Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Splatoon 2: GameXplain zeigt auf, wie sehr sich das Korallenviertel seit dem Zeitpunkt des ersten Trailers verändert hat

Nintendo Switch

| Software
Kaum hatte sie begonnen, war die Splatoon 2 Global Testfire-Demo leider auch schon wieder vorbei. Nichtsdestotrotz hatten alle Splatoon-Fans, die eine Nintendo Switch besitzen, nun die Möglichkeit, ausführlich in den Splatoon-Nachfolger hinein zu schnuppern. Zwei Arenen standen uns dabei zur Verfügung: Das Korallenviertel und die Molluskelbude. Das Korallenviertel war dabei die erste Arena, die wir in Zusammenhang mit Splatoon 2 bewundern durften – der damalige Ankündigungstrailer begann mit Footage zu dieser Arena. Dabei wird den meisten sicherlich nicht aufgefallen sein, dass das Korallenviertel, das wir aus der Demo kennen, dem des ersten Trailers kaum mehr gleicht.

So hat sich das Design der Arena seit dem Zeitpunkt der Aufnahme des ersten Trailers stark verändert, wie unsere Kollegen vom YouTube-Kanal “GameXplain“ nun in einem Video aufzeigen. Zwar ist der spielerische Grundgedanke der Arena sowohl in der alten, als auch in der neuen Version vorhanden, doch gleichen die beiden sich im Detail an fast keiner Ecke mehr. Besonders dürfte dabei die zentrale Brücke hervorstechen, die ihr sicher mehr als fünf Mal pro Match in der Farbe eures Teams eingekleckst habt. Während diese im ersten Trailer noch sehr schmal und ohne Geländer war, bot sie während der Demo sogar reichlich Deckung und war der Dreh- und Angelpunkt der meisten Revierkämpfe. Für eine detailliertere Analyse solltet ihr unbedingt einmal bei GameXplain vorbeischauen:



Quelle: YouTube (GameXplain)


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board