Pokémon Masters kann auf vielen Smart-Geräten nicht gespielt werden – Spieler melden verschiedene Probleme

  • 06:00 - 30.08.2019
  • Software
  • Smart Device
Newsbild zu Pokémon Masters kann auf vielen Smart-Geräten nicht gespielt werden – Spieler melden verschiedene Probleme

Pokémon Masters war noch keinen halben Tag über den Google Play Store und den iOS-App Store erhältlich, da trudelten bereits Massen an Beschwerden, Fehlermeldungen und Verbesserungsvorschlägen ein. Internetforen sowie soziale Netzwerke sind Quell vieler wütender oder enttäuschter Fans, die sich den Start des vielversprechenden Mobile-Spiels sicherlich anders vorgestellt haben. Es wird berichtet, dass viele gebräuchliche, gar sogar brandneue Smart-Geräte nicht mit Pokémon Masters kompatibel sind. Das bedeutet im Klartext: Spieler/-innen erhalten nicht einmal die Chance dazu, das Spiel herunterzuladen.


Die Community scheint sich einig zu sein, dass dies einer schlechten Optimierung seitens des Entwicklers DeNA verschuldet ist. Selbst wenn manche Geräte die nötigen Voraussetzungen erfüllen, werden sie vom Download via Store ausgeschlossen. Für zusätzlichen Ärger sorgte die Entdeckung, dass Pokémon Masters augenscheinlich für Geräte auf 64 bit-Basis ausgelegt ist. Da viele heutige Smart-Geräte immer noch mit einem 32 bit-CPU ausgestattet sind oder aber ein auf 32 bit ausgelegtes Betriebssystem verwenden, wurde in dieser Hinsicht am Konsumenten vorbei entwickelt.


Dies sind die nötigen Spezifikationen für Pokémon Masters:


iOS:

  • iOS 11 oder höher/64 bit
  • Es werden mindestens 2 GB RAM empfohlen.

Hinweis:

  • Es kann nicht garantiert werden, dass die App auf Geräten, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen, reibungslos funktioniert.
  • Die Unterschiede bei den individuellen Gerätespezifikationen sowie andere Apps, die auf dem Gerät installiert sind, können die normale Funktionalität dieser App beeinträchtigen.
  • Es könnte etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis die App vom neuesten Betriebssystem unterstützt wird.

Android:

  • Android 5.0 oder höher/64 bit
  • Es wird Android 7.0 oder höher empfohlen.
  • Es werden mindestens 2 GB RAM empfohlen.

Hinweis:

  • Es kann nicht garantiert werden, dass die App auf Geräten, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen, reibungslos funktioniert.
  • Die Unterschiede bei den individuellen Gerätespezifikationen sowie andere Apps, die auf dem Gerät installiert sind, können die normale Funktionalität dieser App beeinträchtigen.
  • Es könnte etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis die App vom neuesten Betriebssystem unterstützt wird.

Gegenüber manchen Nutzern soll der Kundendienst von Pokémon Masters bestätigt haben, dass bereits daran gearbeitet wird, das Spiel für Geräte mit geringeren Spezifikationen ("Specs") verfügbar zu machen. Eine offizielle Stellungnahme dazu sowie die Auskunft über einen möglichen Zeitraum blieben bisher aus.


Neben Beschwerden von Personen, die nicht dazu kommen, Pokémon Masters zu spielen, landen momentan auch häufig Beschwerden von Personen im Netz, die bereits auf der Insel Passio unterwegs gewesen sind. Die Applikation soll im aktuellen Zustand höchst instabil sein und häufig zu Abstürzen führen. Verschiedene Nutzer melden in diesem Zusammenhang verschiedene Fehlerquellen. Abstürze können etwa bei der Gefährtensuche auftreten oder aber im Story-Modus. Manche Geräte scheinen nicht imstande zu sein, die Sequenzen des Spiels ordnungsgemäß wiederzugeben. Es werden Ton-Probleme gemeldet und auch die Verknüpfung mit einem Nintendo-Account funktioniert nicht immer einwandfrei.


Ein großes Thema in der Pokémon Masters-Community ist momentan auch die Monetarisierung des Spiels. Während die Preisgestaltung der In-Spiel-Käufe allgemein hinterfragt wird, sieht sich DeNA besonders scharfer Kritik ausgesetzt, was den Umgang der Spielewährung anbelangt. Die im Spiel auszugebenen Juwelen werden als "Kostenlos" und "Gekauft" unterschieden. Zum Ärger vieler wurde direkt zur Veröffentlichung ein Gefährtensuche-Event angeboten, für welches zwingend gekaufte Juwelen eingesetzt werden müssen. Kritiker rufen dazu auf, Feedback an den Kundendienst zu senden, um ein mögliches Umdenken bei den Verantwortlichen zu bewirken. Ihr erreicht den Kundendienst unter der E-Mail-Adresse "[email protected]".


Man darf gespannt sein, wie zügig DeNA auf die zahlreichen geschilderten Probleme eingehen wird. Seid ihr bislang auf irgendwelche Schwierigkeiten gestoßen, die euer Spielerlebnis beeinträchtigt oder gar verhindert haben?


Quelle: reddit (1), (2), (3), Pokémon Masters-Webseite – Newsbild: Original-Artwork: © DeNA / Pokémon., Artwork-Komposition: © ntower

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board