Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Satoru Shibata über die Herausforderung, neue Zielgruppen mit etablierten Franchises zu erschließen

Nintendo Switch

| Software
Im Rahmen der vergangenen Investorenkonferenz von Nintendo äußerte sich der ehemalige Präsident von Nintendo of Europe, Satoru Shibata, Director und Senior Executive Officer bei Nintendo, zur Herausforderung, neue Zielgruppen mit bereits etablierten Franchises zu erschließen. Insbesondere ging er dabei auf die im vergangenen Jahr veröffentlichten Super Mario Party, Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! und Super Smash Bros. Ultimate ein. Zwar konnten sich all diese Titel bislang sehr gut verkaufen, doch sei man natürlich dennoch nicht voll und ganz zufrieden.

Die Frage, die man sich vor der Veröffentlichung eines solchen Titels stelle, sei stets die, wie man die bisherige etablierte Zielgruppe des entsprechenden Franchises erweitern könne. Zwar habe man das mit den genannten Titeln ein Stück weit geschafft, doch habe man dieses Hindernis noch nicht gänzlich überwunden. So wolle man weiterhin daran arbeiten, diese Titel entsprechend zu vermarkten, sodass diese sich noch über eine lange Zeit hinweg gut verkaufen. Das Etablieren solcher Verkaufs-Dauerbrenner sei auch eine Stärke von Nintendo.

Habt ihr eventuell eines der genannten Spiele gekauft, obwohl ihr bis zum entsprechenden Zeitpunkt noch nie in Verbindung mit der jeweiligen Reihe gekommen ward?

Quelle: Nintendo


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board