Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nintendo Frankreich äußert sich zu Nintendo Switch- und Nintendo Labo-Verkaufszahlen und zukünftigen Möglichkeiten für Ankündigungen

Nintendo Switch

| Software
Le Figaro, eine französische Tageszeitung, hatte erst kürzlich die Möglichkeit, dem General Manager von Nintendo Frankreich – Philippe Lavoué – einige Fragen zu stellen. Hierbei äußert sich dieser besonders zu den Verkaufszahlen in jenem Land bezüglich Nintendo Switch und Nintendo Labo. Außerdem äußert er sich zu den möglichen Messen, bei der neue Ankündigungen erfolgen können.

Die Konsole schlage sich immer noch sehr gut, weshalb sie sich große Ziele für ihre Spieleveröffentlichungen setzen. Die bisherigen Software-Verkaufszahlen des neuen Geschäftsjahres, welches am 1. April begann, sind um 20 % höher als im Vorjahr. Das Ziel für Frankreich ist es, die zwei Millionen-Marke mit der Hardware zu erreichen, da nach bereits unter einem Jahr eine Millionen Einheiten verkauft wurden.

Auch die Spiele schlagen sich laut Philippe Lavoué weiterhin gut. So soll Donkey Kong Country: Tropical Freeze schon bald die 100.000 verkauften Einheiten knacken. Weiterhin halten sich The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Super Mario Odyssey jede Woche in den Charts. Bezüglich Nintendo Labo erwarten sie, dass bis September nur 20 % ihres Kontingents verkauft wird und der Rest erst im Laufe des Weihnachtsgeschäftes. Laut dem General Manager sind die Kurven der Verkaufszahlen bei einem Spielzeug-ähnlichen Produkt anders als bei einem normalen Videospiel.

Über die E3 hat Lavoué zu sagen, dass sie sich auf die Spiele der nächsten Monate fokussieren sollte. Möglichkeiten für weitere Ankündigungen seien allerdings mit der Japan Expo im Juli, Gamescom im August oder Tokyo Game Show im September gegeben. Für Weihnachten sei Nintendo aber mit Super Mario Party, Pokémon: Let's Go, Pikachu!, Pokémon: Let's Go, Evoli! und Super Smash Bros. Ultimate gut gerüstet. Die ersten zwei sind hierbei eher an Familien gerichtet und sollen Gelegenheitsspieler zur Konsole bringen. Weiterhin haben sie für die neuen Pokémon-Spiele und Super Smash Bros. Ultimate ehrgeizige Ziele und bisher liegen die Spielermeinungen über ihren Erwartungen.

Wie denkt ihr, wird das Weihnachtsgeschäft für Nintendo laufen? Reichen dafür die drei genannten Spiele?

Quelle: My Nintendo News


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board