Astral Chain: Director gibt Einblicke in die Entstehung des Spiels

  • 19:00 - 14.08.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Astral Chain: Director gibt Einblicke in die Entstehung des Spiels

Für den Monat August dürfen sich Nintendo Switch-Besitzer den 30. rot im Kalender markieren. Dann nämlich erscheint Astral Chain, der neueste Action-Titel aus dem Hause PlatinumGames. Um das Spiel zu bewerben, startete Nintendo auf dem offiziellen amerikanischen Twitter-Account eine Serie namens "Mr. Taura’s Case Files", in welcher Astral Chain-Director Takahisa Taura Wissenswertes zur Entstehung des Spiels verrät und gleichzeitig einige Mechaniken erklärt. Wir stellen euch die Details von Herrn Taura im Folgenden vor.



Eine Besonderheit des Gameplays von Astral Chain ist das Kontrollieren zweier Spielfiguren gleichzeitig. Haltet ihr den ZL-Knopf gedrückt, kann euer Legion mit dem rechten Stick bewegt werden. Herr Taura hofft, dass Spieler am außergewöhnlichen Konzept Gefallen finden werden.



Der Director verrät, dass die Geschichte sowie der Stil des Spiels von japanischer Polizeiarbeit und von Sci-Fi-Anime inspiriert sind. Die Struktur des Spiels hingegen baut auf vorherige PlatinumGames-Spiele auf und stellt einen Hybrid aus zuvor gesehenen Konzepten dar. Demnach soll Astral Chain in Kapitel mit je eigener Hauptmission aufgeteilt sein, was an Bayonetta erinnert, gleichzeitig aber Nebenaufgaben innerhalb der Bereiche bieten, was wiederum mehr im Stil von NieR: Automata ist.



Herr Taura gesteht seine Liebe zu Pokémon. Er sieht es als Möglichkeit an, dass seine Kindheit mit den Taschenmonstern bei der Entstehung der Legionen als Inspiration diente. Er mag es, sich mit einer weiteren Figur in den Kampf zu stürzen, wie wir bereits zuvor berichteten.



Zwar können Legionen vom Spieler gesteuert werden, die Kontrolle kann aber auch der K.I. überlassen werden. Sie sind so entworfen worden, dass sie dem Spieler in brenzligen Situationen aushelfen werden. Die Ketten zwischen euch und eurem Legion können dafür genutzt werden, um verschiedene Aktionen durchzuführen. Ihr könnt euch etwa zum Legion ziehen lassen oder euren Legion zu euch ziehen. Das Entwicklerteam hofft, damit ein frisches Spielgefühl zu schaffen.


Freut ihr euch bereits auf Astral Chain?


Quelle: Twitter (Nintendo of America) (1), (2), (3), (4) – Newsbild: Original-Artwork: © Nintendo / PlatinumGames, Artwork-Komposition: © ntower

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board