Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unboxing-Videos zu den neuesten amiibo-Figuren aus der Splatoon- und Super Smash Bros.-Serie aufgetaucht

Nintendo Switch Nintendo 3DS Wii U amiibo

| Hardware
Als ich gestern durch die Elektronik-Abteilung des lokalen Supermarktes schlenderte, fiel mir wieder auf, wie viele Toys-to-Life-Produkte es doch mittlerweile gibt. Angefangen hat der Wahnsinn rund um Spielzeuge, welche mit Videospielen interagieren würden, als die Skylanders-Marke sie an den Jungen und das Mädchen brachte. Einige Hersteller schlossen sich dem Trend an und entwickelten neuartige Serien, welche auf das erfolgreiche Konzept setzten. Zu nennen wären Disney Infinity, LEGO Dimensions und möglicherweise noch einige weitere. Auch Nintendo sah Potenzial in dem Konzept und begann im Weihnachtsgeschäft 2014 die "amiibo" zu verkaufen – mit riesigem Erfolg.

Monatelang war der Ansturm auf die interaktive Figuren zu beliebten Nintendo-Charakteren groß. Vielerorts waren die "amiibo" vergriffen und Nachlieferungen dauerten lange. Heute, fast drei Jahre nach der Markteinführung, sieht das Ganze schon deutlich anders aus. amiibo sind mehr oder weniger nur noch eine Randerscheinung. Hier und dort schaltet man mit den Figürchen – und mittlerweile auch Karten – kleine Extras frei, ansonsten verstauben sie allerdings im Regal. Oder aber sie werden von stolzen Sammlern in der Vitrine betrachtet. So oder so darf wieder eingekauft werden, denn neue amiibo-Figuren sind bereits auf dem Weg. Zur Super Smash Bros.-Serie gesellen sich endlich die Figuren von Corrin, Bayonetta und Cloud hinzu und für Splatoon 2 stehen neue Varianten des Inkling-Mädchens, des Inkling-Jungen und des Inkling-Tintenfischs bereit. Alle neuen Figuren werden in Videos des YouTube-Kanals MyGamingBoulevard vor laufender Kamera ausgepackt. Also schaut einmal rein!





Quelle: YouTube (MyGamingBoulevard) (1) - (2)


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board