Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Square Enix möchte sein gesamtes Spieleportfolio eines Tages digital anbieten

Sonstiges

| Software
Der japanische Publisher Square Enix hat ein ehrgeiziges Ziel, wie Präsident Yosuke Matsuda in einem Interview mit Game Informer verriet. Denn dieser bestätigte, dass bei Square Enix derzeit Nachforschungen betrieben werden, wie das gesamte Spieleportfolio des Publishers digital angeboten werden könne. Natürlich sind die großen Titel schon auf den verschiedensten Plattformen spielbar, doch gebe es immer noch etliche Titel, die beispielsweise auf dem NES spielbar waren und heute nicht mehr ohne Weiteres gespielt werden können.

Entscheidungen in der Vergangenheit machen dem Unternehmen zusätzlich Probleme. So wurde sich nach Veröffentlichung eines Spieles nicht mehr um den Code gekümmert, weswegen dadurch viele abhanden gekommen seien. Auch gab es mal den Fall, dass ein Mitarbeiter das Unternehmen verließ und der Code noch auf dessen PC war. Welche Spieldaten im Unternehmen bis zum heutigen Tage fehlen, gab Matsuda jedoch nicht an. Manch ein Fan fragt schon nach, was mit diversen Spielen wäre, doch in Wahrheit wisse das Unternehmen manchmal selber nicht, wo die Dateien geblieben sind.

Intern wurde laut Matsuda deswegen ein Entwicklungsprojekt gestartet, um all diese Spiele auf den verschiedensten Plattformen verfügbar zu machen. Streaming oder ein Abo-Service wären dabei verschiedene Möglichkeiten, die Square Enix derzeit untersuche. Matsuda ist der Meinung, dass die Videospielindustrie sich in die Richtung von Abonnements und Streaming entwickeln wird. Jedoch sei noch nicht entschieden, wie die Spiele zur Verfügung stehen sollen.

Fändet ihr es gut, wenn Square Enix all seine Spiele, auch alte Klassiker, künftig [i]digital anbieten würde?[/i]

Quelle: Game Informer


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board