Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nintendo stellt das Schlemmerland aus Super Mario Odyssey vor

Nintendo Switch

| Software
Im neuesten Mario-Hüpfer "Super Mario Odyssey", der am 27. Oktober 2017 für die Nintendo Switch erscheinen soll, begibt sich der Klempner auf eine Reise, die es wirklich in sich hat. Wir sahen bereits einen Ort, der dem aus unserer Welt stammenden New York ähnlich sieht und hier "New Donk City" genannt wird. Das "Donk" wie in "Donkey Kong" kommt auch nicht von ungefähr: Pauline, welche man im Arcade-Klassiker retten musste, ist hier sogar die Bürgermeisterin der Stadt. Welch' Zufall! Hat man genug vom Stadtleben, kann man auch in das Sandland aufbrechen, über das eine plötzliche Kältewelle gezogen ist und Teile der Landschaft komplett zugefroren hat. Eine Wüste, eingefroren!

Man bewies es bereits: Super Mario Odyssey bietet so einige skurrile Orte – und heute kommt gleich ein weiterer hinzu. In den beiden bisher veröffentlichten Trailern zum Spiel sah man bereits einige Ausschnitte davon, heute stellt man es uns offiziell vor: das Schlemmerland. Man sagt, es sei ein beliebtes Reiseziel für Touristen aus aller Welt. Besonders aber zieht es die Feinschmecker unter ihnen an, da das Schlemmerland für seine exquisite Küche bekannt ist. Schaut euch nur um. Überall liegen schmackhafte Zutaten herum und der lokale Vulkan hat sogar einen großen Kessel auf sich.



Quelle: Twitter (Super Mario DE)

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board