Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Pokémon Masters: Innerhalb der ersten Woche gaben Spieler etwa 26 Millionen US-Dollar aus

Smart Device

| Software
Seit etwa zwei Wochen ist Pokémon Masters für iOS- und Android-Geräte verfügbar und konnte in dieser Zeit bereits für viel Begeisterung sorgen. Über zehn Millionen Downloads und zahlreiche erste Plätze in den App-Charts sorgten für einen zufriedenstellenden Start für Entwickler DeNA und The Pokémon Company. Die Marktforschungsgruppe Sensor Tower nennt nun weitere Schätzungen für die erste Woche von Pokémon Masters. Laut den Angaben soll Pokémon Masters mit weitem Abstand den zweitbesten Start bisheriger Pokémon-Mobile-Spiele gehabt haben. In der ersten Woche sollen Spieler etwa 26 Millionen US-Dollar für Pokémon Masters ausgegeben haben. An die etwa 56 Millionen US-Dollar von Pokémon GO kommt das Strategie- und Kampfspiel damit zwar nicht ran, schneidet aber weitaus besser ab als zuletzt veröffentlichte Titel wie Pokémon Quest und Pokémon Rumble Rush.


© Sensor Tower

62 % der Ausgaben wurden von japanischen Spielern getätigt. Damit kommen aus dem Heimatland der Pokémon etwa 16 Millionen US-Dollar. Zweitstärkste Kraft war der US-amerikanische Markt mit einem Anteil von 17 %, was etwa 4,5 Millionen US-Dollar entsprechen soll. Hong Kong, Taiwan und Frankreich zählen außerdem zu den ausgabefreudigsten Regionen der ersten Woche von Pokémon Masters. Der Großteil der Einkäufe wurde bislang auf iOS-Geräten festgestellt. Dabei wird von einer Aufteilung in 72 % (iOS) und 28 % (Google Play) gesprochen.

Habt ihr auch bereits ein kleines Taschengeld in Pokémon Masters gelassen?

Quelle: Sensor Tower – Newsbild: Original-Artwork: © DeNA / Pokémon. / Nintendo / GAME FREAK / Creatures, Artwork-Komposition: © ntower


You can't see the news comments? Please report this problem to our support board