Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

E3 2017 // Ab ins Grüne – Nintendo Treehouse stellt den "Steam Garden" aus Super Mario Odyssey vor Update 1

Nintendo Switch

| Software
Mit Super Mario Odyssey kehrt die 3D-Mario-Spielereihe zu ihren Wurzeln zurück und bereichert das grundlegende Spielprinzip, das mit Super Mario 64 eingeführt wurde, um zahlreiche Neuerungen und kleinen Innovationen. Im Mittelpunkt steht dabei Cappy, Marios neue Mütze: Diese kann nicht nur geworfen werden, dank dieser kann Mario auch in die Rolle von allerlei Schergen und Gegenständen schlüpfen. Im Nintendo Treehouse wurde das Spiel nun abermals gezeigt – die wichtigsten Details, die dabei zu Super Mario Odyssey preisgegeben wurden, fassen wir nun für euch zusammen.

Anders als im ersten Nintendo Treehouse-Segment des heutigen Tages, das sich ebenfalls mit Super Mario Odyssey beschäftigt hat, präsentierte man im aktuellen Segment ein Königreich, das für Besucher der E3 nicht anwählbar ist – dieses kennen wir bereits aus dem Ankündigungstrailer von Super Mario Odyssey: Die Rede ist vom “Wooded Kingdom“. Die wichtigsten, neuesten Erkenntnisse aus dieser Präsentation nun in Form von Stichpunkten:
  • Jedes Königreich wird von anderen Lebewesen bewohnt – im Falle vom Wooded Kingdom ist die Bezeichnung “Lebewesen“ aber nicht ganz richtig
  • Das Wooded Kingdom wird von den Steam Gardenern bewohnt, hart arbeitenden Robotern
  • Die verschiedenen Königreiche in Super Mario Odyssey strotzen vor kleinen Details: Im Steam Garden kreuzen beispielsweise immer wieder kleine Eidechsen euren Weg, wohingegen die Straßen von New Donk City von kleinen Ratten bevölkert werden
  • Die musikalische Untermalung des Wooded Kingdoms verlässt sich zu großen Teilen lediglich auf atmosphärische Umgebungsgeräusche – unter anderem hört ihr beispielsweise quakende Frösche
  • Das Wooded Kingdom hat einen besonderen Aufbau: Fallt ihr an manchen Stellen in einen Abgrund, gelangt ihr ins tiefe Waldinnere. Durch das Sähen eines großen Samens an dafür vorgesehenen Stellen sprießt eine Bohnenranke, durch die ihr wieder in den oberen Teil des Waldes gelangt
  • Verlasst ihr mit Cappy übernommene Gegner wieder, sind diese kurz benommen und bewegen sich nicht – ihr könnt also beispielsweise schnell etwas erledigen und sie anschließend wieder einnehmen
  • In der Odyssey könnt ihr besondere Gegenstände ausstellen und euer Outfit wechseln
  • Verschiedene Outfits könnt ihr unter anderem durch die regionsspezifischen, violetten Münzen kaufen, von denen es in jedem Königreich insgesamt 100 Exemplare gibt. Je nach Königreich haben diese Münzen eine individuelle Form
  • In den Königreichen verteilte Info-Schilder weisen euch auf Moves hin, die ihr mit Mario ausführen könnt
  • Lasst ihr unseren Lieblingsklempner lange genug regungslos herumstehen, vollführt er wieder einmal jede Menge kuriose Aktionen – unter anderem schläft er natürlich ein und spricht im Schlaf (vermutlich von Essen, hierbei handelt es sich allerdings um keine offizielle Info)
UPDATE:

Die Videoaufzeichnung des Nintendo Treehouse-Segments ist nun verfügbar:



Quelle: Nintendo Treehouse

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board