von Nintendo durch und verlieren ein paar Worte zum Gezeigten. Let's take a look!

Shiekah-Technologie




In diesen beiden neuen Bildern, die uns Nintendo auf Facebook übermittelt hat, sehen wir nicht allzu viel Neues. Die Konzeptzeichnung zeigt die Plattform, die unseren Helden Link in einen der vielen Prüfungsschreine transportiert. Ein höchst moderner Aufzug, der durch Shiekah-Technologie betrieben wird, könnte man sagen. Dazu erhalten wir auch einen passenden Screenshot aus dem Spiel, auf dem man die Plattform in Aktion sieht. Nichts besonderes, doch sie erfüllt ihre Aufgabe. Der Text an der Seite der Platte liest sich von Hylianisch auf Deutsch übersetzt übrigens "Plattform". Sehr einfallsreich.

Natur – Baumstumpf und Krogs




Der nächste von Nintendo veröffentlichte Screenshot (oben) lässt uns mit mehr Fragen als Antworten zurück. Link steht vor einem seltsamen Baumstumpf, der ein Blatt-Symbol auf sich trägt. Zu erwähnen wäre natürlich die Ähnlichkeit zum Deku-Blatt aus The Wind Waker, weshalb wir auch das darauffolgende Bild mit in die "Natur"-Kategorie aufgenommen haben. In dem gezeigten Konzeptbild werden uns zwei Krog-Varianten gezeigt, wobei wir eine davon sogar aus drei verschiedenen Perspektiven zu sehen bekommen. Bei dem Krog links scheint es sich mehr um eine Zeichnung zu handeln, während der Krog mit dem gelblichen Blatt plastisch dargestellt wird. Details wie auf ihm wachsende Pilze sind zu erkennen. Aus den offiziellen Lösungsbüchern ging hervor, dass wir 900 Krog-Samen im Spiel sammeln können – möglich ist es also, dass Baumstümpfe wie der gezeigte damit zusammenhängen könnten. Wir werden es spätestens dann erfahren, wenn wir am 3. März selbst einmal einen solchen Baumstumpf im Spiel entdeckt haben.

Dungeon-Design


Unsere letzte Konzeptzeichnung für den Tag stammt tatsächlich nicht von Nintendos Facebook-Seite, sondern wurde dank Game Informer bekannt. Im Zuge der groß angelegten Berichterstattung des Magazins veröffentlichte man diese Konzeptzeichnung für einen Dungeon aus dem Spiel. Damit sei noch einmal gesagt: Ja, neben den dutzenden Prüfungsschreinen wird es zudem fast schon traditionelle Dungeons geben. Dass aber auch diese dem frischen Wind, den Breath of the Wild in die Serie bringt, nicht entgehen konnten, sollte klar sein. Abgebildet ist eine Zelda-typische Rätselpassage innerhalb eines Dungeons. Irgendwie muss Link wohl auf die andere Seite des Raumes gelangen. Die rot markierten Punkte an den linken und rechten Konstruktionen könnten uns einen Hinweis geben, was zu tun ist. Doch wer kann sich da schon so sicher sein?

Wie gefällt euch die neueste Ladung an Bildern zu Breath of the Wild?

Quelle: Facebook | Nintendo Everything

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board