Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Das Ergebnis des Splatfests "Klopapier vorwärts gegen Klopapier rückwärts" steht fest

Nintendo Switch

| Software
Splatoon 2 bringt neben spannenden Farbgefechten auch wieder die Splatfests zurück und Inklinge aus aller Welt sind regelmäßig dazu eingeladen an den bunten Feierlichkeiten teilzunehmen. In den Splatfests tretet ihr für eines von zwei großen Teams in diversen tentakulären Duellen gegeneinander an und versucht eure Seite mit so vielen Siegen wie möglich zu repräsentieren. Das aktuelle Splatfest neigte sich vor einigen Stunden dem Ende zu und stand unter einem ziemlich verrückten Thema. Es ging um's stille Örtchen: Soll das Klopapier auf eurer Toilette nach vorne oder nach hinten hängen? Jeder Sieg in den bestrittenen Solo- und Team-Kämpfen floss natürlich in die Gesamtberechnung mit ein und eben diese gaben Perla und Marina nun bekannt.

Welche Klopapier-Richtung sich behaupten konnte, wurde wie immer in insgesamt drei Kategorien bestimmt. Der Sieg in der ersten Kategorie wird anhand der jeweils abgegeben Stimmen entschieden – also ob anfangs öfter für Team Vorwärts oder Team Rückwärts abgestimmt wurde. Und das Ergebnis könnte hier gar nicht klarer sein. Satte 72% der Teilnehmenden Inklinge hängen ihre Klopapierrolle offenbar nach vorne und so ergattert sich Team Vorwärts gekonnt den ersten Punkt. Knapper sieht es in den Kampfergebnissen aus. Obwohl Team Rückwärts von der Mitgliederzahl schwächer war, konnte man hier bei den Team-Kämpfen die Oberhand beweisen. Insgesamt 53% der Team-Kämpfe entschied Team Rückwärts für sich. Jedoch konnte Team Vorwärts in den Solo-Kämpfen ihren entscheidenden zweiten Punkt ergattern, denn hier ging der Sieg mit einem Anteil von 53% an das Team Vorwärts.

Somit endet das dritte Splatfest in Splatoon 2 mit einem Ergebnis von 2 zu 1 für Team Vorwärts!



Quelle: Splatoon 2

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board