Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Spray'n'Pray: Der Disperser feiert seine Rückkehr in Splatoon 2

Nintendo Switch

| Software
Wie es sich in einem Shooter gehört, wird in Splatoon 2 nicht mit Waffen gegeizt – für ziemlich jede Situation bietet das Spiel eine ansehnliche Auswahl an Waffen, die bestens geeignet wären. Roller eignen sich bestens, um viel Fläche in kurzer Zeit zu bedecken und euren Gegnern im Nahkampf den Garaus zu machen, mit Konzentratoren nehmt ihr diese wiederum über große Distanzen aufs Korn, Kleckser sind die beste Wahl für einen ausgewogenen Spielstil zwischen Nah- und Fernkampf... Und natürlich gibt es noch die Schwapper, die in jeder erdenklichen Situation das Maß aller Dinge sind. Die vielseitigste Auswahl an verschiedenen Waffentypen findet man dennoch bei den Klecksern – ein bekannter Kleckser aus dem Vorgänger, vor dem ihr euch vor allem im Close Quarter Combat, wie man so schön sagt, in Acht nehmen solltet feiert nun obendrein seine Rückkehr.

Die Rede ist vom Disperser. Die Rede ist von einer hohen Streuung, während der Disperser eine beachtliche Feuerrate und ein nicht zu unterschätzendes Schadenspotenzial auffährt. Stellt ihn euch wie ein Megaphon vor: Schreit man euch mit einem solchen direkt ins Gesicht, habt ihr erst einmal die Schnauze voll, in der Ferne verhallt der Ruf aber schnell. Nicht einmal Roller- und Pinselspieler dürften allzu scharf darauf sein, sich im Nahkampf mit einem Disperser anzulegen.

Der Disperser wird ab morgen im Set mit Curling-Bomben als Sekundärwaffen und dem Tintenschock als Spezialwaffe verkauft. Disperser-Fans aus dem Erstling werden sich also mit ihrer Lieblingswaffe in das Splatfest stürzen können. Einige Bilder zur neuen Waffe präsentieren wir euch jetzt:







Quelle: Twitter (Splatoon)


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board