Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bestaunt in The Legend of Zelda: Breath of the Wild die wunderschöne Unterwasserwelt von Angelstedt

Nintendo Switch Wii U

| Software
In The Legend of Zelda: Breath of the Wild gibt es ein unscheinbares, kleines und friedliches Stranddorf namens Angelstedt. Von der globalen Tourismusbranche scheint das abgelegene Fischerdorf noch nicht entdeckt worden zu sein und so können Besucher dort viel unberührte Natur und das traditionelle Leben der Dorfbewohner genießen. Wie erst kürzlich herausgefunden wurde, präsentiert sich die südöstlich gelegene Strandregion nicht nur an Land, sondern auch Unterwasser von ihrer schönsten Seite.

In Angelstedt könnt ihr nämlich unter einen bestimmten Steg kriechen und daraufhin die Fernglasfunktion eures Shiekah-Steins nutzen. Keine Sorge, euer Sheikah-Stein scheint wasserdicht zu sein und das Fernglas ermöglicht sogar unter Wasser spektakuläre Ausblicke. Tippt das Fernglas an und verlasst das Fernglas-Menü daraufhin wieder, dann sollte die Sichtweise weiterhin in der Ego-Perspektive bleiben. Unter der Wasseroberfläche wird euch ein buntes Korallenriff offenbart und ihr könnt die Artenvielfalt der Lebewesen des Meeres bestaunen:


Meist sind Glitches unschöne Nebenerscheinungen, doch manchmal können sie sich auch von ihrer schönsten Seite zeigen. Welcher experimentierfreudige Fan die Entdeckung als Erstes gemacht hat, ist bislang nicht bekannt. Werdet ihr Angelstedt nun (erneut) besuchen, um euch die Unterwasserwelt selbst anzusehen?

Quelle: Twitter (eu_rasi_a_3678)


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board