Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

E3 2017 // Nintendo Treehouse liefert tieferen Einblick in zwei Welten aus Super Mario Odyssey Update 1

Nintendo Switch

| Software
Das große Highlight von Nintendos diesjährigem E3-Auftritt ist selbstverständlich Super Mario Odyssey. Marios Rückbesinnung auf alte 3D-Stärken kommt dabei mit einer großen Innovation daher, die sich durch die gesamte Odyssee ziehen wird: Cappy! Marios neue Mütze lebt nicht nur, sie kann auch Gegner oder Gegenstände “capern“. Gecaperte Gegner oder Gegenstände könnt ihr anschließend nach Herzenslust kontrollieren – mitsamt all deren individuellen Fähigkeiten. In den diversen Königreichen, die ihr in Super Mario Odyssey bereisen werdet, spielt das Capern von Gegnern in vielen Rätseln eine zentrale Rolle, wie das Nintendo Treehouse nun in weiteren Spielszenen demonstrierte.

Im nun schon dritten Nintendo Treehouse-Segment, das Super Mario Odyssey behandelt hat, ging Mario erneut auf die Reise ins Metro- und Sand Kingdom. Dabei erfuhren wir wieder einige, nette Details zu Marios neuestem 3D-Abenteuer, das Nintendo Switch-Spielern am 27. Oktober bevorsteht. Die wichtigsten Infos haben wir hier für euch zusammengefasst.
  • Abhängig von diversen Umständen, die nicht näher ausgeführt wurden, können sich Kingdoms im Spielverlauf verändert haben, wenn ihr wieder zu ihnen zurückkehrt
  • Das Sand Kingdom, das teilweise von Super Mario Land inspiriert wurde, könnt ihr ab einem bestimmten Zeitpunkt auch bei Nacht erkunden – nachts sprießen Gegner aus dem Sand hervor
  • Eine Art, an einen Mond zu kommen, sind Mondfragmente: Sammelt ihr fünf davon, erscheint ein Mond, was an das Silberstern/rote Münzen-System aus früheren Mario-Ablegern erinnert
  • Vögel in der Spielwelt deuten oftmals auf Geheimnisse oder wichtige Orte hin
  • Monde verfügen über einen Soundeffekt – seid ihr in der Nähe eines Mondes, werdet ihr also darauf aufmerksam, solltet ihr über ein gutes Gehör verfügen
  • Weltkarten zu den Kingdoms, die ihr jederzeit aufrufen könnt, erinnern an Prospekte für Touristen, die allerlei wissenswerte Infos über das entsprechende Gebiet beinhalten. Durch freigeschaltete Checkpoint-Flaggen könnt ihr mithilfe eurer Karte auch schnellreisen
  • Im Sand Kingdom trefft ihr auf einheimische Jaxis, auf denen ihr reiten könnt
  • Capert ihr einen Kugelwilli, explodiert dieser nach kurzer Zeit
  • Fallt ihr in giftige Flüssigkeit, stirbt Mario sofort
  • Viele Orte im Spiel wurden von Reisezielen des Entwicklerteams inspiriert – der Ursprung des Sand Kingdoms ist beispielsweise Mexiko
  • In New Donk City befindet sich die ursprünglich erste Filiale des Crazy Cap-Geschäfts
  • In New Donk City könnt ihr auf einem Roller umherdüsen
  • Sobald die notwendigen Umstände eingetroffen sind, könnt ihr New Donk City auch während einer regnerischen Nacht erkunden
  • Ähnlich wie in Super Mario Galaxy gibt es ein Power-up, mit dem ihr eure Lebensenergie von 3 auf 6 erhöhen könnt. Sobald ihr anschließend mindestens drei Lebenspunkte verloren habt, schwindet die Erweiterung eurer Lebensenergie wieder
  • In New Donk City kämpft ihr gegen Mecha Wiggler – ein großer, mechanischer Wiggler


UPDATE:

Die Videoaufzeichnung ist nun verfügbar:



Quelle: Nintendo Treehouse

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board