Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bandai Namco will weitere Spiele auf der Nintendo Switch veröffentlichen – Dragon Ball ist umsatzstärkste Marke im letzten Quartal

Nintendo Switch Sonstiges

| Sonstige
Auch Bandai Namco hat heute ihre neuesten Quartalsergebnisse vorgelegt und konnte eine Steigerung der Einnahmen gegenüber dem Zeitraum April bis Juni 2017 vorweisen. In der Zeit vom 1. April 2018 bis zum 30. Juni 2018 erzielte das Unternehmen folgende Ergebnisse:

  • Nettoumsatz: 150,899 Milliarden Yen (etwa 1,171 Milliarde Euro, Steigerung um 4,7 %)
  • Betriebsergebnis: 17,897 Milliarden Yen (etwa 138,9 Millionen Euro, Steigerung um 14,6 %)
Haupteinnahmequelle war das Segment "Network Entertainment" mit 69,982 Milliarden Yen (etwa 543,2 Millionen Euro, Rückgang um 5,4 %), gefolgt von "Toys and Hobby" mit 50,536 Milliarden Yen (etwa 392,3 Millionen Euro, Anstieg um 18,1 %). Die meisten Einnahmen stammen mit 122,920 Milliarden Yen aus Japan, gefolgt von Asien mit 11,099 Milliarden Yen. Die Marke Dragon Ball ist mit Einnahmen in Höhe von 25,6 Milliarden Yen die umsatzstärkste Marke, gefolgt von Mobile Suit Gundam mit 18,2 Milliarden und One Piece mit 7,6 Milliarden Yen weltweit. Videospiele generierten nur 16,5 Milliarden Yen (etwa 128 Millionen Euro) mit 4,031 Millionen verkauften Spielen im letzten Quartal.

In einer Pressekonferenz ging Bandai Namco auch kurz auf die Nintendo Switch ein, wie Takashi Mochizuki berichtet. So sei der Ansatz bei der Spieleentwicklung anders bei Nintendo Switch-Spielen als bei PlayStation- und Xbox-Titeln. Jedoch sei die Nintendo Switch großartig darin, das Spielen wann, wo und mit wem du willst zu entzünden. Das Unternehmen möchte die Konsole mit weiteren Spielen versorgen.

Welche Spiele genau, erwähnte Bandai Namco nicht. Welche Spiele von Bandai Namco würdet ihr gerne auf der Nintendo Switch spielen?

Quelle: BANDAI NAMCO Holdings Inc., Twitter (Takashi Mochizuki)


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board