Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Umfrage der Woche: Sollte Nintendo weiterhin Season Pass-Inhalte entwickeln?

Nintendo Switch Nintendo 3DS

  • Top!
| Software
Sonntag ist Umfrage-Zeit hier bei ntower und so soll es auch heute nicht anders sein. Willkommen zurück bei unserem wöchentlichen Umfrage der Woche-Format, bei dem wir uns immer wieder Themen herausgreifen, welche die Nintendo-Welt bewegen oder in den vergangenen Tagen einfach besonders interessant waren. Möglicherweise waren Pappe und Karton diese Woche (dank Nintendo Labo) besonders heiß diskutiert, wir wollen uns allerdings einer anderen Thematik widmen.

Umfrage der letzten Woche:

Beim letzten Mal blickten wir auf die aktuelle Software-Lage der Nintendo Switch, welche zum derzeitigen Zeitpunkt von einer Reihe an Ports geprägt ist. Passend dazu wollten wir von euch wissen, ob ihr euch weitere Ports für die Nintendo Switch wünscht. Dabei erhielten wir folgendes Ergebnis:
  1. Ja, ich würde mir noch mehr Ports wünschen. (294) - 57%
  2. Nein, ich habe genug davon. (168) - 33%
Die Aufteilung zwischen der "Ja"- und "Nein"-Option fällt dieses Mal eindeutig zugunsten der bejahenden Antwort aus. Ganze 294 der insgesamt 513 Teilnehmer wünschen sich weitere Ports für ihre mobile Heimkonsole. Nicht zu unterschlagen sind allerdings auch die 168 anderen, die strikt gegen weitere aufgewärmte Videospieltitel sind und sich stattdessen womöglich ganz neue Produktionen erhoffen. Die verbliebenen 51 Stimmen vermittelten ihre Ansichten in Form eines individuellen Kommentars, weshalb wir euch raten noch einmal in die Umfrage der letzten Woche zu blicken.

Umfrage der Woche:

DLCs, Lootboxen, Mikrotransaktionen und alles, was dazugehört – aus der heutigen Videospielwelt nicht mehr wegzudenken, was? Viele Unternehmen setzen durch diese Mittel darauf, auch nach der Veröffentlichung des Hauptspiels weiterhin Geld in die Kassen zu spülen und das mit Erfolg. Diese Trends entgingen natürlich auch nicht dem Innovationshaus aus Kyoto, wodurch wir zur Zeit von Wii U und Nintendo 3DS erste Annäherungen an Zusatzinhalte und einem Season Pass-Modell von Nintendo sahen. Was mit teils überteuerten Level-Paketen für New Super Mario Bros. 2 auf dem Nintendo 3DS in die Wege geleitet wurde, wird in der heutigen Zeit durch groß angelegte Erweiterungspässe für kostenaufwendige First Party-Produktionen wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild realisiert. Auch Videospielperlen von Partnerunternehmen, wie es bei Fire Emblem Warriors oder Xenoblade Chronicles 2 der Fall ist, erhalten ihre Chance, nach dem Erscheinen glänzen zu können.

Nun wollen wir euch fragen: Braucht ihr das überhaupt? Ist es nötig, dass Nintendo und Partner ihre Entwicklungsteams auch nach der scheinbaren Fertigstellung des Spiels weiter strapazieren, um den jeweiligen Titeln eine größere Lebensspanne zu verschaffen? Ziehen Action-Adventures oder Riesen-RPGs wirklich einen Nutzen daraus, wenn nachträglich Inhalte hinzugefügt werden? Die Entscheidung liegt in euren Händen. Stimmt in unserer Umfrage für die euch am ehesten zutreffende Antwort und ergänzt eure Meinung doch durch einen Kommentar. Wir sind auf eure Erfahrungen mit und Meinungen zu Erweiterungspässen (von Nintendo) gespannt.
Sollte Nintendo weiterhin Season Pass-Inhalte entwickeln? 343
  1.  
    Ja, sofern sich die Qualität der Inhalte verbessert. (120) 35%
  2.  
    Ja, solange sie die derzeitige Qualität beibehalten können. (100) 29%
  3.  
    Nein, weil mir Erweiterungspässe und DLCs allgemein nicht zusagen. (83) 24%
  4.  
    Nein, da die bisherigen Umsetzungen eher schlecht ausfielen. (31) 9%
  5.  
    Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars näher erläutere. (9) 3%


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board