Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

E3 2018 // Zahlreiche weitere Informationen zu Pokémon: Lets Go, Pikachu! und Evoli! bekanntgegeben

Nintendo Switch

  • E3
| Software
Nach dem ersten Live-Gameplay zu Super Smash Bros. Ultimate im Nintendo: Treehouse Live auf der E3 2018 kamen Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Evoli! dran. Hierbei ist Junichi Masuda Gast und ihm wurden auch einige Fragen gestellt. So meint er, dass seine Ziele bei den neuen Spielen seien, dass alle Menschen auf der Welt damit Spaß haben können. Ein weiteres ist, dass Kinder eventuell kein Smartphone besitzen und nun statt Pokémon GO die neuen Let's Go-Titel spielen können.

Zuerst war der Vertania Wald zu sehen, in welchem das Treehouse am meisten Zeit verbrachte. So gaben sie bekannt, dass es auch in Pokémon: Let's GO! Beeren geben wird. Damit lassen sich Pokémon leichter fangen. Man entschied sich für das Fangen mit der Bewegungssteuerung, da es intuitiver sein soll wie in Pokémon GO, indem man durch das Wischen des Touchscreens Pokébälle wirft. Beim Fangen von den kleinen Monstern erhalten alle Teammitglieder Erfahrungspunkte. Zudem erhält man beim Fangen auch ab und zu Items, wie die vorhin genannten Beeren. Je nachdem wie man den Joy-Con schwingt, wird auch der Pokéball geworfen. So könnt ihr diese beispielsweise seitlich werfen.



Trainerkämpfe haben sie laut Masuda wegen des kompetitiven Aspekts beibehalten, ebenso wie lokale Einzel- und Doppelkämpfe gegen andere Spieler. Somit unterscheiden sich das Fangen und das Kämpfen enorm. Um lokal tauschen und kämpfen zu können, müssen zwei Spieler dasselbe Passwort aus Pixelpokémon eingeben.

Die Pokémon unterscheiden sich auf der Oberwelt in Form einer Aura. Bei einer blauen ist das Pokémon eher kleiner, bei einer roten eher größer. Damit wollen die Entwickler bezwecken, dass Pokémon öfter gefangen werden, auch wenn sie bereits im Pokédex eingetragen sind.

Auch haben sie sich an manchen Stellen vom Anime inspirieren lassen, weshalb zum Beispiel Pikachu auf der Schulter des Trainers sitzt. Dies erinnert an Ash mit seinem Pikachu. Auch wurden zum Beispiel Arenen umgebaut, weshalb die erste Arena ebenso an den Anime erinnert, da nun eine Bühne mit Zuschauern existiert.

Ein Trainer im Spiel meinte zudem, dass die "CP" eines Pokémon die Höhe der Werte des Pokémon anzeigt. So könnt ihr daraus schließen, welche Pokémon es sich zu fangen lohnt. Außerdem konnte man den neuen, etwas schreckhaften Rivalen sehen, da Rot und Blau wohl eine andere Rolle im Spiel haben sollen.



Der zuvor angekündigte Pokémon GO-Park soll anscheinend die Safarizone ersetzen. In diesem könnt ihr Pokémon von Pokémon GO übertragen, allerdings nicht andersherum. Umso höher der CP-Wert ist, desto höher wird das Level in Pokémon: Let's GO! ausfallen. Man erhält Bonbons in Pokémon GO, wenn man seine gefangenen Tierchen auf die Nintendo Switch-Spiele überträgt. Außerdem lassen sich Pokémon zu Professor Eich schicken, wodurch man neuartige Süßigkeiten erhält. Mit diesen lassen sich Werte wie Angriff oder Initiative eines Pokémon erhöhen.

Zuletzt gab Junichi Masuda bekannt, dass rund um das Messegelände der E3 Icognito auftauchen werden. Sie sollen die Buchstaben darstellen, welche im Stadtnamen "Los Angeles" vorkommen. Außerdem ist eine neue Edition der Spiele bekannt, in welcher sowohl eines der Spiele und der Pokéball Plus vorhanden sein soll. Jener soll sogar eine stärkere Vibration als die Joy-Con aufweisen.



Pokémon: Lets Go, Pikachu! und Evoli! können bereits seit einigen Tagen vorbestellt werden:

Jetzt bei Amazon vorbestellen: Pokémon: Let's Go, Pikachu!
Jetzt bei Amazon vorbestellen: Pokémon: Let's Go, Evoli!

Jetzt bei Media Markt vorbestellen: Pokémon: Let's Go, Pikachu!

Jetzt bei Media Markt vorbestelllen: Pokémon: Let's Go, Evoli!

Jetzt bei Saturn vorbestellen: Pokémon: Let's Go, Pikachu!

Jetzt bei Saturn vorbestellen: Pokémon: Let's Go, Evoli!

Unser Onlinemagazin ntower ist Mitglied der Affiliate-Netzwerke Amazon PartnerNet und Affilinet. Bei einer Bestellung über einen unserer Affiliate-Links erhalten wir über den jeweiligen Shopbetreiber eine variable Provision. Für Endkunden entstehen keine Zusatzkosten.

Quelle: Nintendo Treehouse: Live | E3 2018


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board