Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Producer von Mario Kart 8 Deluxe über Design und Entstehung des Regenbogen-Boulevards

Nintendo Switch Wii U

| Software
Mario Kart 8 Deluxe ist noch keine Woche für die Nintendo Switch erhältlich und ich hatte schon jetzt jede Menge Spaß mit dem aufpolierten Fun-Racer. Mario und Co. heizen nun nicht nur über wunderschöne Rennpisten, sondern geben sich auch in einem vernünftigen Schlacht-Modus ordentlich auf die Mütze – ob sie dabei Münzen sammeln, Bomben umherschleudern oder dem Insignien-Träger hinterherjagen.

Im Bezug auf Rennstrecken gibt es innerhalb der Mario Kart-Serie so einige Traditionen. Jeder Ableger braucht seine eigenen Versionen von Marios Piste, Bowsers Schloss und dem allseits gefürchteten Regenbogen-Boulevard, das ist doch klar! Wie es aber zum Design des bislang neuesten Regenbogen-Boulevards, wie er in Mario Kart 8 und Mario Kart 8 Deluxe auftritt, kam, das verrät Producer Kosuke Yabuki, nachdem Mario Kart-Fans in einer Umfrage von Nintendo UK eben diese Strecke als ihren absoluten Favoriten aus dem Spiel auserkoren haben.

Als Lieblingsabschnitt benennt Yabuki den Endteil der Strecke, bei dem die zwei verschiedenen Wege spiralförmig wieder zusammenkommen. Das Design würde einige taktische Raffinessen ermöglichen, sagt der Producer. Man könnte beispielsweise von einem Weg auf den anderen springen, um so eventuell etwas Zeit gutzumachen und seine Kontrahenten zu überholen. Es gilt allerdings vorsichtig zu sein, denn diese Überschneidungen der Wege würden auch die Stellen sein, an denen Spieler am häufigsten von der Strecke fallen. Solltet ihr zu oft hinunterfallen, empfiehlt Yabuki euch die in Mario Kart 8 Deluxe neu hinzugekommene Schlausteuerung.

Yabuki verriet außerdem, dass man sich von anderen Regenbogen-Boulevard-Strecken abgrenzen wollte, als man die neueste Version für Mario Kart 8 entwickelte. Da bereits ein früherer Regenbogen-Boulevard im Spiel enthalten war, wollte man keine allzu ähnliche Strecke entwerfen und legte sich deshalb auf ein eher futuristisches Design fest. Deshalb spielt sich die Strecke auch so gut wie vollständig im Anti-Gravitationsmodus. Am Streckenrand werdet ihr zudem Toads in Raumfahreranzügen erblicken können. Diese repräsentieren in gewissem Sinne den Online-Modus des Spiels. Haltet also eure Augen nach ihnen offen!

Quelle: Nintendo Everything


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board