Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Tetsuya Takahashi: Xenoblade Chronicles X für die Nintendo Switch umzusetzen ist schwer

Nintendo Switch Wii U

| Software
Das Magazin USgamer erhielt zuletzt die Chance, mit Monolith Soft-Präsident Tetsuya Takahashi zu sprechen und dem Mann hinter vielen JRPG-Perlen einige brisante Fragen zu stellen. Dabei erkundigte man sich auch über das Befinden eines Xenoblade Chronicles X-Ports für die Nintendo Switch, welcher zuvor nur angedeutet worden war. Dabei gab Herr Takahashi dieselbe Antwort, die er auch schon bei Fragen zu einem möglichen Xenoblade Chronicles 3 gab: Im Moment könne man nichts Genaues zur Zukunft sagen. Er selbst jedoch bekundet großes Interesse an der Portierung, räumt gleichzeitig aber ein, dass es ein schwieriges Unterfangen wäre. Auf die Frage "Warum?" antwortet Takahashi mit "Geld" und muss lachen. Bei Xenoblade Chronicles X handle es sich um ein riesiges Spiel, sagt Takahashi. Es wieder zu konstruieren, wäre äußerst schwierig.

Ende 2015 erschien Xenoblade Chronicles X für die Wii U und bot Spielern ein tiefreichendes, gewaltig großes JRPG-Abenteuer, welches aber nur von wenigen wirklich gespielt wurde. Da Ports in der Videospielindustrie derzeit im Trend sind, gingen einige davon aus, dass es auch dieser Titel auf Nintendos Neue, die Nintendo Switch, schaffen würde. Auch Herr Takahashi von Monolith Soft bekundete bereits einmal öffentlich Interesse an einer Portierung des Spiels. Bisher steht eine offizielle Ankündigung jedoch aus. Lediglich Änderungen an der Webseite zum Spiel heizten Spekulationen an, die bisher unkommentiert blieben.

Was meint ihr? Wird man sich der finanziellen Hürde annehmen und das große JRPG auf die Nintendo Switch bringen?

Quelle: USgamer


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board