Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

DLC-Test: Zelda: Breath of the Wild – Die legendären Prüfungen

Nintendo Switch

  • Test
| Software
Seit dem vergangenen Freitag kehrten begeisterte Zelda-Fans aus aller Welt wieder ins zerfallene Hyrule aus Links neuestem Abenteuer, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, zurück. Zum ersten Mal in der Geschichte der Zelda-Reihe wurde ein solches Spiel um einen DLC bereichert. Der kurzweilige Hyrule-Trip ist für viele Spieler allerdings schon wieder abgeschlossen. Wohl jedem bisschen Inhalt, das am vergangenen Freitag in das wunderschöne Hyrule aus Breath of the Wild integriert wurde, merkt man seine verzweifelte Funktion an: Man will die Spieler bei der Stange halten, bevor man im Winter mit der Ballade der Recken hoffentlich eine Erweiterung zum Download anbietet, an die wir uns gerne zurückerinnern werden und mit dem ein grandioses Spiel einen glorreichen Abschluss findet. Eigentlich konnte man von den “legendären Prüfungen“ gar nicht enttäuscht werden – es war sowieso klar, dass der Hauptfokus des Erweiterungspasses auf dem zweiten DLC-Paket liegt. Und dennoch: Ich habe so manches Problem mit dem ersten DLC-Paket für The Legend of Zelda: Breath of the Wild, trotz meiner niedrigen Erwartungshaltung. Doch lest selbst.

Hier geht es zum DLC-Test!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board