Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Geschichten der Sea Sirens: Kapitel 2 – Limone

Nintendo Switch

| Sonstige
"Limone war allein zu Hause. Sie hatte einen freien Tag, doch für den kommenden Monat waren Theaterproben geplant, die ihr Leben wieder äußerst hektisch machen würden. Freie Tage zum Entspannen würde es in nächster Zeit kaum mehr geben. Da Limone wusste, dass mit Aioli erst spät abends zu rechnen war, kümmerte sie sich um die Hausarbeit, die sich seit Langem aufgestaut hatte, und wartete dann auf ihre Mitbewohnerin.

An Tagen wie diesem versank Limone in Gedanken...

„Wie hat Aioli sich wirklich gefühlt, als die Ergebnisse des Splatfests angekündigt wurden? Sie war offenbar enttäuscht, weil sie verloren hat... und nur deshalb, oder? Oder war sie neidisch, weil ich immer beliebter werde? Ob sie mir das noch immer nachträgt?“


„Hör auf, Limone. Du machst dir zu viele Gedanken. Aioli würde niemals so denken. Vielleicht wirst du langsam etwas arrogant, weil du ständig an das Splatfest denkst. Seitdem du dort gewonnen hast, hältst du dich für etwas Besonderes.“

Schon beim Gedanken daran fühlte Limone sich unwohl..."

So sagt es der Bericht aus dem Squid Research Lab. Wie es aussieht, scheint sich Limone Gedanken zu machen, weshalb sich Aioli von ihr distanziert hat und sucht die Schuld natürlich zuerst bei sich selbst. Aus diesem Grund nennen wir das heutige Kapitel schlicht und einfach "Limone". Hoffentlich erfahren wir schon bald, wie die Geschichte der Sea Sirens weitergeht.

Quelle: Nintendo


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board