Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Pokémon GO: Überraschungen für den Herbst angekündigt – Bald können Spieler PokéStops vorschlagen

Smart Device

| Software
Der Sommer nähert sich so langsam dem Ende und Niantic blickt auf die letzten Monate in ihrem neuesten Blog zurück. So erwähnen sie die drei globalen Pokémon GO-Events in Dortmund, Chicago und Yokosuka (Japan), an denen mehr als 400.000 Spieler teilgenommen haben. Besonders inspirierend war für die Entwickler zu sehen, dass alle möglichen Leute zusammenkamen. Zig Millionen Spieler haben jeden Monat das Spiel gespielt und die aktive Spielerbasis nahm hierbei seit Mai um 35 % zu. Seit den neuen Freundesfunktionen von Ende Juni wurden mehr als 113 Millionen Freundschaften geschlossen und 2,2 Milliarden Geschenke verschickt.

Momentan arbeitet Niantic an ein paar Überraschungen für den Herbst, um den Trainern noch mehr Möglichkeiten zum Zusammenspielen zu geben. Konkrete Informationen wurden dazu nicht genannt. Im Test befindet sich momentan ein System, um Orte und Objekte in der Nähe als PokéStops vorschlagen zu können. So wird euch erklärt, welche Orte sich als PokéStop eignen und welche ihr vorschlagen könnt – beispielsweise historische Orte, öffentliche Parks oder Transitstationen. Ebenso werden Orte genannt, die sich nicht eignen. Bisher können zwar nur wenige Spieler, die Level 40 erreicht haben und in Südkorea oder Brasilien leben, diese Funktion nutzen, allerdings soll sie die nächsten Monate auf andere Länder ausgeweitet werden. Wie ihr einen PokéStop beantragen können werdet sowie weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Support-Webseite.

Welche weitere Funktionen nutzt ihr für das Spiel? Gibt es bei euch in der Nähe Orte, die ihr als PokéStop vorschlagen würdet?

Quelle: Niantic, Pokémon GO-Support-Webseite, Nintendo Everything


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board