Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Geschichten der Sea Sirens: Kapitel 6 – Wo ist Aioli?

Nintendo Switch

| Sonstige
"Am nächsten Tag wartete Limone am Bahnhof auf Aiolis Ankunft. Doch als der Zug schließlich ankam, war Aioli nicht an Bord. „Sicher hat sie wieder verschlafen“, dachte Limone und wartete auf den nächsten Zug. Doch auch dieser kam ohne Aioli an – genau wie die Züge danach. Es wurde Nacht und noch immer fehlte von Aioli jede Spur.



Limone rief in Aiolis Büro an und ihr Manager berichtete, dass sie am Vorabend direkt nach der Arbeit nach Hause gegangen war. „Sie schien etwas aufgeregt, aber ich dachte, sie freute sich nur auf Zuhause“, erzählte er. Limone rief mehrmals in der Wohnung an, doch niemand hob ab. Langsam geriet sie in Panik.

Am nächsten Morgen reiste Limone mit dem ersten Zug nach Inkopolis vorzeitig wieder auf zurück. Es war zwar schmerzlich, ihre Eltern so schnell wieder zu verlassen, doch sie wurde die Sorge um Aioli nicht los. Die Zugfahrt verbrachte sie telefonierend in der Hoffnung, einen Hinweis auf Aiolis Verbleib zu finden. Erfolglos.



Nach der Ankunft in Inkopolis eilte sie in ihre Wohnung. Seit ihrer Abreise hatte sich nichts verändert. Von Aioli fehlte weiterhin jede Spur und es machte nicht den Anschein, als sei sie seit Limones Abreise überhaupt in der Wohnung gewesen. Doch wenn sie nicht zu Hause war, wo war sie denn dann? Nach langem Grübeln hatte Limone eine Idee und eilte aus der Wohnung."

Überraschende Wende: Von Aioli ist keine Spur zu sehen und die arme Limone wartete vergeblich am Bahnhof ihres Heimatdorfes. Auch Aiolis Manager konnte ihr keine genauere Auskunft geben. Wo steckt sie nur? Limone scheint eine Idee zu haben, wie sie ihre Schwester im Geiste auffinden kann. Wir sind gespannt, wie es weitergehen wird!

Quelle: Nintendo


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board