Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Capcom zufrieden mit den Verkaufszahlen von Monster Hunter XX und Ultra Street Fighter II

Sonstiges

| Sonstige
Wie Nintendo gab heute auch Capcom die Geschäftsergebnisse der ersten drei Quartale des aktuellen Fiskaljahres bekannt, das am 31. März dieses Jahres enden wird. Im Rahmen der Geschäftsergebnisse gab Capcom zudem auch bekannt, mit welchen Titeln das Unternehmen besonders viel Erfolg hatte. Doch werfen wir zunächst einen Blick auf die Zahlen:

Dieses Fiskaljahr (Zeitraum von April bis Dezember 2017)Vorjahr
(Zeitraum von April bis Dezember 2016)
Differenz
Einnahmen47,740 Milliarden Yen (etwa 351,610 Millionen Euro)53,507 Milliarden Yen (etwa 394,084 Millionen Euro)circa -42,474 Millionen Euro
Betriebsergebnis7,009 Milliarden Yen (etwa 51,622 Millionen Euro)5,119 Milliarden Yen (etwa 37,702 Millionen Euro)circa 13,920 Millionen Euro



Wie ihr in der Tabelle erkennen könnt, konnte Capcom in den letzten neun Monaten in den Netto-Einnahmen umgerechnet circa 43 Millionen Euro weniger verbuchen als im Vorjahr. Insgesamt wurde das Betriebsergebnis des gleichen Zeitraums aus dem Vorjahr mit knapp 14 Millionen Euro übertroffen. Die schwächeren Zahlen im Bereich der Netto-Einnahmen begründet Capcom mit einer Umstrukturierung der Pläne für Arcade-Maschinen und ähnliches. Mit den Verkäufen von Monster Hunter XX: Nintendo Switch Ver. und Ultra Street Fighter II: The Final Challengers für die Nintendo Switch sei das Unternehmen besonders zufrieden. Insgesamt konnten in den vergangenen neun Monaten weltweit – sowohl digital als auch im Handel – über 1,05 Millionen Spiele für die Wii, Wii U und die Nintendo Switch verkauft werden. Für den Nintendo DS und Nintendo 3DS waren es 400.000 Spiele.

Diese Zahlen sowie die Hervorhebung durch Capcom, dass sich zwei ihrer Titel auf der Nintendo Switch besonders gut verkauften, lässt nur Gutes für die Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen im kommenden Fiskaljahr ab April hoffen.

Quelle: Capcom (1), (2)


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board