Darum gab Inti Creates die Arbeit an Bloodstained: Ritual of the Night auf

  • 16:00 - 16.08.2019
  • Software
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Darum gab Inti Creates die Arbeit an Bloodstained: Ritual of the Night auf

Als Bloodstained: Ritual of the Night vor einigen Jahren erfolgreich auf Kickstarter finanziert wurde, verkündete Koji Igarashi, das auch Inti Creates bei der Enwicklung mithelfen würde. Inti Creates hatte bereits Erfahrung bei der Entwicklung von Mighty No. 9 gesammelt und war daher bestens geeignet, um zusammen mit ArtPlay an Igarashis neuem Spiel zu arbeiten. Im Jahr 2017 wurde allerdings bekannt gegeben, dass Inti Creates die Arbeit an Bloodstained eingestellt hatte, aber seine Arbeit an Bloodstained: Curse of the Moon, einem eigenständigen Prequel, fortsetzen würde. Um zu klären, wie es zu dieser Entscheidung gekommen ist, wurde nun eine offizielle Erklärung abgegeben:

Zitat

Inti Creates ist nicht an der Hauptentwicklung von Bloodstained: Ritual of the Night beteiligt, anders als bei dem Prequel Curse of the Moon. Um keine unnötige Aufmerksamkeit zu erzeugen und Spekulationen zu vermeiden, ist diese Aussage relativ vage. Inti Creates ist also nicht am Hauptspiel beteiligt. DICO hat die Entwicklung übernommen, nachdem die Zusammenarbeit in gegenseitigem Einvernehmen beendet wurde.


Es sind viele Parteien beteiligt, so dass es sehr verwirrend sein kann. ArtPlay ist der Hauptentwickler, während wir DICO als Drittanbieter beauftragen. Wir haben das Spieldesign, die Story, die Regie, die Gimmicks und die gesamte Produktion des Spiels übernommen, während DICO Artworks und das Level-Design erstellt und im Grunde genommen die Arbeitskraft zur Verfügung gestellt hat, die ArtPlay nicht hat. In Zukunft wird man höchstwahrscheinlich 505 Games und ArtPlay in neuen Trailer-Videos und Artikeln sehen


Da Inti Creates anschließend die Arbeit an Bloodstained: Curse of the Moon vollendete, ging man davon aus, das sich ArtPlay und Inti Creates im Guten getrennt haben. Inti-Creates-Präsident Takuya Aizu bestätigte diese Annahme in einer Stellungnahme und gab weitere Details darüber bekannt, warum das Studio das Projekt verlassen hat:

Zitat

Wir hatten von Anfang an vor, auf jeden Fall mit Herrn Igarashi zur Alpha-Phase an dem Projekt zu arbeiten. Nachdem wir dieses Stadium erreicht hatten, haben wir uns das Budget angesehen, das wir für notwendig hielten, und Igarashi hat sich das Budget angesehen, das er für notwendig hielt, um das Projekt abzuschließen. Nachdem wir dies gemeinsam besprochen hatten, waren wir der Meinung, dass Inti Creates zwar sehr effizient bei der Entwicklung von Action-Spielen ist, aber uns die notwendigen Ressourcen zur grafischen Verbesserung wahrscheinlich am Ende mehr Geld gekostet hätten. Vor diesem Hintergrund war es am besten, dass unser Engagement nach Abschluss des Alpha-Phase beendet wurde, wobei eine andere Firma die Verantwortung für die Schlussphase des Projekts übernahm.


Wäre das Spiel eurer Meinung nach besser gewesen, wenn Inti Creates bis zum Schluss dabei geblieben wäre?


Quelle: Nintendo Life – Newsbild: © 505 Games

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board