Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Reggie spricht im Interview über den Erfolg der Nintendo Switch und über die Zukunft der Nintendo 3DS-Familie

Nintendo Switch Nintendo 3DS

| Hardware
Der Launch einer neuen Konsole ist immer etwas ganz Besonderes. Nicht nur freuen wir Gamer uns darauf, wieder ein neues Stück Hardware, die feinste, neueste Technik, in unseren Händen zu halten und fleißig auszuprobieren, sondern auch für die dahinterstehenden Unternehmen ist das Erscheinen eines neuen Produkts immens wichtig. Die ersten Reaktionen ebnen den weiteren Weg und falls schon zu Beginn Unmut aufkommt, muss schnell gegengelenkt werden. Dies war bei Nintendos jüngst veröffentlichter Videospiel-Heimkonsole, der Nintendo Switch, zum Glück nicht der Fall.

In einem Interview mit der in Amerika bekannten Journalistin Katie Linendoll, welche sich vor allem den Unterhaltungsmedien gewidmet hat, spricht Nintendo-Gesicht Reggie Fils-Aimé über Nintendos aktuellen Stand und ganz explizit über den Launch der Nintendo Switch. Dabei beantwortet er einige Zuschauerfragen, darunter auch solche über die Zukunft der Nintendo 3DS-Familie. Wir haben euch die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Nintendo Switch: Ein guter Start und noch viele weitere Knüller im Kommen

Erstes Thema im Gespräch mit Katie Linendoll war selbstverständlich das Erscheinen der Nintendo Switch. Am 3. März erschien die Konsole in Amerika, Japan, Europa und weiteren Teilen der Welt und sorgte vielerorts für zahlreiche Rekorde. Selbst nach 5 Tagen, sagt Reggie, würde die Nintendo Switch weiterhin die meistverkaufte Nintendo-Konsole in diesem Zeitraum sein. Ein unglaubliches Ergebnis, wenn man den starken Wii-Launch berücksichtigt, welcher ebenso überboten wurde. Der neue Zelda-Titel für Wii U und Nintendo Switch läuft selbst in Japan gut, behauptet der Nintendo of America-Präsident. Das sei dahingehend verwunderlich, da die Zelda-Serie eher im Westen zu großen Erfolgen gelangte als in Japan.

Doch das war noch nicht alles. In den kommenden Monaten gehen die Feierlichkeiten gleich weiter. Als das nächste große Event nennt Reggie die Splatoon 2 Global Testfire-Demoversion. Vom 24. bis zum 26. März (deutscher Zeit) können Nintendo Switch-Besitzer zu bestimmten Zeiten sich selbst einmal ins Getümmel werfen und die neuen Farbschlachten ausprobieren. Schon sehr bald darauf, am 28. April erscheint Mario Kart 8 Deluxe und soll für jede Menge Mehrspielerspaß sorgen. Auch ARMS, eine völlig neue Nintendo-Serie, steht für die Nintendo Switch in den Startlöchern.

"Animal Crossing und Super Smash Bros.?" – Alles zu gegebener Zeit

Mit einer neuen Nintendo-Konsole eröffnen sich natürlich wieder neue Möglichkeiten für weitere Serienableger beliebter Nintendo-Serien wie Animal Crossing und Super Smash Bros. Nach beiden Serien wurde Reggie während des Live-Interviews befragt und seine Antwort kann Fans zumindest Hoffnung geben. Wie er es selbst sagt, sieht es Nintendos Philosophie vor, zumindest einen Ableger einer jeden klassischen Nintendo-Serie auf einem Nintendo-System vertreten zu haben.

"Es wird eine tolle Mario-Erfahrung geben. Es wird auch eine tolle Zelda-Erfahrung geben. Also kann man annehmen, dass irgendwann in der Zukunft – wer weiß schon wann – jede unserer Serien berücksichtigt wird." Weiterhin sagt Reggie, dass Nintendo sich bewusst ist, dass die Fans ihre Spiele(serien) wie Super Smash Bros. lieben, aber zum aktuellen Zeitpunkt könne man nichts ankündigen. Die Fans sollen am Ball bleiben.

Von Streaming-Apps und Drittentwicklern

Eine Zuschauerfrage behandelte das Thema "Streaming-Apps", gemeint sind also Dienste wie Hulu, Netflix oder Amazon Prime Video. Wie schon zuletzt verkündet, verwies Reggie erneut darauf, dass man sich bei der Nintendo Switch erstmal nur um den rein spielerischen Anteil kümmern wollte. In erster Linie soll die Nintendo Switch schließlich eine Spielkonsole sein. Es werden allerdings bereits Gespräche geführt, welche zur baldigen Implementierung jener Apps führen könnte.

Ein anderer Zuschauer wunderte sich, wieso Nintendo Switch-Spiele, die auch auf anderen Plattformen erscheinen, meistens teurer sind. Reggie selbst kann dazu nur sagen, dass Nintendo damit nichts zu tun hat. Wie viel die Spiele von Drittentwicklern auf der Nintendo Switch kosten, haben die Drittentwickler selbst zu entscheiden. Wenn ein Multi-Plattform-Titel also 10 € mehr auf der Nintendo Switch kostet, sollte man sich an den dahintersteckenden Drittentwickler wenden und nicht an Nintendo.

Als kleine Randnote möchten wir auch die Frage bezüglich eines Cloud-basierten Speichers erwähnen. Ein Zuschauer fragte, ob es möglich sein würde, seine Speicherstände durch eine Cloud zu sichern. Darauf hatte Reggie nur "Würde das nicht wundervoll sein?" zu antworten. Mehr würde er sich dazu nicht äußern können.

Die Nintendo 3DS-Familie lebt auch noch in 2017

Mit dem Erscheinen der neuen Nintendo-Konsole, welche gar Heimkonsole und Handheld in einem ist, könnte man meinen, dass beide Vorgängergeräte, Wii U und Nintendo 3DS, abgelöst wären. Dass dem nicht so ist, bestärkt Reggie nochmals in diesem Interview. Die Nintendo Switch würde laut ihm keinen Einfluss auf die Nintendo 3DS-Familie haben. 2017 stehen noch einige tolle Erfahrungen und Überraschungen an, darunter ein brandneues Pikmin-Spiel. Der Nintendo 3DS war 2016 die einzige Nintendo-Konsole, die sich wirklich gut absetzen konnte, also setzt Nintendo alles daran, das System weiterhin zu unterstützen. Derzeit nähern die Verkaufszahlen sich den 70 Millionen Einheiten an, was ein tolles Ergebnis sei, meint Reggie.

Das ganze Videointerview mit Reggie könnt ihr euch auch hier ansehen.

Quelle: Facebook (Nintendo)

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board