Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Fujibayashi und Aonuma sprechen über die Outfits und den Dungeon aus „Die Ballade der Recken“

Nintendo Switch

| Software
Eiji Aonuma und Hidemaro Fujibayashi haben sich vor einiger Zeit in einem recht ausführlichen Interview über The Legend of Zelda: Breath of the Wild und dessen zweites DLC-Paket „Die Ballade der Recken“ geäußert. Dabei kamen sie unter anderem auf den Dungeon sowie die diversen Outfits zu sprechen, die in der Erweiterung enthalten sind. Dabei schlagen sie auch immer wieder die Brücke zum Hauptspiel und erklären uns, wie manche Entscheidungen gefällt wurden und welche Ziele sie beim Erschaffen der Verliese vor Augen hatten. Ihre Worte haben wir hier für euch übersetzt.

Sprechen wir über Schreine und Dungeons! Wie seid ihr das Design der Dungeons in der Hauptstory angegangen?

Fujibayashi: Ah, ja, da gab es zwei Herangehensweisen. Weil die Dungeons sich auf Physik fokussieren, war eine Herangehensweise, einen Dungeon zu kreieren, der die komplette Physik-Engine nutzt. Die zweite Herangehensweise war, einen Dungeon zu erschaffen, der sich verändert, je nach den Ereignissen, die in ihm passieren – so wie dynamische Bewegungen, Änderungen in der Richtung und der Transfer in verschiedene Abschnitte. Wenn der Spieler entdeckt, dass ein Dungeon in diesen großen Wesen steckt, verbindet dies die Handlung und das Gameplay und das ist die Art von Dungeon, die ich erschaffen möchte.

Ah, interessant! Wie wirkte sich das auf den neuen Dungeon in „Die Ballade der Recken“ aus?

Fujibayashi: Weil der Dungeon mit zusätzlichen Ideen erschaffen wurde, nachdem wir die Dungeons der vier Titanen kreierten, denke ich, dass der Dungeon in DLC-Paket 2 der ist, der am meisten Spaß macht und sich von den anderen abhebt.

Im Spiel finden sich viele Outfits, die aus vergangenen Zelda-Titeln stammen. Wie habt ihr euch entschieden, welche ihr unterbringen wolltet und welches ist euer Favorit?

Fujibayashi: Die gesamte Mannschaft versammelte sich und entschied darüber, indem wir uns auf den Eindruck der Outfits fokussierten, wie zum Beispiel bei Zantos Helm, dem blauen Hummerhemd und der Phantom-Ganon-Rüstung. Wir wollten eindrucksvolle und spaßige Outfits, wie das blaue Hummerhemd, die Link total anders aussehen lassen, wählen.

Ich persönlich bin ein Fan von der Phantom-Ganon-Rüstung. Wenn Link dieses Outfit anzieht, sieht er aus wie ein komplett anderer Charakter – Es fühlte sich an, als würde ich ein anderes Spiel spielen, während ich mit dem Outfit auf dem Motorrad fahre. Ich lies Link damit durch die Gegend fahren, während wir die Inhalte testeten.

Aonuma: Als Produzent war ich interessiert darin zu sehen, wie die Outfits in der Welt von Breath of the Wild erscheinen würden. Überraschenderweise scheint es so, als würden die meisten Outfits gut in der Spielwelt funktionieren.

Um ehrlich zu sein, das Outfit, welches ich am meisten in das Spiel einfügen wollte, war das blaue Hummerhemd. Ich habe eine Nachbildung dieses Hemds und trage es bei vielen Werbeaktivitäten und auch während meines Lebens außerhalb der Arbeit. Es ist ein Design, das seltsamerweise immer gut passt, auch, wenn es ein Erwachsener trägt. In The Legend of Zelda: The Wind Waker, aus dem das Hemd stammt, gibt es einen Ozean, aber keine Hummer. Ich bin immer noch verwirrt darüber, warum da ein Hummer-Symbol auf dem Hemd ist, in einem Spiel, in dem es keine Hummer gibt.

Die Ballade der Recken ist mittlerweile auch schon wieder seit einigen Tagen erhältlich und viele von euch haben die Extra-Herausforderungen des neuen DLC-Pakets für The Legend of Zelda: Breath of the Wild sicherlich schon komplettiert. Schreitet ihr nun auch, wie Director Fujibayashi, mit der Phantom-Ganon-Rüstung durch die Lande, oder kleidet ihr euch eher lässig mit dem blauen Hummerhemd, wie Producer Aonuma? Hättet ihr gerne noch ein weiteres Outfit im Spiel gesehen? Erzählt uns davon in den Kommentaren!

Quelle: Nintendo Switch-Neuigkeiten


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board