Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Verstecktes Easteregg in den ersten vier Schreinen von The Legend of Zelda: Breath of the Wild entdeckt

Nintendo Switch Wii U

| Software
Die meisten von euch dürften schon die Verheerung Ganon bezwungen haben, die das Fantasy-Reich in Breath of the Wild bedroht. Vielleicht haben einige von euch auch schon alle Schreine in dem neuen The Legend of Zelda-Abenteuer gelöst - oder aber alle Krogsamen gesammelt. The Legend of Zelda strotzt nicht nur mit Umfang, sondern auch mit Eastereggs und versteckten Botschaften. So könnt ihr zum Beispiel als eure favorisierte Link-Reinkarnation das Abenteuer erleben oder das Shiekah-Alphabet lösen und die altertümliche hylianische Schrift lesen.

Wie IGN nun vermeldet, versteckt sich in den ersten vier Schreinen, die ihr ganz am Anfang des Spiels besucht, noch ein weiteres Easteregg. Es ist zwar nur eine Kleinigkeit, doch wir verfrachten es euch mal in den Spoilerkasten.

Spoiler anzeigen

Erreicht ihr das Ende jedes Schreins trefft ihr auch einen alten Shiekah-Mönch, der euch für das erfolgreiche Lösen der Aufgabe mit einem Funken von Hylias göttlicher Kraft beschenkt. Der Mönch hat für euch aber noch etwas parat, denn er sendet euch durch seine Gebetshaltung auf versteckte Weise die Macht des Triforces zu und wünscht euch damit seinen Segen, das Land zu befreien.



IGN hat dazu noch ein kurzes Video parat:





Ist euch das versteckte Triforce auch aufgefallen? Welche Eastereggs hab ihr schon in Breath of the Wild entdeckt?


Quelle: IGN


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board