Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

USA: Letzten Monat gab Nintendo so viel Geld für Fernsehwerbung aus wie kein anderes Videospielunternehmen

Nintendo Switch Nintendo 3DS

| Software
iSpot.tv, ein Unternehmen, welches sich auf die Analyse von Werbeausgaben großer Konzerne spezialisiert hat, beobachtete zuletzt, wie viel Geld Videospielunternehmen im Juli 2018 für Fernsehwerbung ausgegeben haben. Mit einem Anteil von 31,7 % aller geschätzten Ausgaben landete Nintendo dabei auf dem ersten Platz der Auswertungen. Dabei soll Nintendo etwa 5,8 Millionen US-Dollar ausgegeben haben, um im vergangenen Monat 14 Werbespots zu finanzieren. Diese wurden über 3.100 Mal ausgestrahlt und erhielten etwa 399,7 Millionen Impressionen, wurden also etwa so oft von Menschen gesehen. Der "Swing Into Action"-Werbespot zum Mario-Sportspiel Mario Tennis Aces soll wohl das größte Budget aller aktuellen Werbungen von Nintendo gehabt haben. Man schätzt die Ausgaben dabei auf etwa 1,2 Millionen US-Dollar. Die hauptsächliche Zielgruppe von Nintendo waren dabei Kinder und Familien, weshalb man die Werbespots auch bei entsprechenden Kanälen wie Nick, Nick Toons und Cartoon Network abspielte.

Überraschend ist, dass Sony mit ihrer PlayStation-Marke im Monat Juli gar nicht erst in der Top 5 der ausgabefreudigsten Videospielunternehmen auftaucht. Zuvor war Sony oft Spitzenreiter bei den Ausgaben für TV-Werbung im Videospielbereich. Tatsächlich stammt fast die Hälfte aller Ausgaben von 2018 – gesprochen wird von 44,7 % – von Sony. Im Juli scheint man sich allerdings zurückgezogen zu haben.

Findet ihr Nintendos aggressive Werbe-Strategie sinnvoll? Seht ihr hier in Deutschland viel Werbung für neue Nintendo-Produkte?

Quelle: Venture Beat


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board