Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

März 2017: Die US-Verkaufszahlen der Nintendo Switch kratzen an der ersten Million

Nintendo Switch

| Hardware
Für Nintendo ist 2017 ein sehr wichtiges Jahr. Die neue Konsole Nintendo Switch entscheidet über Nintendos Einfluss auf den Konsolenmarkt. Nach dem Misserfolg der Wii U, sollte dessen Nachfolger laut Nintendo wesentlich besser abschneiden. Am Launch-Wochenende hat die Nintendo Switch weltweit Rekorde gebrochen und damit den besten Konsolen-Launch einer Nintendo-Konsole gefeiert. Doch ist es wichtig konstant zu liefern, um die Verkaufszahlen konstant hoch zu halten. Die Nachfrage in den USA scheint sehr hoch zu sein. Dies könnt ihr in dem folgenden Bericht nachlesen.

Die NPD Group hat die offiziellen März-Verkaufszahlen aus den USA bezüglich der Nintendo Switch präsentiert. Die Nintendo Switch hat sich in den Verkaufszahlen sehr gut präsentiert und das trotz des normalerweise verkaufsschwachen Monats März. Im März hat sich die Nintendo Switch 906.000 Mal verkauft.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild hat sich dort insgesamt 1.3 Millionen Mal verkauft. Davon gehen 925.000 an die Nintendo Switch-Version und 460.000 an die Wii U-Version. Es haben sich damit fast 103 % der Konsolenkäufer das Spiel gekauft. Dies hängt wohl damit zusammen, dass einige das Spiel mehrmals gekauft haben. Viele haben sich die Limited Edition als Sammlerstück gekauft, während eine weitere Kopie des Spiels zum Spielen gedacht war.

Nintendo fügte außerdem hinzu, dass die Nachfrage im Land immer noch sehr hoch ist und Nintendo bisher nicht genug Konsolen ausgeliefert hat, um den Konsolenhunger zu stillen. Nintendo arbeitet daran, die benötigte Menge nachzuliefern.

Quelle: Nintendo Everything

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board