Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Xenoblade Chronicles 2: Game Informer verrät Spiellänge, Gameplay-Details und Gründe für den neuen Artstyle

Nintendo Switch

| Software
Wir berichteten zuvor, dass Monolith Soft sich bereits Gedanken über ihr nächstes Projekt macht, obwohl ihr zuletzt abgeschlossenes Riesen-Abenteuer Xenoblade Chronicles 2 noch gar nicht erschienen ist. Selbiges Interview von Game Informer mit Executive Director Tatsuya Takahashi und Koh Kojima thematisiert zudem einige Aspekte des kommenden Nintendo Switch-Titels und befasst sich etwas tiefer mit der Materie. Wir haben für euch die wichtigsten neuen Erkentnisse zusammengetragen:
  • Takahashi erklärt, dass die Gesichter in Xenoblade Chronicles und Xenoblade Chronicles X eher steif wirkten. Um den Charakteren mehr Ausdruck zu verleihen, entschied man sich für den neuen Artstyle, der manche durchaus an japanische Animationsserien erinnert.
  • Flächenmäßig ist die Welt vom neuen Titel kleiner als die des Wii U-Ablegers, allerdings würde eine dichtere Welt besser zu einem Story-fokussierten Abenteuer passen, sagt Takahashi. Man habe die Umgebungen besonders abwechslungsreich gestaltet, heißt es.
  • Außerdem legt man einen größeren Fokus auf die Bindung zu den Charakteren, mit denen man herumreist.
  • Takahashi deutet Referenzen zu Xenogears und Xenosaga an, möchte allerdings nicht zu viel verraten.
  • Game Informer empfindet die Steuerung als deutlich zugänglicher, da wichtige Manöver nun auf eigenen Knöpfen verfügbar sind, statt sich durch Menüs durchkämpfen zu müssen.
  • Kernkristalle, welche dazu genutzt werden, Klingen herzustellen, sind eine stetige Motivation, die Welt zu erkunden.
  • Kojima erklärt, dass man für das Erstellen der Klingen etwa genauso viel Zeit benötigt hat, wie für das Erstellen der Haupt-Geschichte.
  • Manchmal sollen Klingen doch nützlicher sein, als man glauben mag. Man sollte Klingen also nicht sofort abschreiben.
  • Sammelgegenstände, welche von besiegten Gegnern zurückgelassen werden, können benutzt werden, um Klingen Attribute zu verleihen. Diese können kritische Treffer erhöhen oder etwa Schaden reflektieren. Eine Klinge kann bis zu drei Attribute ausgerüstet haben.
Abschließend noch etwas zur Spielzeit:

Spoiler anzeigen
Game Informer hatte die Möglichkeit in Kapitel 4 des Spiels einzusteigen. Zu diesem Zeitpunkt soll der Spieler etwa 45 Spielstunden hinter sich haben. Insgesamt soll das Spiel 10 Kapitel besitzen, was die Haupt-Geschichte angeht.


Freut ihr euch aufs Spiel? Gebt dem Spiel doch ein "Yeah!" und setzt es auf eure "Most Wanted"-Liste.

Quelle: Game Informer


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board