Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Einblicke in die Musik von Xenoblade Chronicles 2 im Interview mit Music&Sound Producer Mitsuda

Nintendo Switch

| Software
Zusätzlich zu dem Musikvideo zu Xenoblade Chronicles 2 versorgt uns Nintendo jetzt auch noch mit einem Interview mit dem Music/Sound Producer Yasunori Mitsuda. In dem Interview spricht Mitsuda über seine Aufgaben als Producer, die Zusammenarbeit mit dem Director Tetsuya Takahashi und seine Begeisterung für den irischen Chor ANÚNA.

Als Producer hatte Mitsuda Aufgaben, die von der Verwaltung des Budgets über das Komponieren der Musikstücke bis zur Kontrolle und Verbesserung der Musik führten. Auch die sorgfältige Auswahl der Musiker lag in seiner Verantwortung, weshalb er zu Recht rückblickend auf seine Arbeit sagt:

Zitat von Mitsuda:

"Xenoblade Chronicles 2“ war das größte und forderndste Projekt, an dem ich je gearbeitet habe.

Über die Arbeit mit Director Takahashi, den er zwischendurch auch "Taka-san" nennt, schwärmt Mitsuda regelrecht, wenn er auf den problemlosen Ablauf des Projekts zu sprechen kommt. Es habe immer nur konstruktive Kritik durch Takahashi gegeben und er habe stets versucht, sich in die Position Takahashis und die der anderen Komponisten hineinzuversetzen.

Was die Wahl der Musiker betraf, wollte Mitsuda unbedingt den irischen Chor ANÚNA mit dabei haben. Er sei seit vielen Jahren begeistert von ihrer Musik und freute sich besonders darüber, dass ANÚNA zufällig zur Zeit seiner Anfrage in Japan waren und somit den Aufnahmen für Xenoblade Chronicles 2 nichts mehr im Weg stand. Dass ANÚNA eine wichtige Rolle für den Soundtrack spielt, sieht man auch an folgendem Zitat:

Zitat von Mitsuda:

Die Stücke, die von ANÚNA gesungen werden, sind alle wichtige Lieder für die Städte, für die Taka-san den Text selbst geschrieben hat. Vielleicht versteht man das Spiel richtig, wenn man die Bedeutung der Wörter versteht...

Habt ihr euch schon das Stück „Shadow of the Lowlands“ angehört? Steigert es eure Vorfreude noch mehr? Und was haltet ihr von Mitsudas Anmerkung, dass man das Spiel erst richtig durch die Texte der Lieder versteht?

Quelle: Nintendo


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board