Nintendo Switch Lite: Einzelne Nutzer beschweren sich über das Joy-Con Drift-Problem

  • 06:00 - 25.09.2019
  • Hardware
  • Nintendo Switch
Newsbild zu Nintendo Switch Lite: Einzelne Nutzer beschweren sich über das Joy-Con Drift-Problem

Das Joy-Con Drift-Problem ist lange Zeit ein relevantes Problem gewesen und verärgerte viele Nutzer (wir berichteten). Nun klagen einzelne Besitzer der Handheld-Konsole wieder über diese Probleme, doch diesmal betrifft es jedoch Nintendos neueste Hardware, nämlich die Nintendo Switch Lite, welche erst letzten Freitag erschienen ist. Wenn die Garantie der Nintendo Switch Lite irgendwann ausläuft, wird der Reparaturpreis deutlich höher ausfallen als einen einzelnen kaputten Joy-Con zu reparieren. Die japanische Webseite von Nintendo listet einzelne Reparaturpreise, dort kostet eine Joy-Con-Reparatur 2160 Yen (umgerechnet etwa 18 Euro). Da die Nintendo Switch Lite keine abnehmbare Joy-Con enthält, würde die Reparatur des Drift-Problems mehr als das doppelte, nämlich 4860 Yen (umgerechnet etwa 41 Euro) kosten.


Nutzern, die die Nintendo Switch Lite auseinandergebaut haben, ist aufgefallen, dass die Analogsticks andere Bauteilnummern als die herkömmlichen Joy-Con-Controller haben. Das muss aber nicht unbedingt bedeuten, dass das Joy-Con Drift-Problem gelöst wurde, denn rein optisch scheinen die Sticks laut dem YouTuber Spawn Wave identisch zu sein. Der YouTuber The Retro Future merkt wiederum an, dass beide Bauteile eine unterschiedliche Form an der Unterseite haben. Ob dies allerdings das Drift-Problem beheben soll, ist unklar.


Ein Nutzer, der vor einigen Tagen ein Video mit dem Drift-Problem veröffentlicht und damit die gesamte Diskussion rund um das Drift-Problem bei der Nintendo Switch Lite entfacht hatte, beschrieb in einem zweiten Video sein Problem. Seine Joy-Con driften nur sporadisch und nicht zu jeder Zeit, es hängt auch stark davon ab, mit wie viel Kraft man diese zur Außenkante schiebt. Auch eine Kalibrierung der Controller hat bei dem Problem nicht geholfen.


Normalerweise ist das Joy-Con Drift-Problem eine Abnutzungserscheinung, welche erst nach einer längeren Nutzung auftritt. Dass einzelne Spieler jetzt schon dieses Problem beobachten, scheint auf einen Produktionsfehler hinzuweisen. Normalerweise ist das Joy-Con Drift-Problem nicht unbedingt davon abhängig, wie stark man den Joy-Con bewegt und normalerweise taucht es nicht nur zeitweise auf.


Andere Nutzer berichten übrigens auch von Problemen mit dem Steuerkreuz. Auf YouTube ist ein Video aufgetaucht, in welchem der YouTuber sein Leid klagt. Obwohl das Steuerkreuz in eine bestimmte Richtung gedrückt wird, reagiert die Nintendo Switch gar nicht auf die Eingabe und steuert in eine andere Richtung. Ob dies ein allgemeines Problem ist oder der Nutzer eine defekte Konsole erwischt hat? Andere Nutzer beschweren sich generell über das Steuerkreuz, welches nicht präzise genug und schwierig zu bedienen sei. Dass ein Hardware-Launch nicht fehlerfrei verläuft, ist heutzutage leider nicht mehr selten. Sollte eure Nintendo Switch Lite-Konsole einen dieser Fehler aufweisen, könnt ihr die Konsole an Nintendo schicken und erhält eine kostenlose Reparatur.


Habt ihr bei eurer Nintendo Switch Lite Hardware-Probleme bemerkt?


Quelle: Nintendo Life (1), (2), (3), Nintendo, VGC, YouTube (Spawn Wave), (The Retro Future), (Alex Javier) (1), (2), (Funyarinpa L.), Nintendo Soup, GoNintendo – Newsbild: Original-Artwork: © Nintendo, Artwork-Komposition: © ntower

Teilen

You can't see the news comments? Please report this problem to our support board